Überspringen und Hauptinhalt zeigen

Digital Marketing October 13, 2020

Performancesteigerung mit dem Amazon Brandstore

Image

Der Amazon Brandstore ist eine Erweiterung zum eigenen Onlineshop, mit dem Marken die Möglichkeit haben, sich noch besser auf dem Marktplatz zu präsentieren und von NutzerInnen leichter gefunden zu werden. Um diese Chance voll auszuschöpfen, verraten unsere ExpertInnen, wie Sie Ihren Amazon Brandstore aufwerten und sicherstellen können, dass er hochwertige Leads generiert.

AMAZON BRANDSTORE 101

Beginnen wir mit den Grundlagen. Ein Amazon Brandstore besteht aus einer Hauptseite und mehreren Unterseiten. Diese individualisierbaren, digitalen Schaufenster ermöglichen es sowohl Vendoren als auch Sellern, ihre eigenen Markenseiten auf Amazon ohne jegliche Programmierung zu gestalten. Sie geben bestehenden und neuen KundInnen die Möglichkeit, Ihre Marke zu erleben und durch Ihre Produktauswahl zu navigieren. Zudem kann Ihr Brandstore als Landingpage für Ihre gesamten Marketingaktivitäten genutzt werden.

WARUM SOLLTEN SIE EINEN AMAZON BRANDSTORE AUFBAUEN?

Als einer der bekanntesten Online-Marktplätze und einem riesigen Verkäufer- und Kundenstamm ist Amazon einer der besten Orte, um das einzigartige Wertversprechen Ihrer Marke hervorzuheben. Für die Erstellung eines Brandstores bei Amazon müssen Sie als Vendor oder Seller lediglich eine Markenregistrierung ausfüllen. Die Erstellung an sich ist also kostenlos. Im Folgenden erfahren Sie, wie ein Amazon Brandstore Ihre Marke sowie das Erlebnis, das Sie Ihren KundInnen bieten, aufwerten kann:

  • Markenbekanntheit aufbauen: Da Sie selbst das Design auswählen sowie Funktionen anpassen und bestimmte Artikel hervorheben können, kann Ihr Amazon Brandstore Ihre Markenidentität und -werte widerspiegeln und Ihrer Marke gleichzeitig einen großen Pool neuer KundInnen einbringen. 
  • Neue Kunden erreichen: Angesichts der großen Popularität von Amazon ermöglicht ein eigener Brandstore, dass Ihre Produkte von vielen neuen und unterschiedlichen NutzerInnen gefunden werden. Zudem ist der Store ein Hilfsmittel, das zur Aufwertung Ihrer Marken- sowie Marketingstrategie genutzt werden kann.
  • Ein stets verfügbares Ziel: KundInnen haben die Möglichkeit auf Amazon einzukaufen und jederzeit problemlos auf Ihren Brandstore zurückzukehren. Wenn Kunden zum Beispiel ein Produkt Ihrer Marke auf Amazon sehen, das ihnen gefällt, können sie einfach zu Ihrem Brandstore zurückkehren und den Kauf dort tätigen.

WIE SIE IHREN BRANDSTORE EINRICHTEN UND NUTZEN

Wenn Sie Ihren Brandstore einrichten, sollten Sie sicherstellen, dass er die Werte und die Identität Ihrer Marke widerspiegelt und zu Ihrer visuellen CI passt. Marken können auch umfangreiche und ansprechende Inhalte nutzen, um mit KundInnen über ihren Amazon Brandstore zu interagieren. Durch die Personalisierung von Unterseiten können Unternehmen den NutzerInnen Kaufanreize bieten oder Sale-Artikel vorantreiben. Unten sehen Sie ein Beispiel, wie Sie Ihre E-Commerce-Plattform auf Amazon nachbilden können.

Das Schaufenster

Der Brandstore ist wie ein Schaufenster, das einen Einblick in Ihre Marke gibt. Es ist auch der erste Kontaktpunkt für KundInnen, die über den organischen Traffic von Amazon auf Ihrem Brandstore landen. Stellen Sie also sicher, dass der Brandstore Ihre Marke und die dazugehörigen Produkte, aber auch mögliche Werbeaktionen, die Sie derzeit durchführen, repräsentiert. Fügen Sie auf jeden Fall einige zusätzliche Informationen über Ihre Produktkategorien hinzu und ermutigen Sie die KundInnen, auf diese Seiten zu klicken.

Die Navigationsleiste

Sie können die Struktur Ihrer Navigationsleiste frei bestimmen. Sollten Sie bereits einen eigenen Onlineshop haben, ziehen Sie in Erwägung, die Navigation im Brandstore ähnlich zu diesem aufzubauen. Berücksichtigen Sie die speziellen Bedürfnisse und Ansprüche Ihrer KundInnen, die auf der Suche nach Ihren Produkten eine Rolle spielen.

Verwenden Sie eindeutige Call-to-Actions

Indem Sie klare Call-to-Actions einbauen, ermutigen Sie die BesucherInnen, tiefer in Ihren Brandstore einzutauchen. Sie können beispielsweise Produktkategorien präsentieren, bei denen ein Klick auf den Call-to-Action alle Produkte der Kategorie preisgibt. Eine andere Möglichkeit wäre es, zu überlegen, mit welchen Problemen NutzerInnen konfrontiert sind und mithilfe eines Call-to-Actions auf die Lösungsartikel zu verweisen.

Das “shoppable” Bild

Sie können eines Ihrer Produkte mit zusätzlichen Informationen in einem größeren Bild hervorheben. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Produkt in einem schöneren Design zu präsentieren. KundInnen können das Produkt dann innerhalb des Bildes direkt in Warenkorb legen. Dies ist ein sehr praktischer Zusatz für Produkte, die neu sind oder möglicherweise einige zusätzliche Informationen benötigen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass KundInnen sich zur ASIN-Seite durchklickt. Sie bleibt somit innerhalb Ihres Brandstores.

Präsentieren, nicht erzählen

Nutzen Sie Videos und Stimmungsbilder, um Ihre Produkte vorzustellen. Auf diese Weise benötigen Sie nur sehr kurze Beschreibungen, was die Kaufentscheidung der NutzerInnen beschleunigt. Als Faustregel gilt: Je günstiger das Produkt ist, desto kürzer fällt die Kaufentscheidung aus. Daher müssen Sie in der Lage sein, KundInnen schnell zu überzeugen. 

Unterseiten, die Produkteinführungen und Angebote ankündigen

Sie haben die Möglichkeit, eigene Unterseiten zu erstellen, die Ihre aktuellen Aktionen widerspiegeln. Diese Seiten können auch als Landingpages für Ihre Marketingkampagnen auf und abseits von Amazon genutzt werden. Pro-Tipp: Richten Sie eine Aktionsseite für den Prime Day ein, um Ihre Verkaufszahlen zu steigern.

Image

WIR HELFEN IHNEN GERNE

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Hilfe beim Aufbau Ihres Brandstores zu einer Verkaufsmaschine? Wir helfen Ihnen gerne!

Noch mehr Insights

Was sind die aktuellen Trends im Performance Marketing im Hinblick auf Online Marktplätze? Und wie können Marken davon profitieren? Bei der Dept Perforamnce Week vom 20.-23. April erzählen die ExpertInnen von Just Eat Takeaway.com und Dayrize über ihre Erfahrungen und geben Einblicke, welche Rolle Performance Marketing in ihrem Business Set-up spielt.

Fragen? Wir sind hier, um zu helfen!

Hoppla!

If you're reading this, you unfortunately can't see the form that's supposed to be here. You probably have an ad blocker installed. Please switch off your adblocker in order to see this form.

Still encountering problems? Open this page in a different browser or get in touch with us: [email protected]