Überspringen und Hauptinhalt zeigen

Brand & Advertising Oktober 18, 2018

Shoppen auf Instagram – Die neue Einkaufsfunktion macht es möglich

dept agency - instagram buying

Vor nicht allzu langer Zeit nutzten Instagram-User die App hauptsächlich um verschiedene Fotos ihrer Freunde, Familien oder Lieblingspromis zu editieren, posten und anzuschauen. In den letzten Jahren hat sich die App jedoch schnell zu einer Full-Service-App entwickelt. Die Nutzer können schwer mit all den neuen Funktionen mithalten: nach Stories, GIFs und IGTV kommt nun das im April 2018 eingeführte Shopping-Feature.  Instagram entwickelte dieses Feature, um den Nutzer das Einkaufen via Instagram zu erleichtern und so einen nahtlosen Übergang zu schaffen. Nun stellt sich die Frage – ist Shopping via Instagram mit Blick von heute so erfolgreich wie die anderen Funktionen der App? Lassen Sie es uns herausfinden.

DIE EINKAUFSFUNKTION VON INSTAGRAM

Früher war es Gang und Gäbe, sowohl als Marke als auch als Business, einen Link in die Instagram-Bio einzufügen mit dem entsprechenden Call-To-Action unter den Posts. Nach jedem neuen Post musste so die Bio geändert werden, damit der Link aktuell bleibt.  Verständlicherweise war dies keine sehr effiziente Methode für Unternehmen und Marken, da sich alles auf Instagram in einem rasanten Tempo bewegt. Nun gibt es das Product Tagging, das den Anwendern eine einfache und schnelle Lösung des Problems bietet. Mit der neuen Funktion ist Produkte markieren genauso einfach, wie einen Nutzer zu markieren. Unternehmen und Marken wählen einfach ein Foto aus, das sie mit bis zu fünf Produkten pro Bild oder bis zu zwanzig pro Karussell kennzeichnen können, und schon sind sie startklar. Durch Antippen des Shopping-Post-Tags erhalten die Nutzer einen schnellen Zugriff auf Preise und Produktdetails. Ein zweites Tippen bringt den User zu einer weiteren Instagram-Seite, auf der sie zusätzliche Informationen und weitere Bilder zu sehen bekommen. Sobald der User mehr über das Produkt erfahren hat und zufrieden ist, bringt ein Klick auf “jetzt kaufen” ihn zur mobilen Website des Geschäfts oder der Marke und der Kauf kann durchgeführt werden.

Instagram

Zusammen mit der Einführung der Shopping-Funktion auf Instagram hat die Plattform dem Konto des Händlers eine neue Registerkarte hinzugefügt, die die Produktkennzeichnungsfunktion “Shopping” nutzt. Wenn User auf diese Registerkarte tippen, werden alle Beiträge sortiert, in denen Produkte markiert sind, so dass sie nicht durch den Feed blättern müssen. Wie Instagram sagt: “Geben Sie Ihren Kunden einen neuen Weg, um zu shoppen. Shopping auf Instagram macht Ihr Geschäft zu einem visuellen Schaufenster für unsere Community von einer Milliarden Menschen – sie können Ihre besten Produkte mit einem einzigen Tap entdecken.”

INSTAGRAM – EINE APP, DIE ALLES HAT?

Auch wenn es vielleicht weit hergeholt scheint, das Instagram von 2018 mit “der einen App, die alles hat” WeChat aus China zu vergleichen – es ist ein schneller Match. Strebt Instagram danach, eine full-service-App zu werden, indem immer mehr und mehr Features hinzugefügt werden um die User rundum zu versorgen? Vielleicht, denn sie sind nah dran. Die App WeChat, mit über 650 Millionen Benutzern in China, ist weit fortgeschritten und die meistgenutzte App seit ihrem Start im Jahr 2011. Der Grund dafür ist, dass WhatsApp, Facebook, YouTube und Google in China tabu sind. Sie können einfach keine andere App als WeChat verwenden.

WeChat ist ursprünglich eine Chat-App, ähnlich wie WhatsApp. Neben chatten kann man jedoch noch so gut wie alles andere in der App machen:Spiele spielen, ein Taxi rufen, Videoanrufe tätigen, Essen bestellen, einen Standort senden, Nachrichten lesen und sogar ein Treffen mit dem Arzt planen.

Aber zurück zu Instagram. Ist es Instagrams Ziel, eine App zu liefern die genau wie WeChat ist? Ab sofort können wir Fotos und Videos, wie sie sind, kommentieren, DM’s senden, einen Gruppen-Video-Chat führen, IGTV schauen und seit kurzem auch über Instagram shoppen. Technisch gesehen könnte Instagram Apps wie Facetime, Facebook, Facebook Messenger und YouTube ablösen, indem sie den Nutzern die gleichen Funktionen bietet. Was kommt als nächstes, eine Kollaboration mit Uber oder Tikkie?

Instagram Shopping Dept Blog

DIE FAKTEN

Nach nur sechs Monaten nutzen bereits 25 Millionen Geschäftsaccounts die Instagram Shopping-Funktion – und 90 Millionen Nutzer klickten weltweit auf getaggte Produkte. Es ist also sicher, dass die neue Funktion genau erfüllt, was die Nutzer heutzutage brauchen.

Neueste Forschungen zeigen, dass die Nutzer über ihre Lieblingsmarken auf dem Laufenden bleiben, indem sie ihre Stories verfolgen und ihnen vertieftes Wissen über bestimmte Produkte und Themen vermitteln, die ihnen gefallen könnten. Darüber hinaus informieren sich Early Adopters gerne bei Instagram über die neuesten Trends. Mit über 400 Millionen Story-Nutzern pro Tag sind die Nutzer nun näher an den Produkten, die sie kaufen möchten. Seit Juni testet Instagram die Shopping-Funktion in den Stories, indem Produkttags hinzugefügt werden. Seit September ist diese Option in 46 Ländern verfügbar. Außerdem fügte Instagram noch einen extra Tab im Bereich “Explore” hinzu, der personalisierte Produkte für die Benutzer der App anzeigt.

IG iphone

MÖGLICHKEITEN FÜR MARKEN

Letztendlich ist das neue Feature ein toller Zusatz für jede Firma, die versucht etwas über Instagram zu verkaufen. Alles, was man benötigt, ist ein gekoppeltes Business Facebook- und Instagram-Konto. Sobald die beiden Konten miteinander verbunden sind, ist der nächste Schritt die Erstellung eines Produktkatalogs auf Facebook. Die Funktion “Shopping” ist unter Business Einstellungen zu finden. Wählen Sie den Katalog aus, fügen Sie bis zu fünf Produkte hinzu und schon können Sie mit der Produktkennzeichnung auf Instagram beginnen. Gut zu wissen: Wenn Sie mindestens neun Posts getagged haben, gibt es ein “Review” von Facebook. Sobald Facebook Ihre Seite akzeptiert, wird ein weiterer Shopping Tab Ihrem Account hinzugefügt, sodass die Nutzer einfacher einkaufen können. Anstatt durch den Newsfeed zu scrollen, werden die getaggten Produkte gebündelt angezeigt. Wie bei allen Beiträgen und Stories können Sie in einem Geschäftskonto ganz einfach Statistiken einsehen und analysieren – so kann man schnell checken, wie viele Male der Post angesehen wurde, wie oft der Bezahl-Link geklickt wurde und welche Fotos besonders gut ankommen.

Für jede neue Funktion wird eine neue Content-Strategie benötigt. Instagram-Nutzer wollen inspiriert werden und mögen schöne Bilder. Wenn Sie jemanden wirklich zum Kauf ermutigen wollen, ist es besser, eine andere Strategie zu verwenden – eine die mehr mit Ihrem Onlineshop übereinstimmt. Auf Ihrer Website macht es Sinn, die besten Bilder der zu verkaufenden Produkte zu nutzen und sicherzustellen, dass jeder über die Produktdetails Bescheid weiß. Deshalb sollten Sie im Hinblick auf das Bild, das Sie bei Instagram posten, auch die Instagram-Strategie verwenden: visuell ansprechend, leichter Content. Für die Bilder, die die Nutzer beim Durchscrollen sehen, nutzen Sie die Content-Strategie des Webshops: klare Produktfotos mit zusätzlichen Informationen.

Kurz gesagt, probieren Sie unterschiedliche Methoden um zu sehen, welche für Sie und Ihre Follower am Besten funktioniert. Je einfacher, desto besser! Irgendwann wird Shopping auf Instagram einen positiven Einfluss auf die Anzahl der Besucher Ihres Onlineshops haben.

BLEIBEN SIE INSPIRIEREND

Mit der Einführung des Product Taggings hat Instagram einen klugen Schritt getan, um das Shoppen auf seiner Plattform zu stimulieren. Zuvor war es manchmal ein echter Kampf, ein Produkt im Webshop zu finden, nachdem man es bei Instagram gesehen hatte. Mann musste sogar die App verlassen. Nachdem die Funktionen ausgeweitet wurden, behält Instagram die Nutzer in der App und bietet Service, ohne den Nutzer zu verlieren. Wenn Sie das Produkt in der App sehen und sich gegen den Kauf entscheiden, sind Sie mit zwei simplen Taps wieder zurück in der App und scrollen durch Ihren Newsfeed, als wäre nichts gewesen. Für Firmen die Instagram aktiv als Marketingkanal nutzen, ist die Shopping-Funktion ein echter Gamechanger. Wenn Sie dann noch das Produkt-Tagging mit einer Prise Inspiration und kreativem Content verbinden die die Nutzer auffordert, durch Ihre Bilder zu klicken, wird Ihnen Instagram eine komplett neue Zielgruppe liefern!

Fragen? Wir sind hier, um zu helfen!