Überspringen und Hauptinhalt zeigen

mobile.de

Mit Vollgas zur verbesserten Datenqualität

Image

Das in Berlin ansässige Unternehmen mobile.de bietet mit mehr als 1,5 Millionen inserierten Pkws, Nutzfahrzeugen und Motorrädern das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland. Zu den Nutzern von mobile.de gehören sowohl Privatkunden als auch rund 42.000 registrierte Fahrzeughändler. Mobile.de hat schon früh erkannt, wie wichtig Daten für ihren Unternehmenserfolg sind. Mit rund 16 Millionen Usern auf den unternehmenseigenen Plattformen verfügt das Erfolgsunternehmen über einen einzigartigen Schatz an Daten.

Die Herausforderung

Um bestmögliche Einblicke in das Kundenverhalten und die Geschäftsentwicklung zu erhalten und diese für bessere Entscheidungen im Unternehmen einzusetzen ist jedoch nicht die schiere Menge an Daten, sondern vor allem deren Qualität ausschlaggebend. Gemeinsam mit Dept startete mobile.de deshalb im März 2020 eine Datenqualitätsinitiative. Diese etablierte grundlegende Definitionen und Standards zum Thema Datenqualität im Unternehmen sowie einen Prozess, um Datenqualität mehrdimensional und bereichsübergreifend zu messen und nachhaltig zu verbessern. 

So eröffnete sich das Unternehmen völlig neue Potenziale hinsichtlich Produktivität sowie zugeschnittener Kundenservices durch verlässliche Insights und vermeidet gleichzeitig Risiken und Kosten, die aus Daten mit geringer Qualität resultieren. Diese können beispielsweise durch Falsch-Investitionen, Kundenabwanderungen oder verpasste Geschäftschancen entstehen wie auch durch den zeitlichen und monetären Aufwand für das nachgelagerte Korrigieren von Daten.

Schritt für Schritt ans Ziel

Dept und mobile.de starteten mit der Erarbeitung eines “Data Quality Operating Models”, d.h. ein Gerüst an groben Leitlinien, um die Datenqualität sukzessive und dauerhaft auf ein höheres Level zu heben. Basierend auf dem aktuellen Status sowie den Bedürfnissen und Ambitionen bei mobile.de entstand so ein konkreter Umsetzungsplan mit klaren Meilensteinen für das langfristige Management der Datenqualität.

Daten als Teil der Unternehmensstrategie

Um sicherzustellen, dass die gewonnene Datenqualität und deren Nutzung Teil der Unternehmensstrategie wird, wurde das Projekt eingebettet in die bereits institutionalisierte Data Strategy Initiative mit eigenen OKRs. Dept unterstütze mobile.de dabei, geeignete Rollen und Verantwortlichkeiten für das langfristige Management der Datenqualität zu definieren. Die Datenqualitäts-Initiative wird bei mobile.de kontinuierlich um weitere Unternehmensbereiche, deren priorisierter Datenquellen und Verantwortliche ausgebaut. So wird das Thema Datenqualität an die Entscheider im Unternehmen zurückgegeben, um den Einsatz qualitativ hochwertiger Daten in allen Unternehmensbereichen langfristig sicherzustellen.

Datenqualität – messbar gemacht

Um schnell spürbare Ergebnisse zu liefern und den Mehrwert der Initiative im Unternehmen schnell sichtbar zu machen, wurden zunächst intern priorisierte Datenquellen in den Bewertungsprozess aufgenommen. Nach und nach wurde das Projekt um Unternehmensbereiche und relevante Quellen erweitert.  

Zur eigentlichen Messung der Datenqualität wurde ein mehrdimensionaler Bewertungsprozess mit festgelegten Qualitätsregeln und Schwellenwerten individuell erarbeitet. Dieser beinhaltet die Bewertung von beispielsweise Korrektheit, Vollständigkeit, Integrität und Aktualität. Für jede dieser Dimensionen wurden eine oder mehrere Metriken definiert, welche je nach Erfüllung bestimmen, ob eine hohe, akzeptable oder niedrige Datenqualität vorliegt.

Image

datenbasierte Entscheidungen  werden Teil des alltäglichen Arbeitens.

Transparenz durch Dashboards

Bei einer einmaligen Erhebung der Datenqualität soll es jedoch nicht bleiben. Mobile.de strebt die kontinuierliche Verbesserung an. Um dies zu unterstützen, wird die Datenqualität täglich gemessen und mittels frei zugänglicher Dashboards transparent gemacht. Auf einen Blick werden somit Problemfelder schnell identifiziert.  Durch individuelle Alerts können sich Mitarbeiter darüber in Kenntnis setzen lassen, sollte die Qualität für eine Dimension unter einen gesetzten Schwellenwert sinken, um zeitnah zu handeln. Gemeinsam mit mobile.de wurde ein Prozess zur Fehlerbehebung entwickelt, welchen der Verantwortliche befolgt, um Probleme strukturiert anzugehen und nachhaltig zu lösen.

Das Ergebnis

Die durch die Initiative gewonnene Datenqualität ermöglicht mobile.de bessere Entscheidungen zu treffen basierend auf verlässlichen Daten und Analysen ihrer Geschäftsentwicklung und des Kundenverhaltens. Zudem bedeutet die Steigerung der Datenqualität auch eine erhöhte Effizienz und Produktivität für alle Mitarbeiter, die mit Daten arbeiten, da das langwierige Suchen nach Gründen für fehlerhafte Daten sowie die nachträgliche Korrektur vermieden wird. Durch das Einbinden von Entscheidern als Verantwortliche, wird Datenqualität Schritt für Schritt Teil des alltäglichen Arbeitens für das Treffen von datenbasierten Entscheidungen bei mobile.de.

Diese Personen wissen alles über das Projekt