Darius Erdt
Darius Erdt
Head of SEO
Berlin

From our Depsters

Umfassender Überblick über kostenlose SEO-Tools

Welche kostenlosen SEO Tools gibt es? Im Rahmen des Online Marketing Tags 2018 in Wiesbaden sowie dem SEO-Day in Köln habe ich einen Vortrag über das Thema „SEO mit kostenlosen Tools“ gehalten.  Ich machte mich also auf die Suche nach den besten kostenfreien Toolangeboten für SEOs.

Bei meiner Recherche bin ich über eine ganze Reihe von sehr guten Tools gestoßen. Es wurden sogar zu viele, weshalb ich bei jedem Vortrag nur ausgewählte nennen konnte. Die vollständige Übersicht findet ihr deshalb hier – und diese Liste wird kontinuerlich erweitert!

Ich habe die Tools in unterschiedliche Gruppen eingeteilt:

Content | Crawler | Keywords | Local SEO | Mobile | Monitoring | Offpage | Onpage | PageSpeed | SERP Preview | Strukturierte Daten | Suchvolumen | Webmaster Tools | Wettbewerber

Vorneweg: Was bedeutet Freemium? Manche Tools geben ihre vollen Daten nur gegen ein Login oder Bezahlung frei – oder erlauben nur x Zugriffe in einer bestimmten Zeit. Diese Tools sind mit Freemium: Ja gekennzeichnet. Das heißt, man kann mit den Tools kostenfrei arbeiten, aber es liegen gewisse Limitierungen vor. Meine Lieblings-Tools habe ich mit (Tipp) gekennzeichnet.

Um eine bessere Übersicht zu ermöglichen, stellen wir die Tool-Liste auch als Downloadbereit. Werfen Sie alternativ einen Blick auf die SEO-Toolübersicht auf meiner privaten Website.

Content

Crawler

Keywords

Local SEO

Mobile

Monitoring

Offpage

Onpage

Pagespeed

Serp Preview

Strukturierte Daten

Suchvolumen

Webmaster Tools

Wettbewerber

Geht es denn überhaupt ohne kostenpflichtige SEO-Tools?

Ich bin erstaunt darüber, welch große Auswahl es an kostenfreien Tools gibt. Für quasi jeden Anwendungsfall fand ich mehrere Angebote – der Übersicht halber habe ich die Auswahl vorgefiltert. Trotzdem muss ich sagen, dass ich auf kostenpflichtige Tools nicht verzichten möchte. Denn natürlich hat das 0€ Preisschild doch seinen Preis: Den Datenumfang.

Besonders wenn wir über den Bereich der Wettbewerbsanalyse oder Offpage-Optimierung sprechen, kommen kostenfreie SEO-Tools an ihre Grenzen. Denn die Datenerhebung, zum einen die Abfrage von Positionen für Suchanfragen bei Google, zum anderen das Crawling des Webs, ist aufwändig. Deshalb sind die kostenlosen Datenbanken in diesem Bereich entweder kleiner, oder zeigen ihre Datenfülle erst gegen Registrierung oder Bezahlung.

Und noch eine weitere Limitierung findet man bei kostenlosen SEO-Tools: die Usability & Geschwindigkeit bzw. Verfügbarkeit. Regelmäßig verbringt man viel Zeit beim Vergleich von kostenlosen zu kostenpflichtigen Tools – und steckt mehr Zeit in diese Arbeit, als die Bezahlversion kostet. Damit will ich aber nicht sagen, dass kostenfrei nicht trotzdem wertvoll sein kann.

Welche Tools sind für kleine Budgets empfehlenswert?

Nicht jeder Webmaster oder jedes Unternehmen kann und mag es sich leisten, für mehrere hundert Euro im Jahr SEO- oder Online-Marketing-Tools zu kaufen. Für die klassischen SEO-Anwendungsfälle gesprochen sind meine Empfehlungen die folgenden Tools:

SEO-Wettbewerbsbeobachtung

Hier dreht sich alles um Keywords, Rankings und Sichtbarkeiten. Die meisten Tools bieten aber noch wesentlich mehr Funktionen – teilweise über Suchmaschinenoptimierung hinausgehend.

metrics-tools: 18€ pro Monat | Sichtbarkeitsentwicklung
semrush: 99$ pro Monat | Allround Tool für viele Online-Marketing-Disziplinen.
ahrefs: 99$ pro Monat | Allround Tool mit Fokus auf Backlinks, Rankingdaten
xovi: 99€ pro Monat | Allround Tool für viele Online-Marketing-Disziplinen

Crawler

Crawler sind das Schweizer Taschenmesser für SEOs. Ob Status-Codes zu überprüfen, Indexierungsangaben zu checken oder Daten zu extrahieren: Crawler tragen relevante Daten schnell zusammen
Screaming Frog: 149£ pro Jahr
Sitebulb: 29€ pro Monat

Backlinks

Welche Website verlinkt wohin? Welche Backlinks könnten mir mehr Traffic und im zweiten Schritt ein besseres SEO-Ranking bringen?

ahrefs: 99$ pro Monat
majestic: 47€ pro Monat
seokicks: 10€ pro Monat

Welche SEO-Tools nutze ich besonders häufig?

Manche SEO-Tools nutze ich häufiger als andere und als Agentur haben wir sehr viele Tools im Einsatz. Dennoch haben sich ein paar Favoriten herauskristallisiert. Namentlich sind dies:

Google Search Console: 0€ | Geht einfach nicht ohne. Und auch nicht ohne mein Buch über die Search Console
Browserplugins: 0€ | Für schnelle Analysen & Checks
Bookmarklets: 0€ | Zur Beschleunigung von Workflows
sistrix: ab 100€ pro Monat | Für Wettbewerbersanalysen
Screaming Frog: 149£ pro Jahr | Für Crawling & Datenextraktion
ahrefs: 99$ pro Monat | Für Backlinks & Wettbewerbsanalysen
majestic: 47€ pro Monat | Für Backlinkdaten
termlabs.io: 149€ pro Monat | Rund um Content

Fragen?

Head of SEO

Darius Erdt

Mehr erfahren

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.