Überspringen und Hauptinhalt zeigen

Strategy & Organisation Oktober 17, 2018

Führung ohne Vision

Dept talk

Wie oft werden Unternehmer gefragt, was ihre Vision ist? Es scheint ein festes Grundprinzip zu sein: Jeder Unternehmer sollte eine starke und deutliche Vision haben. Das geht auch anders. Denn was ist, wenn man keine hat?

Vor ein paar Wochen nahm ich mit anderen Unternehmern aus Amerika, Europa und Russland, die ebenfalls eine digitale Agenturleiten, an einem Workshop in Lissabon teil. Auch dort wurde die Frage nach der Vision gestellt. Die Antworten waren eigentlich ziemlich ernüchternd. Obwohl diese Unternehmer doch allesamt seriöse Agenturen leiten, die gute Arbeit für große Marken leisten, konnte keiner der zehn Teilnehmer der Gruppe diese Frage zufriedenstellend beantworten. Dabei handelt es sich ohne Ausnahme um Wachstumsunternehmen, die Profit machen und die mit sehr talentierten Menschen arbeiten.

Wenn ich mich selbst betrachte, bin ich auch nicht gerade jemand mit einer besonders klaren und ausgesprochenen Vision. Dennoch gelingt es, Dept recht schnell zu wachsen.. Wie ist das möglich? Immerhin gibt es genug Gurus, die ganze Seiten mit Weisheiten über die Relevanz einer Vision füllen. Denn ohne eine deutliche Vision ist man nicht erfolgreich- so ungefähr lautet der Kerngedanke.

Vision, Mission, Strategie

Was ist eigentlich eine Vision? Es fällt mir auf, dass das Wort in Gesprächen mit Unternehmern, Kunden und Kollegen oft in einem Zusammenhang mit Mission und Strategie erwähnt wird.Es ist auch bemerkenswert, dass die Begriffe Vision, Mission und Strategie häufig synonym verwendet werden.

Die Eselsbrücke, die mir hilft, zwischen Vision, Mission und Strategie zu unterscheiden, reicht zurück bis ins 15. Jahrhundert, als es noch echte Entdeckungsreisende wie Vasco da Gama gab. Er würde es so ausdrücken: „Meine Vision ist, dass die Welt rund ist. Meine Mission ist, dies zu erforschenund es dem Rest der Welt zu beweisen. Meine Strategie ist, mit einem Schiff nach Westen in Richtung Horizont zu segeln.“

Es ist natürlich wunderbar, wenn man eine so starke Vision hat. In einer Zeit, in der jeder denkt, die Welt sei flach, davon überzeugt zu sein, dass sie rund ist. Wenn es Menschen wie Vasco gelingt, eine solche Vision mit einer Mission und Strategie zu verbinden, und dann auch tatsächlich aufs Meer hinauszufahren, ändert sich die Welt wirklich.

In der heutigen Zeit ist Elon Musk ein deutlichesBeispiel für jemanden mit einer starken Vision, Mission und Strategie. Kurz zusammengefasst lautet seine Vision: Wenn die Menschheit überleben will, muss sie sich auch auf anderen Planeten niederlassen. Seine Mission ist es, Menschen auf den Mars zu bringen, um zu zeigen, dass wir auf anderen Planeten leben können. Seine Strategie ist es, mit SpaceX die geeigneten Raketen und Ressourcen dafür zu entwickeln. Dies gibt die Realität etwas verkürzt wieder, aber Sie verstehen sicher den Grundgedanken. Doch es gibt weitere Beispiele für Visionen starker Unternehmen mit unglaublichen Börsenwerten:

Shell: Shaping the energy future
Philips: At Philips, we strive to make the world healthier and more sustainable through Innovation.
Audi: We have the potential to revolutionize mobility.
Alibaba: We envision that our customers will meet, work and live at Alibaba.

Schön formuliert, aber im Grunde etwasschwammig. Zumindest die ersten drei. Alibaba ist für mich das überzeugendste Beispiel. Obwohl ich mich gleichzeitig frage, wie viele Mitarbeiter dieser Konzerne diese Vision tatsächlich kennen. Ich schätze, dass die Erwartungen hier nicht erfüllt werden.  Andererseits kann ich mit gewisser Sicherheit sagen, dass ein Großteil der Mitarbeiter bei Dept die Vision nicht mitten in der Nacht und innerhalb von drei Sekunden herunterleiern kann.

Ein gemeinsames Ziel

Die Vision von Dept ist, dass Technologie Menschen in rasanter Geschwindigkeit miteinander und mit Marken verbindet. Die daraus resultierende Mission besteht darin, all diese Menschen und Marken positiv miteinander zu verbinden. Und die Strategie besteht darin, die besten digitalen Experten an Dept zu binden, damit wir die beste Arbeit für unsere Kunden leisten können.

Mein Bruder und Co-Founder Bart und ich waren an der Definition der Vision beteiligt, aber diese diente nicht als Ausgangspunkt von Dept. Es waren Kollegen, die den Impuls gaben. Außerdem glaube ich nicht, dass die Vision die Richtung und Energie bei Dept bestimmt. Das ist etwas anderes: ein gemeinsames Ziel.

Ich liebe Ziele. Sie sind weit weniger hochtrabend als eine Vision, leicht zu merken, richtungsweisend und gut mit einem strategischen Plan zu untermauern. 1996 wollten Bart und ich ein echtes Unternehmen aufbauen. Ziel war es, bis 2007 in die Top 3 der Internetagenturen in den Niederlandenzu gelangen. Sechs Jahre später, im Jahr 2013, strebten wir die Errichtung einer internationalen Agentur an. 2015 wollten wir innerhalb von fünf Jahren in zehn Ländern mit einem Umsatz von 100 Millionen und tausend Mitarbeitern präsent sein. Da wir das inzwischen erreicht haben, ist unser neues Ziel in den kommenden Jahren an der Entwicklung einer global führenden Agentur zu arbeiten.

Dept worldwide

Wenn du in diesem Moment einen Dept-Mitarbeiter weckst, wirst du wahrscheinlich zu hören bekommen, dass es unser Ziel ist, die beste digitale Agentur der Welt zu werden. Für viele Menschen ist ein solch ambitioniertes Ziel eine wichtige Motivation. Ziele, die nicht einfach zu erreichen sind, leiten unser Ehrgeiz in die richtige Richtung.

Ich stelle fest, dass man auch ohne eine überdeutliche Vision gemeinsam klare Ziele erdenken, festlegen und umsetzen kann. Das heißt nicht, dass ich für ein Unternehmertum ohne Vision werben möchte. Nur kommt man wirklich prima ohne eine Visionaus. Die von dem Team gesetzten Ziele geben dem ganzen Unternehmen eine Richtung.

Vielleicht kann man die Welt ohne eine inspirierende Vision nicht grundlegend verändern. Aber ein gut geführtes Unternehmen mit Affinität für Menschen, Kunden und Entwicklung stellt einen echten Mehrwert für unsere Gesellschaft dar. Also lasst uns einfach weitermachen und gute Unternehmen gründen. Mit oder ohne Vision.

Fragen? Wir sind hier, um zu helfen!