Foundation Medicine

Auf der Spur der Krebsheilung

iStock 1176678050 1 scaled

Als Pionier auf dem Gebiet der genomischen Medizin erkannte
Foundation Medicine
(FMI), dass das Unternehmen über viele Daten verfügte, die Forscher:innen und Biopharmaunternehmen helfen könnten, die Präzisionsmedizin voranzutreiben. FMI brauchte jedoch einen Partner, um die Umsetzung und Prüfung der eigenen Ideen zu beschleunigen. An dieser Stelle kam Dept ins Spiel, um die ehrgeizige Vision des Unternehmens zum Leben zu erwecken.


Aus Daten Einsichten gewinnen


Foundation Medicine ist ein weltweit anerkanntes Unternehmen für molekulare Erkenntnisse, das sich auf die Genomforschung konzentriert. Dabei geht es darum, herauszufinden, wie sich genomische Anomalien auf Krebs auswirken. Das Unternehmen verfügte über einen Berg von Daten, aber keine Tools, mit denen Forscher:innen und Pharmaunternehmen diese schnell auswerten konnten. Dept entwickelte eine massgeschneiderte Software, mit der Forscher:innen den Datenschatz des Unternehmens effizient abfragen und Mediziner:innen klinische Ergebnisse eingeben konnten, um nicht nur genomische Anomalien zu verfolgen, sondern auch, wie sich bestimmte Zieltherapien auf diese Anomalien auswirken.

Visual Light 119 1 scaled

Gefragt waren Erkenntnisse, die für eine bessere Krebsbehandlung erforderlich sind

iStock 1167824519 1 scaled

Das Testen des MVP für die Mitarbeitenden möglich machen

Gemäss unserer agilen Methodik brachten wir zunächst ein “Minimum Viable Product” (MVP) auf den Markt, das die internen Mitarbeitenden für ihre eigene Forschung nutzten. Indem wir die Forscher:innen von Foundation Medicine das Produkt selbst nutzen liessen (was wir gerne als “Verkostung des eigenen Weins” bezeichnen), konnten wir das Produktkonzept weiter verfeinern und feststellen, welche Bildschirme und Abläufe für die Nutzer:innen und damit für das Unternehmen am wertvollsten waren.

Visual Light 120 1 scaled

Neue Tools für Krebsforschende

Innerhalb von drei Monaten statteten wir Foundation Medicine mit einer Reihe von Tools aus, die es dem Team ermöglichten, genetische Daten aus einem Labor zu übernehmen und auf der Grundlage dieser Daten und anderer Faktoren verschiedene Berichte zu erstellen. In diesen Berichten wurden passende klinische Studien, Therapien, kontextrelevante Informationen (auch als “Textbausteine” bezeichnet) und relevante genetische Daten über sie dargestellt. Die internen Teams des Unternehmens konnten nun ihre Daten schnell aufteilen und in einer Vielzahl von Formaten anzeigen, was ihnen die Erstellung von Berichten ermöglichte, die sie zuvor nicht kannten und ihre Fähigkeit, Daten auf neue Weise zu analysieren, drastisch verbesserte. Dies war eine grosse Veränderung gegenüber dem bisherigen System, bei dem jede:r Forscher:in seine oder ihre eigenen Tabellenkalkulationen zur Datenanalyse erstellen musste, wodurch wertvolle Zeit und Ressourcen der Genomic-Doktor:innen verschwendet wurden. Forschende können nun Fragen wie “Wie häufig tritt Krankheit X bei Genveränderung Y auf?” auf eine Weise beantworten, die direkt zu verbesserten Arzneimitteltherapien und Behandlungen führen. Mehr und schnellere datengestützte Forschungsergebnisse bedeuten eine bessere medizinische Versorgung auf breiter Front.

Aus geschäftlicher Sicht ermöglichten diese Tools Genomiker:innen die Kuratierung von Therapien, Studien, Textbausteinen und Ontologien von Genen, Biomarkern und Krankheitsbäumen. Dazu gehört eine Regelmaschine, die es Genomiker:innen ermöglicht, Therapien, Studien und Textmodule mit verschiedenen Kombinationen von Gen- und Krankheitsgruppen zu verknüpfen (basierend auf den kuratierten Ontologien). Wenn sich diese Ontologien änderten, prüften wir automatisch die Regeln, die davon betroffen sein könnten, und markierten sie. Ausserdem haben wir Algorithmen angewandt, um zu verhindern, dass Genomiker:innen den Text in jedem Bericht neu anordnen müssen.

Vom MVP zur branchenführenden Software

Unsere anfängliche Produkteinführung entwickelte sich schnell zu einer leistungsstarken Datenanalyseplattform namens FoundationInsights™, die den Zugang zu umfangreichen Analysen genomischer und klinisch-genomischer Datensätze ermöglicht. Sie ist zu einem wichtigen Bestandteil der Arbeit von Krebsforschenden geworden. Im Laufe von sechs Monaten arbeitete Dept eng mit dem FMI-Entwicklungsteam zusammen, um das Produkt um wichtige Funktionen zu erweitern, während die App gleichzeitig an das interne Produktteam von FMI übergeben wurde. Heute gilt FoundationInsights™ als wichtiges Instrument im Kampf gegen Krebs und wird von vielen der weltweit führenden Genomiker:innen genutzt.

300k

erstellte genomische Profile

150

kartografierte Krebs-Subtypen

Resultate

Dept hat eine erstklassige Datenbank und Software entwickelt und in die bestehende Wissensdatenbank von Foundation Medicine integriert. Dadurch konnten die Forscher ihren Forschungs- und Analyseprozess beschleunigen, da die Daten leicht eingegeben und kategorisiert werden können, was den Zugriff auf die Informationen für andere erleichtert. Heute hat FoundationInsights™ die Verarbeitung von über 300’000 genomischen Profilen unterstützt und über 150 Krebs-Subtypen kartografiert, was die Datenbank zu einer der grössten Krebsdatenbanken der Welt macht.

Fragen?

Jesse Streb

Partner at Rocket Insights

Jesse Streb

Mehr erfahren

Bei Dept soll sich jeder willkommen und frei fühlen, sich selbst zu sein. Dies ist der Kern unserer Werte. Um die Benutzerfreundlichkeit der Website so einfach und persönlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir verwenden sie auch, um sicherzustellen, dass wir und Dritte für Sie relevante Anzeigen schalten können.