JBL

Verstärkung der Markenpräsenz von JBL auf Amazon

Amazon JBL Woman with black headphones scaled

JBL ist eine amerikanische Marke für Audioelektronik, die vor allem für die Herstellung von Lautsprechern und Kopfhörern bekannt ist. JBL stieg als bekannte Marke in den Amazon-Kosmos ein, mit dem Ziel ein konsistentes Markenimage zu etablieren – und zwar nicht nur auf Amazon, sondern über die gesamte Webpräsenz und darüber hinaus.

FACTOR-A/DEPT® nahm die Herausforderung an, ein riesiges Produktportfolio auf mehreren Marktplätzen zu optimieren, um die Brand Awareness und die Product Consideration zu steigern sowie gleichzeitig der langjährig kultivierten Markenidentität von JBL treu zu bleiben.

8

Marktplätze

200+

Einzigartige ASINs

3

Produktkategorien

Aufbau einer Marke auf Amazon

JBL beauftragte uns, die Produktinhalte für das umfangreiche Portfolio auf mehreren Marktplätzen zu optimieren und gleichzeitig ein einheitliches Brand Image im Amazon-Kosmos aufzubauen und zu pflegen. Dabei galt es, eine Amazon-Präsenz für JBL zu entwickeln, die sich nahtlos in die bestehende E-Commerce- und Corporate Identity einfügt, um neue Käufer:innen zu erreichen und treue Kund:innen anzusprechen.

Das Hauptziel des Projektes war es, Effizienz und Umsetzbarkeit zu erreichen. Der Erfolg von JBL sollte nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in der Zukunft gesichert sein.

Ein umfassender Ansatz

Wir verfolgten einen umfassenden Ansatz, um die Amazon-Inhaltsvorschriften einzuhalten und gleichzeitig dem internationalen Branding von JBL treu zu bleiben, den Kundenfokus beizubehalten sowie die Markenbekanntheit und die Product Consideration zu steigern.

Wenn man mit einem so großen Portfolio über mehrere Märkte und Kategorien hinweg arbeitet, kann es kompliziert sein, ein einheitliches Markenimage aufrechtzuerhalten und die Inhalte zeitnah zu optimieren. Für JBL entwickelten wir daher eine Master-Layout-/Design-Guideline mit einem one-size-fits-all Designkonzept, das auf jeden Inhaltstyp in jedem Markt angewendet werden kann.

In Kombination mit unserer Amazon-Expertise und unseren lokalen Kenntnissen konnten wir so die Performance von JBL nachhaltig steigern und gleichzeitig ein starkes internationales Brand Image schaffen. In Kombination mit der Content Creation implementierten wir ein Content Monitoring, um die Instandhaltung der optimierten Inhalte zu garantieren.

4 Pillars of Brand Building on Amazon  deutsch scaled

Effiziente und relevante Content Creation

Einheitlichkeit

Effizienz

Relevanz

Amazon JBL Woman with in ear headphones

Formen des Contents

(Premium) A+ Content

Brand Store

Brand building on Amazon: We Brand Building auf Amazon: Wir arbeiteten mit den von JBL zur Verfügung gestellten Designs, um ein konsistentes Erscheinungsbild der Marke in allen oben genannten Content-Formen zu erhalten.

Amazon JBL Brand building on Amazon

Brand Building für alle Produkte: Unser Designkonzept sorgte für ein einheitliches Design über mehrere verschiedene Produkttypen hinweg.

Amazon JBL Brand building across products

Brand Building über Marktplätze hinweg: Durch die Anwendung unseres Konzepts auf allen Marktplätzen haben wir ein weltweit bekanntes Markenimage etabliert, unabhängig davon, in welchem Land die Kund:innen einkaufen.

Amazon JBL Brand building across marketplaces

Monitoring von optimierten Content zur Sicherstellung einer anhaltenden Qualität

Die Kraft und die Ressourcen, die für die Erstellung relevanter, optimierter Inhalte für JBL aufgewendet werden, sind nur dann voll ausgeschöpft, wenn sie im Zuge des Monitorings überwacht werden. Aufgrund der hohen inhaltlichen Abweichungsmöglichkeit auf Amazon bleibt unser optimierter Content nicht immer die Version, die gerade live ist.

Aus diesem Grund haben wir ein Content-Monitoring für das JBL Portfolio implementiert, das folgendes bewirkt:

  • Das Überschreiben von bereits optimierten Inhalten wird bemerkt
  • Abweichungen werden schnell erkannt und korrigiert
  • Änderungen der Amazon-Richtlinien werden überwacht und eingehalten
  • beabsichtigter, optimierter Content wird zu jeder Zeit live gehalten

Amazon JBL Woman with pink headphones

Markenpräsenz und Zeitersparnis

Mit Hilfe von FACTOR-A/DEPT® hat JBL einen starken, einheitlichen Markenauftritt über alle Produkte, Kategorien und Marktplätze hinweg geschaffen. Das Content-Design-Konzept und die Umsetzung haben die Skalierbarkeit erhöht und werden die Zeit für zukünftige Produktoptimierungen halbieren.

Fragen?

Head of Editorial at FACTOR-A/DEPT®

Katharina Lurz

Star Atlas

Eine immersive Metaverse-Gaming-Experience

Star Atlas ist ein AAA-Strategiespiel zur Erforschung des Weltraums und ein virtuelles Metaverse. Das mit Begeisterung erwartete Spiel bietet epische Grafiken, eine fesselnde Geschichte und ein zukunftsweisendes Blockchain-basiertes Wirtschaftsmodell mit Play-to-Earn und anderen DeFi-Features.

Die Marke wird die Zukunft des Gamings und der Unterhaltung revolutionieren. Das Kreativstudio Hello Monday (part of DEPT®) hat sich mit dem Star Atlas-Team zusammengetan, um eine immersive digitale Experience zu schaffen, welche die Begeisterung für den Launch des Spiels weckt.

Ein Portal in die Zukunft

Star Atlas spielt im 27. Jahrhundert und vereint alles, was das Herz eines Sci-Fi-Gamers begehrt: Es geht um Weltraumforschung, territoriale Eroberung und politische Herrschaft. Die Teaser-Homepage zeigt ein galaktisches Portal, das die Benutzer:innen direkt in das Metaverse von Star Atlas zieht. Die Farbpalette ist farbenfroh und hell, um sich von der traditionell dunklen und düsteren Sci-Fi-Ästhetik abzuheben und Star Atlas in der Welt der Sci-Fi-Spiele hervorzuheben.

Galaktische Navigation

Die Navigationsstruktur ist vom Sonnensystem inspiriert. Hello Monday (part of DEPT®) hat einen Bewegungsansatz und einen ikonografischen Stil entwickelt, der sich einzigartig anfühlt und die Marke Star Atlas widerspiegelt.

Die Nutzer:innen können ganz einfach das Whitepaper zu Star Atlas herunterladen, sich für weitere Informationen anmelden oder auf “Jetzt spielen” klicken, um den Marktplatz zu besuchen, wo sie die Rangliste einsehen und Ressourcen und Dienstleistungen innerhalb und außerhalb des Spiels kaufen und verkaufen können. Diese Kombination aus Blockchain-basierten Währungen im Spiel und einem vollständig dezentralisierten, non-fungible Token (NFT) Asset Ownership macht Star Atlas zu einem wirklich innovativen Spiel.

Visualisierung des Metaverse

Die User:innen können durch verschiedene Kapitel blättern, die in die Geschichte des Spiels einführen und mit 3D-Visualisierungen von Raumschiffen und Planeten interagieren, die von der Welt von Star Atlas inspiriert sind.

Die 3D-Visualisierungen werden als Punktwolken gerendert, eine Reihe von Datenpunkten im Raum, die auf die Sterne im Universum anspielen. Sie sollten wiedererkennbar und visuell ansprechend sein und gleichzeitig abstrakt bleiben, um die Ästhetik des bald erscheinenden Spiels anzudeuten. Um diesen Look zu erreichen, schrieb das Hello Monday-Team einen eigenen WebGL-Point Cloud-Shader, der die Illusion eines Tiefenschärfe-Effekts erzeugt und dabei sehr performant ist.

Die 3D-Modelle werden aus der Projektion von Lichtstrahlen auf die Oberfläche von tatsächlichen Spielmodellen erstellt und in einer benutzerdefinierten Komprimierungspipeline auf Basis von Draco, einer Open-Source-Bibliothek zur Komprimierung und Dekomprimierung von geometrischen 3D-Netzen und Point Clouds, vorverarbeitet.

Star Atlas gehört zu den meistdiskutierten Play-to-Earn-Spielen. Wir freuen uns, dabei geholfen zu haben, die digitale Experience zum Leben zu erwecken und sie genauso zukunftsorientiert zu gestalten wie das Spiel selbst.

Anders Jessen, Founding Partner, Hello Monday (part of DEPT®)

Die Sterne standen günstig für Star Atlas & Hello Monday

Die einzigartige digitale Experience, die Hello Monday (part of DEPT®) für den Start von Star Atlas geschaffen hat, erhielt überwältigend positives Feedback sowohl von der Star Atlas-Community als auch von verschiedenen Jurys auf der ganzen Welt:

Fragen?

Founding Partner, Hello Monday (part of DEPT®)

Anders Jessen

Motorsport Games

24h Le Mans: Digitale Collectibles für einen E-Sport Pionier

Le Mans Asset3

Mit einer überwältigenden Zuschauerzahl von 81 Millionen Menschen haben sich die 24 Stunden von Le Mans Virtual als einer der Pioniere in der schnell wachsenden Welt des E-Sports etabliert.

Motorsport Games, die Entwickler des virtuellen Rennens, haben sich mit Algorand und DEPT® zusammengetan, um einen NFT-Marktplatz zu entwickeln, auf dem die legendären Momente des ikonischen Rennens von 2021 verkauft, versteigert und beworben werden können – während es live stattfand.

Eine historische Premiere für ein historisches Ereignis

Als das am längsten laufende Langstreckenrennen für Sportwagen hat das Le Mans-Rennen eine lange Liste historischer Momente vorzuweisen. Das 24-Stunden-Rennen ist geprägt von Fahrer:innenwechseln, etlichen Boxenstopps, unvermeidbaren mechanischen Defekten und dem Übergang vom Tag zur Nacht. Es ist ein außerordentlich anspruchsvoller Test sowohl für die Fahrer als auch für ihre Fahrzeuge, und die Geschichte des Rennens umfasst alles von großen Siegen bis hin zu Hochgeschwindigkeits-Crashs. 

Als die Veranstaltung im Jahr 2020 verschoben wurde und Motorsport Games die 24 Stunden von Le Mans Virtual ins Leben rief, wurde die immersive Simulation so konzipiert, dass sie alle Merkmale des Originals aufweist – einschließlich der gleichen historischen Momente.

Für das Rennen 2021 beschloss Motorsport Games, die Rückkehr des virtuellen Events mit einer NFT-Sammlung dieser Momente zu feiern. In Zusammenarbeit mit DEPT® wurde ein NFT-Marktplatz ins Leben gerufen, um die historischen Momente des Rennens sowohl aus dem ersten Jahr als auch aus dem zweiten Jahr zu verpacken und zu verkaufen.

Screenshot 2022 05 10 at 11 59 36 AM

Legendäre Rennmomente, die ab sofort gesammelt werden können

Der 24H Le Mans Virtual NFT-Marktplatz wurde mit Algomart, der von DEPT® entwickelten Open-Source-Plattform auf der Algorand-Blockchain, entwickelt. Wir haben mit Motorsport Games zusammengearbeitet, um mit einer “out of the box” Algomart-Lösung den Marktplatz rechtzeitig zum Renntag 2021 auf den Markt zu bringen.

Die Verwendung von Algomart öffnete die Tür zu neuen Möglichkeiten, welche ansonsten fast undenkbar gewesen wären. Der Aufbau einer kompletten Marken-NFT-Plattform von Grund auf erfordert einen enormen Zeit- und Ressourcenaufwand. Und da Blockchain-Technologien noch relativ neu sind, verfügen die meisten Marken nicht über die internen Kapazitäten, um die für den Aufbau eines Blockchain-basierten Marktplatzes erforderlichen Off-Chain- und On-Chain-Systeme miteinander zu verbinden. 

Algomart bot eine Lösung für diese Probleme, die wie ein traditionelles E-Commerce-Erlebnis aussah und funktionierte. Darüber hinaus hatte Motorsport Games damit die Kontrolle über die Erstellung eines eigenen, maßgeschneiderten Angebots mit einer Technologie, die je nach Bedarf endlos skaliert werden konnte.

Das NFT-Angebot von Motorsport Games bestand aus fünf Kollektionen, die jeweils eine weltberühmte Rennstrecke repräsentierten und jeweils mehrere NFT-Pakete enthielten. Ähnlich wie bei der erfolgreichen TopShot NFT-Serie der NBA konnten Fans, die diese Packs kauften, sie “zerreißen”, um legendäre Momente der Sportgeschichte zu enthüllen. Im Fall von Le Mans waren diese Momente Aufnahmen des Rennens auf der von Traxion.gg geschaffenen immersiven Plattform.  

Je nach Seltenheit des Pakets und je nachdem, wie legendär die darin enthaltenen Momente waren, lagen die Preise zwischen 5 und 50 Dollar. Es ist außerdem erwähnenswert, dass Motorsport Games auch 526 Ausgaben von vier “gewöhnlichen” NFT-Paketen kostenlos zur Verfügung stellte, die alle innerhalb weniger Stunden ausverkauft wurden.

Letztendlich konnten wir Motorsport Games durch die Nutzung von Algomart helfen, erfolgreich in einen neuen und aufregenden Markt einzusteigen, der zur Marke eines richtungsweisenden E-Sports wie dem virtuellen Le-Mans-Rennen passt.

Eine wichtige Grundlage für die E-Sport-Revolution

Die erste Kollektion von NFTs für die 24H Le Mans Virtual wurde flächendeckend sehr gut aufgenommen.

Die kostenlosen Aktionspakete wurden schnell in Anspruch genommen und fast 60 % der insgesamt verfügbaren NFTs wurden gekauft. Insgesamt waren die Fans begeistert, dass ein Sportwagenrennen in die Welt der NFTs eintritt, und noch begeisterter, dass die Le Mans NFTs auf der Algorand-Blockchain erstellt wurden.

Durch die Zusammenarbeit mit DEPT® bei der Schaffung eines NFT-Marktplatzes hat Motorsport Games frühzeitig den Grundstein für eine Entwicklung im E-Sport gelegt, die für viele unvermeidlich scheint. Da die Blockchain-Technologie das Play-to-Earn-Gaming einführt und mehr Aufmerksamkeit auf die schnell wachsende Welt des E-Sports lenkt, wird Motorsport Games in der Lage sein, seinen NFT-Marktplatz entsprechend auszubauen.

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

The Drone Racing League

Collectibles für einen Sport an der Spitze der digitalen Innovation

Screenshot 2022 05 09 at 2 07 45 PM

Die Drone Racing League (DRL) ist das weltweit führende professionelle Drohnenrennen. Millionen von Fans verfolgen die besten Drohnenpilot:innen der Welt bei rasanten, hart umkämpften Rennen, die auf NBC, Twitter und anderen internationalen Sportnetzwerken übertragen werden. 
 
DRL hat sich mit DEPT® zusammengetan, um eine Reihe von NFT-Collectibles auf den Markt zu bringen. Gemeinsam bauten wir eine Markenplattform auf der Algorand-Blockchain auf. Das macht DRL zur ersten Marke, die die Vorteile von Algomart nutzt.

Bahnbrechende Technologien gehören zum Image

DRL veranstaltet nicht nur Wettbewerbe vor Ort: Während der Pandemie wurde mit dem DRL-Simulator ein umfassender virtueller Wandel eingeleitet. Die Cloud-basierte Technologie ermöglichte es DRL, Live-Rennen in einer immersiven Simulation zu übertragen. Der DRL-Simulator erwies sich als so erfolgreich, dass er DRL zum Pionier für eine neue Ära des Rennsports machte.
 
Aufgrund der rasanten Verbreitung des Web3 und des Metaverse hat sich DRL seitdem mit Playground Labs von Algorand zusammengetan, um den digitalen Drohnenrennsport mit Blockchain-fähigem Ticketing, Fantransaktionen und digitalen Collectibles in Form von NFTs einen Schritt weiter zu bringen.
 
Nachdem DRL von der Rolle von DEPT® bei der Entwicklung von Algomart – der Open-Source-Technologie von Algorand, die es Marken ermöglicht, ihre eigenen NFT-Plattformen zu starten – erfahren hatte, wandte sich das Unternehmen an uns, damit wir sie bei diesem Vorhaben unterstützen.

DRL Asset1

Eine non-fungible, first-of-its-kind Promotion für eine Sportart des 21. Jahrhunderts

Der Aufbau einer kompletten NFT-Plattform von Grund auf benötigt eine beträchtliche Investition an Zeit und Geld. Darüber hinaus sind Blockchain-Technologien noch relativ neu und es ist schwierig, ein Team zu finden, das die für den Aufbau eines NFT-Marktplatzes erforderlichen Off-Chain- und On-Chain-Systeme miteinander verbinden kann. Die meisten Marken haben diese Fähigkeit nicht in-house, was die Möglichkeiten noch mehr einschränkt. 
 
Algomart ist eine bahnbrechende Technologie, die eine sofort einsetzbare Lösung für diese Probleme bietet. Sie gibt Marken die Kontrolle und ermöglicht ihnen den Eintritt in einen neuen und aufregenden Markt mit einem maßgeschneiderten Angebot, das sich wie ein traditionelles E-Commerce-Erlebnis anfühlt und nach Bedarf skaliert werden kann.
 
DEPT® half DRL, alle Vorteile von Algomart zu nutzen. Wir arbeiteten mit dem Team von DRL eng zusammen, um den Marktplatz in weniger als einem Monat auf den Markt zu bringen. Die erste Auflage von 400 NFTs enthielt vierzehn Avatare von Drohnenpilot:innen, entworfen vom preisgekrönten Digitalkünstler Metapunks. Von dieser ersten Serie waren 387 NFTs ein “gewöhnliches” Design und die restlichen 13 waren einmalige “seltene” Designs.
 
Statt die erste Serie von NFTs zum Kauf oder zur Versteigerung freizugeben, stellte DRL ihren neuen Marktplatz auf der Algorand Decipher-Konferenz 2021 als Promotional Offering vor. Sie verteilten 400 Flyer mit QR-Codes, die die Teilnehmenden scannen konnten, um herauszufinden, welche der vierzehn Designs sie eingelöst hatten. 
 
Als Werbemaßnahme symbolisierten die NFTs von DRL den Platz der Marke an der Spitze einer neuartigen Sportart des 21. Jahrhunderts. Darüber hinaus stellen sie für DRL eine aufregende, risikoarme Chance dar, die Möglichkeiten digitaler Collectibles zu testen.

Das ganze Blockchain- und NFT-Ökosystem wird die Menschen näher an die Marken, die sie lieben, bringen und eine Fülle neuer Erfahrungen bieten.

Anne Marie Gianutsos, CMO, Drone Racing League

Eine aufregende Zukunft

Für die Zukunft hat DRL große Pläne für den eigenen NFT-Marktplatz. Kürzlich wurde ein offizielles Handyspiel angekündigt, mit dem Fans in virtuellen Rennen um Kryptowährung und NFTs spielen können. Das Spiel wurde im Rahmen der Partnerschaft zwischen DRL und Algorands Playground Labs ins Leben gerufen und DEPT® spielt weiterhin eine Rolle bei der Erweiterung des Marktplatzes um einen Sekundärmarkt.
 
Play-to-Earn-Spiele sind ein mit Spannung erwarteter Teil der Blockchain-Zukunft. Durch die Integration dieser Spiele in den NFT-Marktplatz sind die Möglichkeiten für neue NFT-Angebote von DRL nahezu grenzenlos – und sie werden durch Algomart weiterhin erleichtert.

Fragen?

Innovation & Business Development Lead

David Pajung

Dequency

Der Soundtrack zum Metaverse

luis morera klNRtxIgiMM unsplash 1 scaled

Dequency baut den ersten dezentralisierten Marktplatz für Musiklizenzen auf, der es Musiker:innen und Visual-Creators ermöglicht, sich zu vernetzen, untereinander zu handeln und zusammenzuarbeiten. Dequency basiert auf der Technologie und dem Ethos des Web3 und möchte Visual-Creators direkt mit Musiker:innen und anderen Inhaber:innen von Musikrechten zusammenbringen. Das Unternehmen will ein einfaches, transparentes und unterhaltsames Lizenzierungserlebnis bieten. Also wandte sich Dequency an DEPT®, um diese Vision zu verwirklichen und den Marktplatz aufzubauen.

Dequency 1

Aufbau einer dezentralen Plattform für Musiklizenzen

Dequency hat sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, die Dritte aus dem Musiklizenzgeschäft ausschließt, um die Geschwindigkeit der Zahlungen zu erhöhen, die Gebühren zu senken und den Marktteilnehmer:innen die Kontrolle über das System zu geben. Die Dequency-Plattform wird es Musiker:innen und Visual-Creators ermöglichen, sich zu verbinden und einfacher an NFT-Kunst und Metaverse-Inhalten zusammenzuarbeiten. 

Dequency war zunächst auf On-Chain-Inhalte wie Motion Graphic NFT-Projekte, Videospiele und Metaverse-Produktionen ausgerichtet, will nun aber auch Künstler:innen vorstellen, die ihre Musik zur Lizenzierung anbieten und die Kommunikation zwischen den Parteien erleichtern, um die Community zu fördern. Mit dem ultimativen Ziel, einen vollständig dezentralisierten Marktplatz für Musiklizenzen zu schaffen, wird Dequency den Urheber:innen auch Einkommensmöglichkeiten mit minimalen Gebühren und sofortiger Bezahlung bieten.

Die Macht der Blockchain-Technologie zur Optimierung der Musiklizenzierung

Für alle visuellen Produktionen, die Musik verwenden, ist eine Synchronisationslizenz (auch bekannt als “Sync-Lizenz”) erforderlich, die zwischen dem Urheberrechtsinhaber eines Musikstücks und der Partei, die die Musik verwenden möchte, ausgehandelt wird. Die Lizenz erlaubt die Synchronisierung von urheberrechtlich geschützter Musik mit jeder anderen Art von Inhalt.

Dequency ist überzeugt, dass die Blockchain-Technologie das Potenzial hat, den Markt für Musiklizenzen zu revolutionieren und mehr Möglichkeiten für Künstler:innen zu schaffen. Das Unternehmen wollte auf Algorand aufbauen, einer Blockchain, die für ihren umweltfreundlichen “Pure Proof of Stake”-Konsensmechanismus bekannt ist. Algorand bietet schnelle, effiziente und sichere Transaktionen auf seiner Blockchain.

Die Lizenzierung von Musik für Film, Fernsehen etc. im Jahr 2022 ist derzeit vergleichbar mit der Buchung von Reisen im Jahr 1975: ineffizient, voller unnötiger Drittparteien und verschlossen für diejenigen, die nicht in der Lage sind, die Corporate Gatekeepers zu passieren.

George Howard, Co-Founder, Dequency

adrian hernandez UZFlMWqdqHg unsplash 2 scaled

DEPT® ist mit dem Aufbau von Algorand sehr vertraut, da wir die erste White-Label-Open-Source-Plattform für den Start eines NFT-Marktplatzes auf der Algorand-Blockchain entwickelt haben. Und wir haben bereits mit einer Reihe von Unternehmen zusammengearbeitet, die NFTs einführen oder Plattformen auf Algorand aufbauen wollen.

In einer Reihe von Design- und Architektur-Sprints haben wir dem Dequency-Team geholfen, seine Idee zu konkretisieren. Im Laufe von fünf Monaten haben wir dann einen MVP des Produkts entwickelt und gebaut, der sich zunächst darauf konzentrierte, fertig synchronisierte Musik für visuelle Projekte anzubieten, die rechtmäßig direkt von den Eigentümer:innen der Musikrechte lizenziert und auf der Chain aufgenommen wurde.

Geschichte schreiben

Kurz nach der Entwicklung des MVP schrieb Dequency Geschichte, indem es die allererste Sync-Lizenz auf einer öffentlichen Blockchain ausführte. “Late Night People” von Goldfish ft. Soweto Kinch wurde über den SmartSync-Vertrag von Dequency für die Decipher-Konferenz von Algorand lizenziert, die Ende 2021 stattfand. 

Anfang 2022 konnte Dequency im Rahmen einer von Borderless Capital geführten Investitionsrunde 4,5 Millionen Dollar für den weiteren Ausbau des Marktplatzes aufbringen. Die Finanzierung wird in den Ausbau der Peer-to-Peer-Funktion von Dequency fließen, die es Musiker:innen ermöglicht, ihre Werke auf die Plattform hochzuladen und direkt für die Verwendung in visuellen Kunstprojekten zu lizenzieren. 

DEPT® arbeitet derzeit mit Dequency an der zweiten Phase des Projekts, die es Musiker:innen und Rechteinhaber:innen ermöglichen soll, ihren Katalog auf Dequency zu hosten und direkt mit Visual Creators zusammenzuarbeiten, die die Rechte für die Verwendung von Musik in ihren Projekten erwerben möchten. 

Wenn Dequency vollständig gestartet ist, wird der Marktplatz die einzige Möglichkeit sein, Musik auf der Blockchain für Blockchain-native Inhalte wie NFT-Projekte, Spiele und Metaverse-Produktionen zu lizenzieren.

Die von DEPT® entwickelte Dequency-Plattform erleichtert die Kommunikation und den direkten Handel zwischen Musiker:innen und Visual-Creators und bietet ihnen die Möglichkeit, von der explosionsartigen Zunahme der Künstler:innen in diesem Bereich zu profitieren.

Keatly Haldeman, Co-Founder & CEO, Dequency

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

Fritz Hansen

Maßgeschneiderte Inhalte, die Inspiration und Information verbinden

Hero

Fritz Hansen ist ein Synonym für dänisches Design und stolze Handwerkskunst. Die Möbel der Marke sind eine Investition, die über Generationen hinweg weitergegeben werden und das Sortiment umfasst einige der ikonischsten Klassiker Dänemarks. Zugleich können die Kund:innen dank der riesigen Auswahl an Stoffen und Veredelungen genau den Look zusammenzustellen, den sie sich wünschen. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Produktpalette, die Tausende von exklusiven Artikeln umfasst.

Als Fritz Hansen sich an DEPT® wandte, war das ursprüngliche Ziel, den Kund:innen einen einfachen Überblick über die große Auswahl zu geben. Doch was mit dem Wunsch nach einem Konfigurator begann, entwickelte sich schnell zu einem größeren Ziel. Die Herausforderung war klar: eine moderne digitale Plattform zu schaffen, die inspirierend, ästhetisch und intuitiv ist – genau wie die Designklassiker von Fritz Hansen.

Visual Light 207

Die Erstellung einer passenden Customer Journey

Fritz Hansen wandte sich an DEPT® mit dem Wunsch, einen Konfigurator zu erstellen, der die zahlreichen Variationen innerhalb der einzelnen Designserien zeigen sollte. Um sicherzustellen, dass die Lösung den Bedürfnissen der Nutzer:innen an allen Punkten des Kaufprozesses entspricht, schlug DEPT® eine Abbildung der gesamten Customer Journey vor.

Zu den Zielgruppen von Fritz Hansen gehören sowohl Privatkund:innen und Einzelhändler:innen als auch Architekt:innen, Designer:innen und andere Fachleute, die sich mit der Innenausstattung von großen Räumen und Gebäuden befassen. Um die richtige User Journey für die relevanten Kundengruppen herauszufinden, haben wir daher zu Beginn des Projekts ein ausführliches Customer Journey Mapping auf Basis dieser Zielgruppen erstellt.

Die Umfrage zum Nutzerverhalten analysierte die gesamte Customer Journey mit Schwerpunkt auf den dänischen Markt. Die Auswertung früherer Analysen führte zu qualitativen und quantitativen Umfragen, um ein vollständiges Bild der Kund:innen von Fritz Hansen und ihrer Wünsche und Verhaltensweisen zu erhalten.

Nach zahlreichen Gesprächen sowohl mit externen Designer:innen und Privatkund:innen als auch mit internen Mitarbeitenden des Unternehmens wurde klar, dass die neue Website zwei Hauptkundengruppen ansprechen sollte: private und gewerbliche. Während Privatkund:innen in der Regel einige wenige, aber wohlüberlegte Anschaffungen tätigen, kaufen Geschäftskund:innen häufig Möbel für größere Projekte. Das Ergebnis sind – wenig überraschend – zwei sehr unterschiedliche Customer Journeys.

Auf der Grundlage beider Kundengruppen- und Customer Journeys erstellten wir einen kleinen Konzeptekatalog mit den wichtigsten Möglichkeiten. Kurz darauf entschied Fritz Hansen, dass DEPT® auch der richtige Partner für die Umsetzung dieser neuen Konzepte sei. Dies war der Startpunkt für den Aufbau einer völlig neuen Website, die den relativ langen Kaufprozess unterstützen sollte, der bei einer Investition in hochwertige Designmöbel typisch ist.

Full screen UI 1

Eine zweiteilige Plattform

Obwohl der Großteil des Umsatzes von Fritz Hansen auf gewerbliche Kund:innen zurückzuführen ist, war es wichtig, den Bereich für Privatkund:innen nicht zu vernachlässigen. Als eines der größten dänischen Designunternehmen war es für Fritz Hansen von entscheidender Bedeutung, ein digitales Erlebnis zu schaffen, das seinem Platz in der skandinavischen Designgeschichte gerecht wird.

Die meisten Dän:innen kennen Fritz Hansen als Vorreiter für dänisches Design und Handwerkskunst. Und das bringt Verpflichtungen mit sich. Um seinen stolzen Platz in den Herzen der Dän:innen zu behalten, war es klar, dass Fritz Hansen seinen Kund:innen einen digitalen Showroom bieten musste, der den Designgeist der Marke widerspiegelt. Dieser musste intuitiv funktional und ästhetisch sein, aber auch das Maß an Innovation bieten, das man von einem Unternehmen erwartet, das für sein ikonisches Design bekannt ist.

Darüber hinaus brauchten gewerbliche Kund:innen, die oft mit großen Projekten und knappen Fristen arbeiten, den besten Rahmen, um schnell auf der Website navigieren und Portfolios mit Dateien, Inspirationsbildern, technischen Spezifikationen und Budgets zusammenstellen zu können. 

Es war daher sinnvoll, zwei Versionen der Website zu erstellen: eine für gewerbliche Kund:innen und eine für Private und Einzelhändler:innen. Auf diese Weise konnten wir sicherstellen, dass alle Inhalte kontextbezogen, inspirierend und relevant für die Zielgruppe sind und ihre Bedürfnisse schnell erfüllen. Auf jeder der beiden Websites sind daher Menüs und Kategorien mit Einrichtungsgegenständen abgebildet, die für die jeweilige Zielgruppe relevant sind: Für Geschäftsleute sind das z.B. Büros, Kantinen und Lobbys, für Privatpersonen Schlafzimmer, Esszimmer und Flure.

50 50 1

Eine enge Verknüpfung von Inspiration und Information

Von Anfang an war es unser Ziel, eine Website zu schaffen, die die Nutzer:innen bei dem relativ langen Kaufprozess von Luxusmöbeln unterstützt. Das gründliche Customer Journey Mapping machte deutlich, dass der Schlüssel dazu darin lag, viele relevante Inspirationen zu bieten.

Daher haben wir uns darauf konzentriert, die Möbel in verschiedenen Situationen zu zeigen, bevor die Kund:innen auf die Seite gelangen, auf der sie den Stuhl konfigurieren und entweder in den Warenkorb legen oder in einem Geschäft finden können.

Gleichzeitig war es uns wichtig, Informationen wie technische Daten und Maße direkt in die Inspirationsseiten zu integrieren. Durch die enge Verknüpfung von Inspiration und Information haben wir es vermieden, die Kund:innen auf Infoseiten zu schicken. Stattdessen können wir die Nutzer:innen auf eine kreative Entdeckungsreise durch das Angebot schicken.

Full screen UI 2

Das Design: einfache Rahmen und innovative Details

Aus Designsicht war es von entscheidender Bedeutung, die digitale Präsenz von Fritz Hansen so zu gestalten, dass sie dem Status des Unternehmens als Teil der dänischen Designkultur gerecht wird. Mit dem Slogan “Außergewöhnliches Design seit 1872” war der Rahmen direkt gesetzt.

Die neue Plattform sollte inspirierend sein und einen starken visuellen Ausdruck haben, der sich von herkömmlichen E-Commerce-Lösungen abhebt und designbewusste Nutzer:innen anspricht. Da die Kernzielgruppe grundsätzlich mit knappen Fristen arbeitet, war die Benutzerfreundlichkeit ebenfalls ein entscheidender Faktor. Dies stellte eine große Herausforderung dar, da die einfachste Benutzerführung selten die innovativste ist. Deswegen war es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Innovation und Benutzerfreundlichkeit zu finden – die Lösung war ein einfaches Design mit subtilen, innovativen Akzenten.

Genau wie die Produkte von Fritz Hansen musste auch die Website Exklusivität ausstrahlen. Deshalb haben wir uns für einen einfachen Rahmen entschieden, der den Produkten und der starken visuellen Identität von Fritz Hansen Raum gibt. Durch die Kombination klassischer, schlichter Elemente mit einer modernen Verwendung von Weißraum, Rastern und Typografie erhält das Layout einen einfachen, aber unverwechselbaren Look, bei dem kleine Details dem Minimalismus den letzten Schliff geben.

Zur Übersicht werden die klassischen Stuhltypen als Gateway für die verschiedenen Designserien hervorgehoben. Von hier aus können die Kund:innen mit dem umfassenden Produktkonfigurator einfach zwischen Designvarianten, Polstern und Farben wechseln, ohne die Produktdetailseite zu verlassen.
 
Da Farbe in der visuellen Identität von Fritz Hansen eine zentrale Rolle spielt, haben wir ein flexibles System entwickelt, bei dem die einzelnen Module auf die verwendete Bildsprache abgestimmt sind.

Visual Light 198

Der Konfigurator

Fritz Hansen wollte einen Konfigurator erstellen, mit dem die unterschiedlichen Benutzergruppen auf einfache Weise die verschiedenen Lösungen ausprobieren können. Er sollte intuitiv und einfach zu bedienen sein, aber auch den Anforderungen von Geschäftskund:innen gerecht werden und umfassend sein.
 
Die Lösung war ein Konfigurator, der die Vorteile der Technologie intelligenter Geräte voll ausschöpft: Millionen von Konfigurationen, 360-Grad-Drehung und die Möglichkeit, ein Möbelstück in der eigenen Wohnung mit AR zu sehen – und zwar direkt auf Knopfdruck. Der Konfigurator ist so in die User Experience integriert, dass er als Teil der Produktdetailseite erscheint und einen benutzerfreundlichen Überblick über die Millionen von Renderings im Sortiment von Fritz Hansen bietet. Und das schafft sowohl einen Mehrwert für die Kund:innen als auch einen höheren Umsatz.

Full screen UI 3

Ein Raum für Nutzer:innen

Es war von entscheidender Bedeutung, eine Website zu schaffen, die dem vielbeschäftigten Business Sektor gerecht wird, der oft unter großem Zeitdruck arbeitet, um Pitches vorzubereiten und Projekte zu planen. Um die Erstellung und Verfolgung mehrerer Projekte zu erleichtern, haben wir die Möglichkeit geschaffen, Projektordner direkt auf der Website zu erstellen.

Mit dem Projekttool können die Nutzer:innen schnell Bilder und Materialien speichern, um ein Portfolio zu erstellen, das sie ihren Kund:innen präsentieren können. Künftig werden Produkte auch auf Einzelbildern gespeichert, um eine noch bessere Integration von technischen Informationen und visuellen Darstellungen zu erreichen.

Die neue Plattform verschafft also nicht nur einen allgemeinen Überblick über das gesamte Sortiment von Fritz Hansen, sondern gibt allen Kund:innen die Möglichkeit, sich selbst einen individuellen Überblick zu verschaffen, indem sie ein Portfolio von Ideen und Lieblingsprodukten zusammenstellen. Auf diese Weise ist die Website nicht nur ein ästhetischer Ausstellungsraum, sondern auch ein ansprechender und funktioneller Raum, den alle Fritz Hansen-Kund:innen aktiv für ihre kreativen Einrichtungsprojekte nutzen können. Und das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Suche der Kund:innen schließlich zu einer Projektzusammenarbeit führt.

50 50 2

Fazit

Ein sorgfältiges Customer Journey Mapping war der Ausgangspunkt für eine intuitive und ästhetische E-Commerce-Lösung, die das Sortiment von Fritz Hansen mit inspirierenden und informativen Inhalten präsentiert, die sowohl auf Fachleute als auch auf Verbraucher:innen zugeschnitten sind.
 
Fritz Hansen und DEPT® ist es gelungen, eine innovative und schöne E-Commerce-Plattform zu schaffen, die einen einfachen Überblick über ein Sortiment mit Millionen von einzigartigen Produkten bietet. Die Schlüsselelemente sind ein fortschrittlicher Produktkonfigurator, der in jede Produktdetailseite integriert ist, sowie maßgeschneiderte Inhalte.
 
Die enge Verknüpfung von Inspiration und Information schafft einen einfachen Einstieg in die Produktwelt und einen fließenden Übergang zwischen den Phasen des Kaufprozesses. Und durch die Integration eines fortschrittlichen Konfigurators in die Produktseiten haben wir einen einfachen Überblick über jede Möbelserie geschaffen, während wir die Benutzer:innen  gleichzeitig dazu einladen, verschiedene Looks auszuprobieren.
 
Das Ergebnis ist eine digitale Plattform, die die Möbel von Fritz Hansen in einem für die verschiedenen Zielgruppen relevanten und nachvollziehbaren Kontext inszeniert und deren lange Customer Journey durch inspirierendes, intuitives und funktionales Design unterstützt. Mit anderen Worten: ein Ort, der dänische Designtradition ausstrahlt.

Entdecken Sie die Website

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

Haufe

Making HR-Services fun but smart

8 1 HAUFE HRService Gaming Campaign Image 2160x3840 Final scaled

Geht es um die Digitalisierung von alltäglichen HR-Aufgaben, bietet Haufe die optimale Software: 100% digitale Personalprozesse machen die Arbeit zum Vergnügen. Nach einem Rebranding von Haufes HR-Services wurde DEPT® beauftragt, ein LinkedIn-Kampagnenkonzept auszuarbeiten, das Haufe mittels Paid Media als nahbaren Full-Service-Dienstleister und alltäglichen Problemlöser etablieren und Reichweite erzielen sollte.

Neuer Look, neue Wege

Die Brand Haufe ist bei ihrer Zielgruppe bekannt, jedoch (noch) nicht unbedingt mit der ganzen Vielfalt ihres Service-Portfolios. Darin bestand die erste Challenge für DEPT®. Außerdem mussten ein neues Corporate Design, sowie die Neuaufstellung der Serviceprodukte gelauncht werden, was eine zweite Challenge darstellte. Schließlich war die letzte und größte Herausforderung, die Komplexität der Botschaften, Produkte und Services verständlich zu kommunizieren und dabei gleichzeitig die gewünschten KPIs zu erzielen. Kurz gesagt, die Anforderungen an die Kampagne und somit an DEPT® waren vielfältig.

Eine Full-Funnel-Strategie

Es galt für uns in erster Linie, Haufe strategisch zu Inhalten und Vorgehen zu beraten. Wir starteten das Projekt mit einer Analyse der Zielgruppen-Bedürfnisse und -Wünsche und arbeiteten passgenaue Personas aus. Auf Basis des See-Think-Do-Care Frameworks von Google entwickelten wir eine Full-Funnel-Strategie für das Businessnetzwerk LinkedIn. Wir erstellten das kreative und strategische Kampagnenkonzept und erarbeiteten die optimale Paid Media Ausspielung für diese Haufe Kampagne.

Authentizität und Humor als Schlüssel

Unser Lösungsansatz: Eine authentische und humoristische Kampagne, die überspitzt auf alltägliche HR-Probleme aufmerksam macht und Haufe HR-Services als digitalen Problemlöser positioniert.

Um die Zielgruppe in ihrem Alltag abzuholen, produzierten wir kurze Videos, in denen wir sympathische Charaktere zeigen, die mit abstimmungsbedürftigen und zeitfressenden Office-Situationen konfrontiert sind: Personalakten zusammenstellen? Informationen zur Elternzeit heraussuchen? Zwischenzeugnisse erstellen? Anstrengend. Eigentlich. Aber es geht auch ganz einfach und digital mit den Haufe HR-Services: Arbeitserleichterung und Zeitersparnis mit 100% Rechtssicherheit. Mit dieser Message sorgten wir bei der Zielgruppe für beste Unterhaltung – und für die gewünschte Glaubwürdigkeit.

Auf Augenhöhe zum Erfolg

Making HR-Services fun but smart – getreu diesem Motto haben wir für Haufe eine LinkedIn-Kampagne ins Leben gerufen, in welcher sich die Marke zum ersten Mal auf völlig neue Weise präsentiert: informativ, unterhaltsam und auf Augenhöhe. Der Plan ging auf, wie ein Blick auf die Auswertung der Kampagne zeigt.

8,4 Mio

Impressionen

3,1 Mio

Reichweite

412k

Videoaufrufe auf LinkedIn

Wir sind stolz darauf, dass es uns trotz komplexer Botschaften, Produkte und Services gelungen ist, die Leichtigkeit des Konzeptes glaubwürdig und mit einem Augenzwinkern zu transportieren: Ein gelungenes Projekt für unseren Kunden und auch für uns. Deshalb freuen wir uns umso mehr auf die nächste gemeinsame Kampagne, die bereits in Planung ist. Stay
tuned!

Fragen?

Senior Project Manager

Franziska Bönder

Algorand

Das weltweit erste NFT-Portal für Marken

Algorand Post 2

Die Umsätze mit non-fungible Tokens (NFT) stiegen innerhalb eines Jahres um das 20-fache, von 13,7 Millionen US-Dollar im ersten Halbjahr 2020 auf 2,5 Milliarden US-Dollar im ersten Halbjahr 2021. Bis Ende 2021 erreichte der Markt für NFTs einen Wert von 41 Milliarden US-Dollar. Um Marken dabei zu helfen, das Beste aus dieser Gelegenheit zu machen, hat DEPT® die allererste Open-Source-White-Label-Lösung für die Einführung eines NFT-Marktplatzes entwickelt, die auf der Algorand-Blockchain aufbaut.

Algorand 1

Eine große Chance nutzen

NFTs eröffnen den Verbrauchermarken neue Möglichkeiten für Innovationen und ermöglichen es den Verbraucher:innen, sich mit digitalem Eigentum und digitalen Sammlerstücken zu beschäftigen. Allerdings fehlte den Marken bisher eine einfache Möglichkeit, einen NFT-Marktplatz einzurichten, um die Vorteile einzigartiger digitaler Güter zu nutzen. Um dieses Problem zu lösen, hat DEPT® die allererste Open-Source-White-Label-Lösung für die Einführung eines NFT-Marktplatzes entwickelt, die auf der Algorand-Blockchain aufbaut.

NFTs ermöglichen es Sammler:innen und Investor:innen, ein Stück virtuelles Markeneigentum zu besitzen und damit zu interagieren. Der Markt für diese virtuellen Güter wächst exponentiell. Für Marken sind digitale Güter ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, ihr Publikum anzusprechen, mit ihm in Verbindung zu treten und Werte zu schaffen. Warum? Weil das Sammeln etwas ist, was die Menschen schon immer getan haben. Die Möglichkeit, Erinnerungsstücke zu digitalisieren und zu zertifizieren, eröffnet Marken neue Möglichkeiten, ihren Kund:innen authentische Erlebnisse zu bieten. Dies ist besonders wertvoll, da Marken auf einem vollständig digitalen Spielfeld um Kund:innen konkurrieren. 

NFTs bieten auch eine bessere Monetarisierung für die Schöpfer:innen, eine engere Verbindung mit den Verbraucher:innen und einen viel besseren Mechanismus zur Betrugsprävention, während sie gleichzeitig den Eigentümer:innen die volle Kontrolle über die Inhalte geben. Letztendlich handelt es sich um eine grundlegend bessere Vertriebsmethode, die Marken nutzen können, um neue und höhere Werte zu schaffen. 

Allerdings sind diese Blockchain-Technologien leider noch sehr neu und die Komplexität und das erforderliche Fachwissen machen den Start mit NFTs extrem schwierig und kostspielig. Marken brauchen eine sofort einsatzbereite Lösung, die ihnen den Markteintritt erleichtert, die Kontrolle über ein maßgeschneidertes Angebot gibt und einen Tech-Stack hat, der in diesem neuen Bereich skalieren und wachsen kann. Gemeinsam mit unserem langjährigen Kunden Algorand haben wir die Notwendigkeit erkannt, die Einstiegshürde zu senken, damit Marken die Kontrolle über ihre digitalen Assets und die Art und Weise, wie ihre Nutzer:innen mit ihnen umgehen, übernehmen können.

Das ganze Blockchain- und NFT-Ökosystem wird die Menschen näher an die Marken, die sie lieben, bringen und eine Fülle neuer Erfahrungen bieten.

Anne Marie Gianutsos, CMO, Drone Racing League

Algorand 3

Introducing AlgoMart

DEPT® hat eine einsatzbereite Plattform namens AlgoMart entwickelt, um Marken den Einstieg in NFTs zu erleichtern. AlgoMart ist eine Open-Source-Plattform, die auf der modernsten Blockchain-Technologie von Algorand aufbaut, um schnell einzigartige und benutzerfreundliche Erfahrungen zu schaffen. Algorand ist eine attraktive Infrastruktur für den Start dieser Marktplätze, da sie umweltfreundlich und skalierbar ist und kostengünstige Transaktionsgebühren bietet.

AlgoMart bietet Kernmodule, die sofort eingesetzt werden können und die es Marken ermöglichen, auf einfache Weise neue Modelle und Erlebnisse zu schaffen, sei es die Interaktion mit Kund:innen durch Auktionen für digitale Sammlerstücke, die Schaffung von NFTs zur Interaktion mit Spieler:innen im Metaversum, das Angebot von einlösbaren Produkten in der realen Welt oder die Verschmelzung von physischen und digitalen Experiences. Für Marken ist der Einstieg einfach, da für die Entwicklung und Bereitstellung modernste Infrastrukturen wie Terraform und Docker verwendet werden. Darüber hinaus ermöglicht Circle Marken, die Komplexität für Marktplatznutzer:innen bei der Erstellung und Finanzierung von Krypto-Wallets zu beseitigen, sodass Nutzer:innen eine Kreditkarte wie bei jeder anderen E-Commerce-Transaktion verwenden können.

Algorand 2

Die Kundenbindung durch NFTs stärken

Seit dem Start von AlgoMart hat DEPT® Gespräche mit einer Reihe von Marken geführt, um einen NFT-Marktplatz einzuführen, darunter globale Sportmarken, Lotteriespiele, Anbieter von Fantasiesportarten, Lebensmittel- und Getränkehersteller und viele mehr.

Motorsport Games nutzte AlgoMart, um seinen allerersten NFT-Marktplatz für sein Live-Virtual-Le-Mans-24-Stunden-Rennen zu starten. Inklusive exklusiver Momente und Kunstwerke, die auf dem Marktplatz erworben werden konnten.

Die Drone Racing League, das weltweit führende professionelle Drohnenrennen, ist die erste Sportliga, die einen NFT-Marktplatz über Algorand betreibt. Der Marktplatz bietet einzigartige 3D-Avatare von MannyH!MSLF, dem 13. Algorand-Piloten von DRL, zur Verwendung in Spielen und im Metaversum.

Ich freue mich, dass DEPT® die Chance erkannt und eine hochmoderne Plattform auf den Markt gebracht hat, die Marken die Möglichkeit gibt, NFTs besser in ihr Geschäft zu integrieren.

David Markley, Director of Business Solutions, Algorand

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

mobile.de

Mit Vollgas zur verbesserten Datenqualität

ryan searle k1AFA4N8O0g unsplash 1

Das in Berlin ansässige Unternehmen mobile.de bietet das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland. mobile.de hat schon früh erkannt, wie wichtig Daten für ihren Unternehmenserfolg sind. Mit rund 16 Millionen User:innen auf den unternehmenseigenen Plattformen verfügt das Erfolgsunternehmen über einen einzigartigen Schatz an Daten.

Die Herausforderung

Um bestmögliche Einblicke in das Kundenverhalten und die Geschäftsentwicklung zu erhalten und diese für bessere Entscheidungen im Unternehmen einzusetzen ist jedoch nicht die schiere Menge an Daten, sondern vor allem deren Qualität ausschlaggebend. Gemeinsam mit DEPT® startete mobile.de deshalb im März 2020 eine Datenqualitätsinitiative. Diese etablierte grundlegende Definitionen und Standards zum Thema Datenqualität im Unternehmen sowie einen Prozess, um Datenqualität mehrdimensional und bereichsübergreifend zu messen und nachhaltig zu verbessern. 

So eröffnete sich das Unternehmen völlig neue Potenziale hinsichtlich Produktivität sowie zugeschnittener Kundenservices durch verlässliche Insights und vermeidet gleichzeitig Risiken und Kosten, die aus Daten mit geringer Qualität resultieren. Diese können beispielsweise durch Falsch-Investitionen, Kundenabwanderungen oder verpasste Geschäftschancen entstehen wie auch durch den zeitlichen und monetären Aufwand für das nachgelagerte Korrigieren von Daten.

Schritt für Schritt ans Ziel

DEPT® und mobile.de starteten mit der Erarbeitung eines “Data Quality Operating Models”, d.h. ein Gerüst an groben Leitlinien, um die Datenqualität sukzessive und dauerhaft auf ein höheres Level zu heben. Basierend auf dem aktuellen Status sowie den Bedürfnissen und Ambitionen bei mobile.de entstand so ein konkreter Umsetzungsplan mit klaren Meilensteinen für das langfristige Management der Datenqualität.

Der Ansatz

Daten als Teil der Unternehmensstrategie

Datenqualität – messbar gemacht

Transparenz durch Dashboards

possessed photography Xlx80tr5bEE unsplash 2

Datenbasierte Entscheidungen  werden Teil des alltäglichen Arbeitens.

Das Ergebnis

Die durch die Initiative gewonnene Datenqualität ermöglicht mobile.de bessere Entscheidungen zu treffen basierend auf verlässlichen Daten und Analysen ihrer Geschäftsentwicklung und des Kundenverhaltens. Zudem bedeutet die Steigerung der Datenqualität auch eine erhöhte Effizienz und Produktivität für alle Mitarbeitenden, die mit Daten arbeiten, da das langwierige Suchen nach Gründen für fehlerhafte Daten sowie die nachträgliche Korrektur vermieden wird. Durch das Einbinden von Entscheider:innen als Verantwortliche, wird Datenqualität Schritt für Schritt Teil des alltäglichen Arbeitens für das Treffen von datenbasierten Entscheidungen bei mobile.de.

Fragen

Senior Data Consultant

Britta Clausen

Sony PlayStation

E-Commerce – Für die Gamer:innen

playstation 1

Sony PlayStation revolutionierte die Gamingwelt mit bahnbrechender Unterhaltung, sensationeller Grafik und spannendem Gameplay. Die Brand wird von seinen 80 Millionen aktiven Benutzer:innen immer wieder für innovative Produkte und Dienstleistungen gefeiert. Sony wandte sich mit einer Vision an DEPT®: PlayStation wollte dem Publikum aus allen Ecken der Welt den Kauf von offiziellen Merchandiseprodukte ermöglichen.

E-Commerce neu aufgesetzt

Die verschiedensten digitalen Gewerke innerhalb von DEPT® arbeiteten eng zusammen, um die PlayStation Gear Merchandising-Plattform zu entwickeln und in ganz Europa zu veröffentlichen. CentreSoft, Großbritanniens führender Multi-Format-Spezialvertrieb von Videospielen, beauftragte DEPT® im Namen von Sony mit dem Projekt. Die Strateg:innen von DEPT® analysierten die Logistik des Retail, während unsere kreativen und technischen Expert:innen eine maßgeschneiderte E-Commerce-Plattform entwarfen und entwickelten, die ein einzigartiges, interaktives Online-Einkaufserlebnis bietet. Das Marketingteam optimierte die Website und sorgte für eine optimale Leistung und Suchsichtbarkeit für die neue Domain. Einführungskampagnen wurden geschaltet, um die Storefront bekannt zu machen, die Zielgruppen anzusprechen und den Traffic zu erhöhen.

playstation4 scaled

Die Symbiose von Gameplay und Online-Shopping

Der Ansatz

UX – Next Level

Der Code für die Internationalisierung

Immersives Design

Die Ergebnisse

Die Zusammenarbeit mit Sony PlayStation bei Entwurf, Aufbau und Einführung einer neuen mehrsprachigen E-Commerce-Storefront in ganz Europa war eine großartige Herausforderung für DEPT®. Der gesamte Aufbau von Wireframes über Planung bis hin zum Programmieren und der taktischen Umsetzung dauerte weniger als 6 Monate, da das Projekt schnell fertig werden musste, um live bei der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele, der  E3 Electronic Entertainment Expo, dabei zu sein und an der jährlichen “Days of Play”-Kampagne von Sony PlayStation teilzunehmen. Der erste Livegang von PlayStation Gear war sehr erfolgreich und legte die solide Grundlage für weiteres Wachstum.

Hohe Suchsichtbarkeit

Vor der Einführung als neue Domain war playstation-gear.com in den Suchmaschinen nicht sichtbar. Mit einer Reihe von Tools zur Überwachung der Website-Performance, zur Durchführung von Verhaltensanalysen und zur entsprechenden Optimierung nähert sich die Website nun 3 Millionen Sessions. Über 650.000 Sessions stammen aus der organischen Suche und fast 500.000 aus der bezahlten Suche – zurückzuführen auf organische und bezahlte Kampagnen. Beide Kanäle gehen Hand in Hand und sorgen dafür, dass PlayStation Gear bei Suchmaschinen eine erstklassige Position einnimmt.

Reichweite der organischen Suche

PlayStation Gear hat seit der Einführung die organische Sichtbarkeit für eine Reihe von Marken-, Produkt- und generischen Suchanfragen erhöht. Jede Version der mehrsprachigen Plattform erschien in mehr als 2k Kern-Suchanfragen, die maßgeblich zur Steigerung des Datenverkehrs und der Konversionen beitrugen. Mit über 650 Root-Domains, die auf die Website verlinken und 76k+ Backlinks anbieten, nimmt die organische Sichtbarkeit weiter zu. Allein in einem einzigen Monat hat die organische Suche 82k Sessions auf die Website gebracht.

Seit der Markteinführung im Mai 2017 hat PlayStation Gear mehrere Preise gewonnen und wird in der Gaming-Community und in den sozialen Medien kontinuierlich gelobt. Die agile Arbeitsweise in einem so engen Zeitrahmen hat die Beziehung von DEPT® und Sony gestärkt und zu einer langfristigen Partnerschaft geführt.

Entdecken Sie die Website

Fragen?

Creative Director

Julien Kelch

Mehr erfahren

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.