From our Depsters

Vereinfachung des Auftragsmanagements mit Salesforce SOM

Tim de Kamper
Tim de Kamper
Managing Director 360 Commerce
Amsterdam

Salesforce bietet bereits umfassende Lösungen für E-Commerce Betreiber. Es umfasst sowohl B2C- als auch B2B-Commerce, die proprietäre Einstein-KI und das AppExchange-Ökosystem, als auch die Trailblazer-Community sowie Trailhead for Commerce.

Am 18. Februar 2020 ging Salesforce mit dem neusten Tool, dem Salesforce Order Management (SOM) live. Wir zeigen Ihnen, was das neue System alles kann und wie Unternehmen davon maximal profitieren können.

Salesforce Order Management: Es wird Zeit

Salesforce hat seinen Ursprung im CRM, einem System zur Verwaltung Ihrer Geschäftsbeziehungen zu bestehenden sowie neuen Kunden. In den letzten Jahren hat das Unternehmen stetig daran gearbeitet, auch E-Commerce Lösungen in sein Portfolio mit aufzunehmen. Doch mit wachsender Größe oder steigender Internationalisierung von Unternehmen werden die prozesse im E-Commerce jedoch immer komplizierter. 

An dieser Stelle kommt das Order Management ins Spiel: Es bietet einen Weg, um sicherzustellen, dass die Kundenaufträge korrekt bearbeitet und rechtzeitig erfüllt werden und dass Retouren flexibel und einfach abgewickelt werden können. Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Unternehmen ein Order Management-System in sein Portfolio aufnimmt, das seinen Benutzern nicht nur Zeit, sondern auch Geld spart.

Eine Fülle von Antworten auf eine Vielzahl von Problemen

E-Commerce bringt eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich, von denen viele entmutigend erscheinen, wenn man sie alleine bewältigen muss. Hier kommt SOM zum Einsatz, das verspricht, Sie mit einer Vielzahl von Funktionen zu unterstützen.

  • Verwaltung des Auftrags-Lebenszyklus-Management: SOM bietet einen durchgängigen Supply-Chain-Workflow zur Verwaltung von Auftragsabwicklung, Zahlungserfassung, Rechnungserstellung und benutzerdefinierter Geschäftslogik.
  • Vernetztes Commerce- und Service-Erlebnis: Mit einheitlichen Kundenprofilen und Bestellhistorien erschließen Sie sich nahtlose Commerce-, Call-Center- und Self-Service-Szenarien.
  • Basierend auf der Lightning-Plattform: SOM beruht auf Salesforce Lightning für einfache Erweiterbarkeit, moderne Mikroservices und benutzerdefinierte visuelle Workflows.
  • Partner-Ökosystem: Und um die Dinge noch einfacher zu machen, bietet es vorgefertigte Connector-Apps für Supply-Chain-Partner, einschließlich: Zahlungen, Steuern, Schutz vor Zahlungsbetrug, WMS und Versand über AppExchange.

Tiefer eintauchen in das Salesforce-Ökosystem

Wie lassen sich die umfangreichen Funktionen des SOM nun sinnvoll in bestehende Salesforce-Ökosysteme integrieren? Eine Frage, die sich am einfachsten in einer Infografik beantworten lässt:

sales 2

Grösser als die Summe seiner Teile

Nach der Einordnung von SOM im gesamten Salesforce Ökosystem stellt sich natürlich die Frage: Wie können die Funktionen von SOM konkret auf den Erfolg ihres Unternehmens einzahlen. Wir fassen kurz zusammen:

Auftrags-Lebenszyklus

  • Erhalten Sie ständige Transparenz über den Bestellstatus, von der Erstellung bis zur Erfüllung
  • Erlangen Sie eine nahtlose Integration mit B2C-Commerce-Bestellungen
  • Integrieren Sie Bestellungen aus zusätzlichen Kanälen (z. B. Marktplätze, POS)

Einfache Auftragsabwicklung

  • Organisieren Sie den Fulfillment-Prozess für eine kleine Anzahl von Distributionszentren
  • Konfigurieren Sie Ihren Fulfillment-Workflow über Lightning Flow oder Apex
  • Integrieren Sie Fulfillment-Anbieter (z. B. WMS, ERP)
  • Verarbeiten Sie Zahlungen und Rechnungen

Zahlungserfassung & Rückerstattung

  • Akzeptieren Sie sowohl Kreditkarten als auch elektronische Zahlungsarten
  • Generieren und integrieren Sie Rechnungen mit ERP
  • Und demnächst: Erhalten Sie Unterstützung für Adyen & Geschenkkarten (Juli 2020)

Service für Ihre Bestellung

  • Erlangen Sie Einsicht in die Bestellhistorie
  • Erhalten Sie die Möglichkeit Stornierungen von Bestellungen zu bearbeiten
  • Erlangen Sie die Möglichkeit Retouren zu bearbeiten
  • Und demnächst: Erhalten Sie Beschwichtigungs-Funktionen (Juli 2020)

Auswertungen

  • Nutzen Sie die Berichte zu Aufträgen, Erfüllungen, Zahlungen und Retouren

Wie sieht der SOM-Fahrplan aus?

Wie im vorigen Abschnitt erwähnt, werden einige SOM-Funktionen noch nicht unterstützt, was sich aber demnächst ändern soll. SOM verspricht die Lösung für gleich mehrere E-Commerce-Probleme zu sein. Daher wird das Ausrollen der zahlreichen Funktionen noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

Einige Dinge, auf die man sich dieses Jahr noch freuen kann, sind das Omnichannel-Inventar sowie eine noch höhere Skalierung im Februar 2021. Danach erwarten uns ebenfalls noch B2B2C-Funktionen, Abonnements, digitale Produkte und geplante Dienstleistungen.

Dies soll jedoch nicht heißen, dass Sie nicht bereits damit starten können die Vorteile von SOM zu nutzen. Die Tools bedeuten bereits jetzt eine enorme Zeitersparnis und zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit und Flexibilität aus. 

Dank der Zusammenarbeit mit Kunden wie Tiger of Sweden, Bonmarché, Magasin Du Nord und vielen weiteren, verfügt Dept über umfassende Erfahrung über die erfolgreiche Implementierung von Order Management Systemen. 

Als Salesforce Goldpartner greifen wir außerdem auf ein breites Wissen über die Plattform und SOM zurück und verfügen über die Ressourcen, SOM auch in Ihrem Unternehmen erfolgreich zu implementieren – von out-of-the-box-Lösungen bis hin zu komplett individualisierten Prozessen.

Neugierig, was Dept und SOM für Ihr Unternehmen tun können? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Fragen?

Tim de Kamper

Managing Director 360 Commerce

Tim de Kamper

Mehr erfahren

Bei Dept soll sich jeder willkommen und frei fühlen, sich selbst zu sein. Dies ist der Kern unserer Werte. Um die Benutzerfreundlichkeit der Website so einfach und persönlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir verwenden sie auch, um sicherzustellen, dass wir und Dritte für Sie relevante Anzeigen schalten können.