Überspringen und Hauptinhalt zeigen

360 Commerce April 15, 2020

The Future of retail

Image

Die Digitalisierung hat die Spielregeln für Retailer in den letzten Jahren nachhaltig verändert: Viele klassische Geschäftsmodelle stehen massiv unter Druck und die Erwartungen der Kunden haben sich deutlich in Richtung Omni-Channel verlagert. Die Covid-19-Krise macht diese “Digitale Ungleichheit”, also die immer größer werdende Schere zwischen digitalen Vorreitern und Nicht-Digitalisierten, jetzt umso sichtbarer.

Herausforderungen für den Handel

Covid-19 trifft besonders den Handel hart. Je länger die Epidemie dauert, desto mehr werden auch Auswirkungen spürbar werden und ernsthafte Liquiditätsprobleme sind zu erwarten. Neben Störungen in der Lieferkette und ausbleibenden Warenlieferungen haben Unternehmen mit der Schließung von stationären Geschäften und dem Ausbleiben von Kundschaft zu kämpfen. Während der Online-Handel zwar weiterhin an Bedeutung gewinnt verzeichnet der Handel gesamt im Non-Food Bereich derzeit täglich Umsatzeinbußen in Höhe von 1,15 Mrd.€.
Die Zukunft des Handels ist genauso wie der Verlauf dieser Krise ist schwer vorherzusagen. Deshalb sollten Unternehmen sich die Frage stellen, woran sie sich jetzt noch orientieren und festhalten können. Wie können Sie trotz der Unsicherheit sinnvolle Pläne für kurz- und langfristige Maßnahmen fassen? Hierfür lohnt sich unter anderem ein Blick auf die aktuellen Konsumentenbedürfnisse.

Aktuelle Konsumentenbedürfnisse

Besprechungen werden zu Videokonferenzen, Vorlesungen werden digital gehalten und das Feierabendbier wird virtuell mit Freunden getrunken – kurz: Remote is the new normal. Die Akzeptanz für digitale Lösungen, wie Augmented & Virtual Reality oder kontaktlose Bezahlung, steigt zusehends an. Die Menschen haben durch Corona in sehr kurzer Zeit gelernt und kollektiv erlebt, dass digitale Technologie der Schlüssel dazu ist, ihr Leben auch in der Krise fortzuführen. Unsere Gesellschaft digitalisiert sich – schneller als je zuvor.
Der Lockdown hat dazu geführt, dass sich die “Digitale Fitness” der Verbraucher erhöht hat und sich mittel- bis langfristig auf einem hohen Niveau einpendeln wird.

Digitale Fitness von Unternehmen

Das heißt für jedes Unternehmen, für jeden Händler und für jede Marke, dass sie möglichst schnell aus der Schockstarre bzw. dem Krisenmodus der ersten Wochen aufwachen und sich mit ihrem individuellen digitalen Fitness-Level auseinandersetzen müssen. Deshalb empfehlen wir Retailern jetzt die folgende 5 Dinge zu tun.

5 Empfehlungen für Retailer

  1. Bleiben Sie agil und am Puls der Zeit.
    Forscher und Analysten arbeiten mit Hochdruck an der Entwicklung von Prognosen und Szenarien. Fühlen Sie den Puls der Zeit – wie entwickeln sich die aktuellen Trends? Wie reagieren Ihre Wettbewerber auf die Entwicklungen?
  2. Verstehen Sie Ihre Zielgruppe.
    Die Covid-19 Krise ist für viele ein einschneidendes Erlebnis. Wie verändern sich die funktionalen, emotionalen und sozialen Bedürfnisse der Menschen? Wie verändert sich ihre Mediennutzung und wie ihre digitalen Gewohnheiten?
  3. Beweisen Sie Relevanz.
    Schon vor der Covid-19 Krise hätten die Verbraucher auf 80 % der Marken verzichten können. Warum nicht auf Ihre? Was ist das Warum, der Sinn, der Purpose Ihres Unternehmens? Wie können Sie diesen Purpose leben?
  4. Überdenken Sie Ihre Touchpoints.
    Trotz geschlossener Läden bleiben digitale Kanäle für die Kommunikation, das Engagement und den Verkauf. Wann, wo und wie erreichen Sie Ihre Zielgruppe zukünftig am effektivsten und am effizientesten?
  5. Werden Sie schnell digital.
    Businessmodelle mit einer starken digitalen Grundlage und Fokus auf digitale Kanälen lassen sich flexibel an neue Situationen anpassen. Wie können Sie kurz-, mittel- und langfristig digitale Business-Modelle etablieren?
Image

Aktuelle Angebote für Retailer

Die angesprochenen Entwicklungen zeigen: Wer aktuell keinen Webshop hat, für den sieht es kritisch aus. Für genau diese Unternehmen haben wir zusammen mit Salesforce eine Lösung geschaffen: Binnen 8-10 Tagen entwickeln wir einen Webshop, der das gesamte Feature-Set der Salesforce Commerce Cloud einschließt und Unternehmen von heute auf morgen zum Digital-Player werden lässt.
Mit dem E-Commerce Quick Launch Produkt von Dept können Sie nicht nur Ihren aktuellen Bestand vertreiben und Ausfälle minimieren, sondern Sie haben eine verlässliche Basis, um Ihr gesamtes Vertriebsmodell auch langfristig digital aufzustellen. Mehr Infos gibt es hier.

Fragen? Wir sind hier, um zu helfen!

Hoppla!

If you're reading this, you unfortunately can't see the form that's supposed to be here. You probably have an ad blocker installed. Please switch off your adblocker in order to see this form.

Still encountering problems? Open this page in a different browser or get in touch with us: [email protected]