Überspringen und Hauptinhalt zeigen

Longread

Markeninszenierung auf WeChat

Image

Wer chinesische User erreichen will, kommt an WeChat nicht vorbei: Rund 93 % der im viertgrößten Land der Erde beheimateten Großstädter nutzen die multifunktionale App. Entsprechend reizvoll ist die Plattform für Marken, die nach Asien expandieren wollen. Allerdings ist es alles andere als einfach, in dem dortigen digitalen Umfeld den Überblick zu behalten – wie also verschafft man sich als Marke mittels WeChat einen Wettbewerbsvorteil?

Bis vor Kurzem war es nicht möglich, außerhalb Chinas einen offiziellen WeChat-Account einzurichten. Glücklicherweise hat die App diese Regelung mittlerweile aufgehoben. Für 99 US-Dollar pro Jahr werden nun auch Geschäftslizenzen für ausländische Unternehmen angeboten, die – abgesehen von der Bezahlfunktion – alle Bereiche der Plattform umfassen. Offiziell können also ab sofort auch ausländische Marken ihre Produkte und Services auf WeChat anbieten – was es hier zu beachten gibt und welche Möglichkeiten die Plattform zur Markeninszenierung bietet, erfahren Sie in unserem Longread.