Überspringen und Hauptinhalt zeigen

Design & Technology, Strategie & Organisation November 09, 2018

Ein Design-System, das bei der Entdeckung unscheinbarer Lösungen hilft

team doing design thinking workshop

Design Thinking ist ein wichtiges Werkzeug für Kreative, um Lösungen für komplexe Probleme zu entwickeln. Von Grund auf nutzerorientiert, verwendet es einen kollaborativen Ansatz, um die besten Ergebnisse für Unternehmen und ihre Kunden zu liefern.

WAS IST DESIGN THINKING?

Design Thinking ist ein hochaktuelles Thema unter den Kreativen, die täglich nach Problemlösungen suchen. Ich werde versuchen, mich bei der Erklärung auf den Nutzen für unsere nutzerorientierten und prototypzentrierten Innovationsprozesse für digitale Projekte zu konzentrieren.

Interessanterweise ist dieser Ansatz bereits seit Jahrzehnten präsent. Schon in den 50er- und 60er-Jahren waren Ingenieure und Architekten Pioniere der wissenschaftlichen und systematischen Herangehensweise bei Problemlösungen.

Bei der Suche nach den komplexesten und raffiniertesten Lösungen ist es daher ein erprobter kollaborativer Ansatz. Design Thinking klingt vielleicht auf den ersten Blick abstrakt, aber eigentlich kann es mithilfe einer Infografik erklärt werden.

Image

Diese Schritte des Design Thinking helfen Ihnen bei der Lösung komplexer Probleme:

  • Verstehen: Aufbau der Empathie für die Betroffenen und ihre Bedürfnisse.
  • Definieren: Neuausrichtung und Definition des Problems.
  • Ideen finden: Suche nach Lösungsmöglichkeiten in Brainstorming-Sessions.
  • Prototypen entwickeln: Entwicklung konkreter Lösungen.
  • Testen: Die Lösungen werden an der passenden Zielgruppe getestet.

Diese Abbildung zeigt, wie man bei den einzelnen Schritten vorgehen soll:

Image

Quelle

Ähm, was ist ein Shrek-Model? Shrek-Modelle sind extrem gewagte Prototypen, bei denen es unwahrscheinlich ist, dass diese entwickelt werden. Nutzen Sie diese, um die Diskussion anzuheizen und daraus zu lernen.

WANN FUNKTIONIERT ES NICHT?

Die Arbeit in einem Team ist wunderbar: Die Kreativität fließt in Strömen, unterschiedliche Skill-Sets stehen zur Auswahl, die Zuständigkeiten werden aufgeteilt. Wenn Ihnen aber die passende Struktur und Erfahrung bei dem Einsatz bestimmter Methoden fehlt, ist bei Ihrem Projekt mit gewissen Schwierigkeiten zu rechnen. Die drei größten Schwierigkeiten sind folgende:

  • Zu viele gute Absichten, Meinungen und Sichtweisen können für Verwirrung sorgen.
  • Die Mitwirkung zu vieler Personen wird höchstwahrscheinlich die Dauer des Projektes verlängern.
  • Das Team beginnt mit der Umsetzung, ohne die Ideen ausreichend zu prüfen und zu testen. Am Anfang kann ein Konzept sehr überzeugend wirken, aber es muss sich auch langfristig beweisen.

Sie brauchen Zeit, einen durchdachten Prozess und ein engagiertes Team (inklusive Kunden), dessen Mitglieder einander unterstützen und inspirieren. Der Freiraum für die Recherche nach unterschiedlichen Lösungen und für Testphasen im Laufe des Prozesses sind für die Entwicklung Ihrer Ideen unabdingbar.

WENN ES FUNKTIONIERT, SIEHT ES WIE FOLGT AUS

Niemand hat gesagt, Design Thinking ist einfach. Es entwickelt sich mit den Herausforderungen und Erfolgen. Wenn ich die übergreifenden Schlüsselfaktoren aller erfolgreichen Projekte nennen müsste, wären das: Vertrauen, klare Rollenverteilung und Unterstützung.

  • Vertrauen: Das Vertrauen Ihren Teammitgliedern gegenüber ist essentiell – darin spiegelt sich Ihr Glauben an deren Skill-Set, Fähigkeiten und Erfahrungen wider.
  • Verständnis: Eine klare Rollenverteilung und Definition der Aufgaben ist ein Muss. Jeder muss verstehen, wie er zu dem Projekt beitragen und davon profitieren kann.
  • Unterstützung: Support und gegenseitiger Respekt sind die Grundlage der Teamarbeit.

Dank dieser Schlüsselfaktoren können Sie starke Lösungen für komplexe Probleme entwickeln. Nutzen Sie die Erkenntnisse und die Phantasie Ihres Teams, um eine brillante Umsetzung zu liefern. Haben Sie keine Angst, zu den Grundlagen zurückzukehren und lassen Sie erfahrene Praktiker einfach kreieren!

VORANTREIBEN, KREIEREN, BEGEISTERN

Von Teams, die sich in die Situation hineinversetzen können, über Werte-Mapping für die Nutzer zu geschäftlichen Angeboten – Design Thinking kann Ihre Projektzusammenarbeit auf die nächste Ebene bringen. Wenn der Design-Thinking-Ansatz passend definiert und implementiert ist, profitieren die einzelnen Projektmitarbeiter, Ihr Unternehmen und Ihre Nutzer davon. Zu allerletzt ermöglicht es Ihnen die Entwicklung anspruchsvoller und gezielter Lösungen für komplexe Probleme, während Sie neue Fähigkeiten für zukünftige Herausforderungen entwickeln.

Fragen? Wir sind hier, um zu helfen!