FREITAG

Design your very own bag

FREITAG Taschen aus gebrauchten LKW-Planen sind Kult. Jedes Stück ist ein Statement zur Nachhaltigkeit – und ein Unikat. Die Individualisierung im Design geht mit der Web-App F-Cut noch einen Schritt weiter: Kund:innen gestalten ihre Taschen selbst. Virtuell. Bis die einzigartige Eigenkreation schliesslich im realen Leben ankommt.

Creating

FREITAG fertigt seit 30 Jahren Taschen und Accessoires aus rezyklierten Lastwagenplanen. Die nachhaltigen Lifestyle-Produkte sind von der Idee und der Machart her Unikate. Bei der Suche nach einem persönlichen Lieblingsstück wird denn auch immer wieder gefragt, ob es das eine oder andere Modell nicht vielleicht in einer etwas anderen Designvariante gebe.

So entstand die Individualisierung der Taschengestaltung: das Konzept, den kreativen Kernprozess – das Auswählen von Planenausschnitten – in die Hände interessierter Kund:innen zu legen. Das geschieht in den Sweat-Yourself-Shops am FREITAG Ursprungsort Zürich, in Bangkok und Kyoto, und online über die interaktive Web-App F-Cut.

Pioneering

Vor bereits 20 Jahren entwickelte der heutige DEPT® Technical Director Severin Klaus auf Basis der Multimedia-Plattform Flash einen ersten digitalen Zuschneidetisch für FREITAG Taschen: die Erstausgabe von F-Cut. F-Cut funktionierte, erregte Aufsehen, gewann Auszeichnungen – und verschwand mit dem Ende von Flash. Die aktuelle Next-Level-Version führt das Konzept des Originals konsequent weiter. Im typischen reduzierten FREITAG Style und auf dem neuesten Stand der Technik.

Challenging

Wenn am Online-Schneidetisch gleichzeitig dutzende User:innen mit virtuellen Schablonen aus 50 digitalisierten Planen ihre Tasche zusammensetzen, und in jedem Moment sichtbar ist, welche Planensegmente schon weg und welche noch verfügbar sind, wenn bei neue Planen – perfekt fotografiert und mit zur Verwendung ausgeschlossenen Zonen – aktiviert werden, um eine grosse Vielfalt an grafischen Elementen sicherzustellen, wenn der dynamisch benutzte und bewirtschaftete Konfigurator für praktisch jede Userin und jeden User in einem stets unikaten Zustand ist, wenn die entstehenden Entwürfe in Echtzeit als interaktive 3D-Visualisierungen angeschaut werden können, bis das Design endgültig gefällt und nach dem Checkout automatisch an die FREITAG Produktionsabteilung geht, wo die ausgewählten Abschnitte automatisch aus den echten Planen ausgeschnitten und zum fertigen Produkt zusammengesetzt werden, laufen unter der einfachen Benutzeroberfläche von F-Cut simultan Unmengen komplex zusammenhängender Prozesse.

Performing

F-Cut ist eine moderne Webapplikation nach dem Prinzip MACH: Microservices, API-first, Cloud-native, Headless. MACH integriert einzelne Technologien so, dass sie sich zu besten Lösungen addieren. Bei F-Cut resultieren Performance, Flexibilität und Skalierbarkeit aus dem Zusammenwirken eigenständiger Bausteine für Bereiche wie Frontend und Administration, einem agilen Framework für die über API-Schnittstellen gesteuerte Programmierung, speziell für die Cloud entwickelten Anwendungen und einem für die Pflege und das Ausspielen der spezifischen Inhalte ausgewählten Headless CMS.

Die User:innen profitieren von einer intuitiven Bedienung, die sich geschmeidig anfühlt und spielerisch durch den gesamten Designprozess führt, dabei aber Benutzer:innen nicht aussen vor lässt, die auf eine Tastaturbedienung angewiesen sind. Wer auf dem Weg zu seinem Unikat da oder dort nicht ganz sicher ist, erhält Hilfe vom retro-verpixelten F-Worker.

Progressing

2022, beim Revival von F-Cut, war das Angebot beschränkt auf den Messenger Bag F712 DRAGNET, einen FREITAG Klassiker, der heute nur noch über F-Cut erhältlich ist. Vom Start im Mai bis Ende Jahr haben Individualist:innen weit über tausend eigene Unikate aus digitalisierten Planen geschnitten.

Im März 2023 kam der asymmetrische Hip Bag F713 KNIGHT RIDER dazu, ein weiteres klassisches Taschenmodell, das es sonst nicht mehr gibt – und bereits in den ersten drei Wochen 600 mal designed, geordert und nach Hause geliefert wurde. Es werden weitere Produkte folgen, vielleicht strapazierfähige iPhone-Hüllen oder Notizbücher. Um in höchst persönlichem und einzigartigem Look gestaltet zu werden.

Inspiring

F-Cut fasziniert Enthusiast:innen der ersten Stunde und neue Fans rund um den Globus. Besonders gut kommt das Online-Tool zur Zeit in Japan, Deutschland und in der Schweiz an. FREITAG und DEPT® entwickeln das Projekt umsichtig, in kleinen Schritten weiter – der limitierten Exklusivität, echter Innovation und langfristiger Nachhaltigkeit wegen. F-Cut regt an, aktiv zu werden, sensibilisiert für Materialkreisläufe und macht konkret erlebbar, um was es im Übergeordneten geht: Zukunft gestalten. Gemeinsam.

Ein grossartiger Glücksfall, dass ich zweimal in meiner Karriere die Chance hatte, das unglaublich vielschichtige, herausfordernde und sinnhafte Projekt F-Cut zu entwickeln.

Severin Klaus, Tech Director, DEPT®

DESIGN YOUR VERY OWN
FREITAG BAG

Fragen?

Head of Consulting & Project Management

Vera Weber

Mehr erfahren

Nächstes Projekt

FREITAG