Zurück zu allen Artikeln

How to: Die Design System Discovery

THE Design System Discovery Cover2
Stefan Schröter
Stefan Schröter
Product Design Lead
Länge
3 Min. Lesezeit
Datum
23 November 2022

Wir bei DEPT® behandeln ein Design System genauso wie ein eigenständiges, digitales Produkt. Ein Design System sollte lebendig sein und sich stets synchron zu dem digitalen Produkt weiter entwickeln, das in dem System dokumentiert wird, sei es eine Website, ein Online-Shop oder eine App.

Ein Design System braucht – genau wie jedes digitale Produkt, das erfolgreich sein soll – eine entsprechende Discovery- und Planungsphase und eine Zielsetzung. Es geht darum, dass man sich im Vorhinein die richtigen Fragen stellt und Anforderungen definiert, bevor man in die Entwicklung und den Aufbau eines solchen Systems geht.

THE Design System Discovery

Welche Anforderungen gibt es und wie groß ist der Umfang?
Was dokumentieren wir überhaupt alles in diesem System und in welcher Detailtiefe? Was ist unser MVP bzw. unser MVDS – das Minimum Viable Design System.


Und Achtung! An einem Design System wirken nicht nur Designer mit. Denn ein Design System ist nicht nur für Designer gedacht. Ein solches System dient am Ende als Asset Library, als Werkzeugkasten und als Dokumentation für verschiedene Disziplinen: die UX & UI bzw. Product Designer, die Content Creator aber auch Product Owner, Product Manager, Brand Manager und gerade auch Entwickler:innen. Vertreter:innen dieser unterschiedlichen Teams sollten an der Planung und dem Aufbau eines Design Systems mitwirken und entsprechend involviert werden. Denn sie sind am Ende auch die Nutzer:innen dieses Systems und diese User:innen sollten im besten Fall regelmäßig Feedback geben, um das System zu verbessern.


Wer sind die User:innen meines Design Systems?
Was sind die Bedürfnisse dieser User:innen?
Welche Problemstellungen gibt es im aktuellen Designprozess? Was sind Ziele und mögliche KPIs und wie können wir diese messbar machen?


Zudem benötigt man Akzeptanz im eigenen Unternehmen, entsprechende
Unterstützer:innen und man muss Rollen definieren, denn im weiteren Verlauf und nach dem Launch des Design Systems geht es natürlich auch darum, wer das System pflegt oder wie Entscheidungen für die Weiterentwicklung getroffen werden. Man braucht ein dediziertes, interdisziplinäres Team, dass sich für das System verantwortlich fühlt und einen Prozess definiert. Ein Team, dass auch im Austausch mit den Nutzer:innen des Design Systems bleibt, das deren Bedürfnisse kennt und darauf reagieren kann. Wer ist verantwortlich für das Design System? Wie wird die Weiterentwicklung und Pflege des Systems organisiert? Um diese und noch viele andere Fragen zu klären und um mehr Klarheit zu schaffen, haben wir bei DEPT® ein eigenes Workshop-Format entwickelt: das Design System Canvas.

Das Design System Canvas nutzen wir für einen Discovery Workshop, in dem alle Beteiligten in den Dialog kommen, um sich einen Überblick über den aktuellen Designprozess verschaffen zu können und um gemeinsam eine Vision für das System zu entwickeln. Es geht um das Sammeln von Themen, Erkenntnissen und allen relevanten Informationen aus den verschiedenen Blickwinkeln der einzelnen Disziplinen: Entwicklung, Design, Content, Product- und Brand Management.

Ziel des Workshops ist es die wichtigsten Anforderungen zu sammeln und
ausreichend Erkenntnisse zu erlangen, um in das Projekt zu starten, eine erste Struktur aufzusetzen und eine Roadmap für das Setup des Systems zu definieren.

Fragen?

Product Design Lead

Stefan Schröter

Mehr erfahren

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.