Commerce & Platforms

Wie man einen Onlineshop in nur 3 Wochen launcht

Dennis Alperstedt
Dennis Alperstedt
Technical Director
Jena

Die Welt steht auf dem Kopf und jede Industrie ist direkt oder indirekt von der aktuellen Entwicklung betroffen. Der Handel ganz besonders: Es kommt zu temporären Schließungen von Läden, Office-Mitarbeiter arbeiten remote und Lieferketten werden unterbrochen. Vormals etablierte Geschäftsmodelle sind nicht mehr tragfähig und Unternehmen müssen sich der neuen Realität anpassen und nach alternativen Einnahmequellen suchen.

Die disruptiven Auswirkungen von COVID-19 beschleunigen bestehende Trends, wie z.B. die Verlagerung in Richtung E-Commerce und die Notwendigkeit der Digitalisierung von Prozessen zur Rationalisierung von Geschäftsabläufen. Es ist wahrscheinlich, dass die Einführung eines Direct-to-Consumer-Modells (D2C) bereits auf Ihrer langfristigen Roadmap stand. Jetzt ist es an der Zeit, diese Pläne schnell umzusetzen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen auch alle verfügbaren Einnahmequellen nutzt.

Der Aufbau eines Onlineshops stellt viele Unternehmen zunächst vor einen Berg an Fragen. Die Vielzahl der Software-Optionen auf dem Markt zu verstehen und den Return on Investment zu bewerten, kann entmutigend sein. Der Schlüssel liegt darin, herauszufinden, wie Sie die Ressourcen Ihres Unternehmens optimal nutzen können: Können die aus den Kundendaten gewonnenen Erkenntnisse auf andere Geschäftsbereiche übertragen werden? Kann den VerbraucherInnen der Weg zum Kauf erleichtert werden? Die digitale Transformation fördert Stärken, indem sie sich auf skalierbare Verbesserungen konzentriert.

Diejenigen, die bereits den Schritt in den Direktvertrieb gewagt haben, prüfen jetzt vielleicht die langfristige Tragfähigkeit und versuchen ihn in ihrem Geschäftsmodell und ihrer zukünftigen Roadmap zu verankern. Vielleicht möchten Sie Ihren Erfolg international ausweiten, oder Sie wollen eine 360°-Sicht auf Ihren neuen Kundenstamm entwickeln? Ganz gleich, ob Sie gerade erst anfangen oder Ihr Angebot ausbauen wollen, Agilität und Schnelligkeit sind von größter Bedeutung. Denn jeder verschenkte Tag, ist ein Tag verpasster Umsätze.

Wie können Sie also schnell mit dem Online-Verkauf beginnen und den Umsatz steigern, die Markenbekanntheit erhöhen und persönliche Beziehungen aufbauen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern? Dept hat sich mit Salesforce zusammengetan und eine Quick-Launch-Commerce-Lösung zu entwickelt, die es Marken ermöglicht, in nur drei Wochen einen voll funktionsfähigen Onlineshop einzurichten und zu betreiben. So funktioniert’s:

Schritt eins: Discovery

Wie bei jedem digitalen Projekt besteht der erste Schritt immer darin, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Zielkunden zu bewerten und zu verstehen. Für diejenigen, die zum ersten Mal einen Direktvertrieb starten wollen, erforschen wir Ihre Beweggründe für diesen Schritt und sammeln Ideen, wie Sie ein überzeugendes Angebot aufbauen können. Dies könnte z.B. das Angebot exklusiver Produkte, die anderswo nicht erhältlich sind, Logistikoptionen, die kürzere Lieferzeiten ermöglichen, oder die Einführung von Abonnement-Modellen sein.

Nach diesen Discovery-Workshops wird eine detaillierte Anforderungsliste erstellt, die auf die Funktionalität und Leistungsfähigkeit der Quick-Launch-Commerce-Lösung abgestimmt ist.

Schritt zwei: Build

Nun, da die Anforderungen definiert sind, können wir mit dem Aufbau Ihres Onlineshops beginnen. Wir kümmern uns um das Setup, die Datenintegration, Preise und Inventar, so dass Ihre Storefront, der Produktkatalog und die Suche eingerichtet und einsatzbereit sind. 

Wir führen Sie durch die Erstellung Ihrer Produktkataloge, von den erforderlichen Formaten bis hin zu den Optionen für die Datenbereitstellung (egal, ob diese in ein bestehendes ERP-System, ein PIM oder auch nur eine Excel-Tabelle integriert werden sollen). Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um Ihre Anforderungen an das Bestellmanagement zu ermitteln, und helfen Ihnen bei der Auswahl und Integration einer Lösung, die Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Vielleicht haben Sie bereits ein Auftragsmanagementsystem (OMS), in das Sie die Daten einspeisen möchten. Oder Sie entscheiden sich für die Implementierung von Salesforce OMS oder des OMS-Lite-Systems von Dept. 

Als All-in-One-Lösung bietet Salesforce Quick Launch auch Funktionen wie Wunschlisten, Bundling, Produktempfehlungen, Varianten und Promotions enthalten. Wir unterstützen Sie und Ihr Team dabei, das Potenzial aller verfügbaren Funktionen vom ersten Tag an optimal zu nutzen.

namaste designs 1

Schritt drei: Design & Branding

Da es sich um eine Out-of-the-Box-Lösung handelt ist die Build-Phase sehr kurz. Die restliche Zeit wird damit verbracht, die Website Ihrer Marke und Ihren Designanforderungen optimal anzupassen. Unser Team führt Sie durch Best Practices für die Erstellung von Inhalten und die Optimierung von Bildern und steht Ihnen bei allen Fragen während des Prozesses zur Seite. 

Die Lösung wird mit hochgradig konfigurierbaren Themen geliefert, das auf der Storefront Reference Architecture (SFRA) von Salesforce aufbaut. SFRA verfolgt einen Mobile-First-Ansatz, d. h. die Website wird für mobile Geräte entworfen und prototypisiert und dann von dort aus erweitert. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Onlineshop für Benutzer auf allen Bildschirmgrößen die beste Experience bietet. 

Es ist wirklich einfach, eine Vielzahl von Themen-Elementen direkt über die Business Manager-Konsole der Salesforce Commerce Cloud (SFCC) zu konfigurieren, ohne dass Code-Anpassungen erforderlich sind. Sie können Schriftarten, Farbschemata, Logos und vieles mehr mit nur wenigen Klicks ändern und sehen, dass diese Änderungen sofort auf der Website angezeigt werden. 

Der SFCC Page Designer stellt eine Bibliothek mit vorgefertigten Inhaltskomponenten wie Karussells,- Videos,- Bild- und Textblöcken zur Verfügung. Damit können Sie über eine einfache Drag-and-Drop-Oberfläche ansprechende Inhaltsseiten für die gesamte Website erstellen.

Die grundlegende Google DataLayer-Unterstützung wird Ihnen für die Nachverfolgung von Website-Aktivitäten in Google Analytics zur Verfügung gestellt. Wir helfen Ihnen gerne bei der Konfiguration, sodass diese Ihren Anforderungen entsprechen.

Verschiedene Zahlarten sind dank Integration via Adyen sofort verfügbar, so dass Sie nur noch über die intuitive Konsole von Adyen auswählen müssen, welche Zahlungsmethoden Sie anbieten möchten (z.B. Paypal). Diese Optionen werden direkt auf die Website übertragen, ohne dass weitere Integrationen erforderlich sind.

Unser Team von zertifizierten SFCC-ExpertInnen steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen bei der Erstellung weiterer Funktionen und Erweiterungen behilflich zu sein, falls diese nicht durch die bestehenden Konfigurationsoptionen erreicht werden können.

Schritt vier: Launch

Sobald der Aufbau, das Design und die Integrationen abgeschlossen sind, testen wir die Lösung und bereiten den Launch vor. Mit der Erfahrung aus Hunderten von Onlineshop-Launches führen wir Sie durch diesen aufregenden Schritt. Unser Hypercare-Post-Launch-Service stellt sicher, dass wir für einen reibungslosen und stressfreien Ablauf zur Verfügung stehen.

Starten sie noch heute Ihren Onlineshop!

Noch nie gab es einen günstigeren Zeitpunkt für Ihren Einstieg ins Direct-to-Consumer-Business oder die Beschleunigung Ihrer Onlineshop-Pläne als heute. Die Herausforderungen, die 2021 für uns bereithält, werden sich wenig von jenen unterscheiden, mit denen wir 2020 konfrontiert waren. Deshalb ist die Sicherung  zukunftsfähiger Umsatzströme entscheidend. So mindern Sie kurzfristige Risiken und können sich gleichzeitig auf ein langfristiges Wachstum konzentrieren.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, buchen Sie jetzt eine Live-Demo und erfahren Sie, wie Sie in nur drei Wochen einen Onlineshop starten können.

Fragen?

Dennis Alperstedt

Technical Director

Dennis Alperstedt

Mehr erfahren

Bei Dept soll sich jeder willkommen und frei fühlen, sich selbst zu sein. Dies ist der Kern unserer Werte. Um die Benutzerfreundlichkeit der Website so einfach und persönlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir verwenden sie auch, um sicherzustellen, dass wir und Dritte für Sie relevante Anzeigen schalten können.