Zurück zu allen Artikeln

Facebook-Zahlen Schweiz: Negativrekord der unter 30-Jährigen gebrochen

Dept Office ROT 13 1 1
Victor Gigea
Victor Gigea
Senior Project Manager Social Advertising
Länge
3 Min. Lesezeit
Datum
6 October 2022

Im dritten Quartal 2022 zeichnet sich bei den Nutzer:innenzahlen ein etwas wackligeres Bild ab, als noch im Quartal davor. Nach einem überraschenden Hoch Anfang des Jahres ist nun wieder ein leichter Abwärtstrend erkennbar. Bei der Betrachtung des Gesamtbildes lässt sich ein Rückgang von 1,05% gegenüber dem Q2 feststellen.

Dept Office ROT 13 1 1

Während die Gesamtnutzer:innenzahlen im Juli und August stabil blieben, sanken sie im September um 1%. Auch im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres sind die Nutzerzahlen tiefer. Die 3.5 Millionen-Marke vom Juni wurde also nicht wieder erreicht und die von uns prognostizierte Stabilität geriet etwas ins Wanken. Von einem dramatischen Einbruch kann hier jedoch (noch) nicht die Rede sein.

Bernetblog Charts Facebook  001 1

Unter 30 – Negativrekord gebrochen

Der Negativrekord von Nutzer:innen unter 30 Jahren wurde in diesem Quartal jedoch tatsächlich wie von uns prognostiziert gebrochen. Noch nie waren so wenige Jugendliche auf Facebook vertreten wie in diesem Quartal. Alle Segmente unter 30 Jahren sind weiterhin rückläufig. Ein kleiner Ausreisser ist im Monat Juli erkennbar, in dem Facebook plötzlich 300 Schweizer Nutzer:innen unter 15 Jahren dazu gewinnt. Bereits im August ist dieses Mini-Hoch aber wieder Geschichte.

Im September ist dann schliesslich in jedem Segment (ausgenommen der Kategorie der über 50-Jährigen) ein Einbruch erkennbar. Auch im Vergleich zum Vorjahr sind die Nutzer:innenzahlen tiefer, wobei hier scheinbar besonders die 20 – 29 und die 30 – 39-Jährigen Facebook den Rücken kehrten.

Über 50 – stabil und treu

Die Kategorie der über 50-Jährigen ist mit 1.1 Mio. Nutzer:innen so gut vertreten wie noch nie und bleibt seit Beginn des Jahres 2022 stabil. Auch die 40 – 49-Jährigen konnten zu Beginn dieses Quartals einen Zuwachs verzeichnen. Diese Segmente scheinen Facebook treu zu bleiben und sorgen somit dafür, dass die Gesamtnutzer:innenzahlen nicht noch stärker abnehmen.

Bernetblog Charts Facebook  001 1 1

Fazit

Bei der ins Wanken geratene Stabilität der Gesamtnutzer:innenzahlen kann es sich um eine unbedeutende Schwankung handeln. Trotzdem ist in allen jüngeren Alterssegmenten ein Abwärtstrend sichtbar und der Negativrekord der unter 30-Jährigen geknackt. Wir sind gespannt, ob Facebook bald nur noch das Netzwerk der “älteren Generation” sein wird oder ob mit neuen Features dagegengehalten wird.

Mehr?

View all insights

Fragen?

Senior Project Manager Social Advertising

Victor Gigea

Immer auf dem neuesten Stand

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.