JYSK

CRO-Pilotprojekt deckt ROI-Potenzial von über 3000 % auf

Jysk Baltics Hero

JYSK ist die größte dänische Einzelhandelskette und bietet ein umfangreiches Angebot an Möbeln, Matratzen und Einrichtungsgegenständen in skandinavischem Design an. Seit der Gründung in Aarhus im Jahr 1979 hat JYSK eine überwältigende internationale Präsenz aufgebaut und ist mittlerweile in 49 Ländern mit über 3.100 Geschäften vertreten. Dieses CRO-Pilotprojekt wurde für JYSK Baltics durchgeführt, ein Franchisenehmer des globalen JYSK-Konzerns, das in Lettland, Litauen und Estland tätig ist.

Jysk Baltics

Die Herausforderung: Steigerung der Konversionen

DEPT® und JYSK Baltics arbeiten bereits seit mehreren Jahren zusammen und konzentrieren sich dabei hauptsächlich auf SEO und bezahlte Werbung. Kürzlich trat das Unternehmen an uns heran, um zu besprechen, wie es seine Konversionsraten verbessern könnte. Das Data & Intelligence-Team von DEPT® in Kopenhagen wurde aktiv, um den drei Märkten zu helfen und ihnen den nötigen zusätzlichen Schub zu geben. 

Unser Ziel war es, verbesserungswürdige Bereiche zu identifizieren und JYSK umfassende, datengestützte Erkenntnisse zu liefern. Eine erste Analyse zeigte, dass die Konversionsraten vor allem aufgrund des Post-Covid-Einkaufsverhaltens litten – der Tendenz, Einkäufe von der Website weg und zurück in die physischen Geschäfte zu verlagern.

Die Aufgabe von DEPT® bestand darin, die größten Hürden und Chancen in der User-Experience zu finden, die wir innerhalb des vorgegebenen Zeitraums und Budgets in A/B-Tests testen konnten, um JYSK Baltics wieder auf Vordermann zu bringen.

Jysk Baltics 3

Ein gründlicher Website-Audit

Wir nahmen sowohl eine quantitative als auch eine qualitative Perspektive ein und begannen mit einem sorgfältigen CRO-Audit, um die wichtigsten Bereiche für die Optimierung zu ermitteln. Mit Hilfe von Google Analytics untersuchten wir, welche Seiten die höchsten Abbruchquoten aufwiesen und wie die Nutzer:innen durch den Checkout navigierten. Außerdem haben wir Hotjar eingesetzt, um einige der in Google Analytics erfassten Daten durch Heatmaps, Scrollmaps und Sitzungsaufzeichnungen zu visualisieren. Durch die Kombination der Erkenntnisse aus beiden Tools waren wir in der Lage, kleine, aber nichtsdestotrotz bedeutende Fehler zu identifizieren und verpasste Tracking-Möglichkeiten aufzudecken. 

Durch eine genaue Inspektion waren wir in der Lage, JYSK strukturierte Insights zu liefern, die auf Seitentypen, Usability-Probleme und Abweichungen von Best Practices eingingen. Daraus ergaben sich Dutzende von Ideen, wo wir beginnen und was wir während der Pilotphase testen könnten. Schließlich priorisierten wir die Initiativen danach, wie schnell wir die Tests durchführen konnten und welche Auswirkungen sie auf das Unternehmen haben würden.

Jysk Baltics 4

Die Lösung: Lernen durch Testen

Um potenzielle Schwachstellen in den Online-Seiten von JYSK Baltics aufzudecken, haben wir unseren CRO-Approach entsprechend ausgerichtet  und Tests eingesetzt.

Wir führten mehrere Tests in verschiedenen Bereichen der Website durch. Dazu gehörten Bereiche mit hohem Besucheraufkommen wie die Homepage, seitenübergreifende Tests, die alle Nutzer:innen betrafen, und die Check-out Seite.

Mit Hilfe von Google Optimize zur Programmierung und Durchführung der Tests und Google Analytics zur Analyse der Ergebnisse konnten wir bei zwei der Tests signifikante positive Auswirkungen auf ein bestimmtes Segment, nämlich den Desktop-Traffic, feststellen. Andere Tests zeigten starke Tendenzen zur Verbesserung der User Experience für mobile Nutzer:innen.

Dank der Zusammenarbeit verschiedener Spezialist:innen bei DEPT® – Designer:innen, Frontend-Entwickler:innen und Datenspezialist:innen – lieferten wir ganzheitliche CRO-Unterstützung; von der Konzeption über das Design und die Implementierung bis zu den Tests und der Analyse.

Vielversprechende Ergebnisse

Die Erfolgsquote unserer A/B-Tests lag mit 50 % über dem Benchmark. Selbst die “gescheiterten” Tests lieferten uns wertvolle Daten, so dass es beim Testen keine wirklichen “Verlierer” gab – ganz im Gegenteil. Die Gesamtergebnisse waren sehr vielversprechend und deuteten auf ein ROI-Potenzial von 3000 % hin, das durch die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse erzielt werden konnte.

Best Practices validiert
In der Audit-Phase zeigte sich, dass die Website an einige gängige UX- und E-Commerce-Best Practices angepasst werden kann. Während diese noch getestet werden müssen, konnten wir nachweisen, dass einige dieser Best Practices für JYSK Baltics gut funktionieren und dass es Potenzial für weitere Anpassungen in anderen Bereichen der Website gibt.

Desktop übertraf Mobile in Tests
Die Mehrheit der Tests während der Pilotphase zeigte eine stärkere positive Wirkung auf Desktop-Nutzer:innen. Die Analyse unserer Tests für verschiedene Segmente hat jedoch gezeigt, dass es keine One-Size-Fits-All-Lösung gibt und Konzepte und Designs mit Blick auf die gerätespezifischen Bedürfnisse der Endnutzer:innen erstellt werden müssen.

Klarer USP
Tests, die sich auf mehr Transparenz in der Kommunikation und die Beseitigung von Ablenkungen konzentrierten, hatten für JYSK Baltics die größten Auswirkungen, da sie den Käufer:innen eine bessere User Experience verschafften, was in der Folge zu höheren Umsätzen führte.

Keine Ablenkungen
Was sich ebenfalls bewährt, ist sicherzustellen, dass den Nutzer:innen eine klare Richtung für den Kaufvorgang vorgegeben wird. Daher haben wir fast alle anklickbaren Elemente in der Kopf- und Fußzeile der Check-out Seite entfernt und nur die Elemente beibehalten, die die Entscheidungsfindung der Nutzer:innen unterstützen (und natürlich die gesetzlich vorgeschriebenen Elemente). Dies führte zu einer weiteren signifikanten Steigerung der Konversionsrate beim Desktop-Traffic. 

Enge Zusammenarbeit und multidisziplinärer Ansatz 
Ein nicht-technischer, aber dennoch wesentlicher Grund für den Erfolg dieses Projekts liegt in den Arbeitsabläufen, und zwar in zweierlei Hinsicht: Erstens arbeiteten wir eng mit JYSK Baltics zusammen und erhielten ein hohes Maß an Autonomie, was den Entscheidungsprozess schnell und pragmatisch machte. Zweitens nutzten wir unser internes Expertenteam, um das Projekt aus verschiedenen Blickwinkeln zu bearbeiten, so dass JYSK sich auf die gesamte Bandbreite des benötigten Fachwissens verlassen konnte.

Erfahren Sie mehr über unsere CRO-Dienstleistungen.

Insights

Fragen?

Senior CRO Specialist

Ulla Wendel

Sportfive

Victory For All: Sportfive VIP-Ticketshop in der ersten Liga

DEPT sportfive case stadion mood

Sportfive ist eine globale Agentur, welche die Bedeutung von Sport- und Unterhaltungspartnerschaften neu definiert. Dabei schafft konkurrenzloser Zugang neue Möglichkeiten und Mehrwert für alle.

Wie in jedem Sport spielt die Aufstellung eine entscheidende Rolle. Sportfive bringt Marken, Rechteinhaber, Medienplattformen und Fans zusammen. 

In diesem dynamischen Umfeld ist der Verkauf von VIP-Tickets für Sport- und Konzert-Events ein wichtiger und schnell wachsender Geschäftsbereich. Für die Wachstumsstrategie der kommenden Jahre wurde eine neue technologische Plattform gesucht, deren Funktionsumfang weit über den klassischen E-Commerce hinausgehen sollte. 

Anschließend an die Discovery-Phase wurde Spryker als das passende System und DEPT® als verstärkender Mitspieler für die zukünftige E-Commerce-Strategie identifiziert.

Die Herausforderung: Gemeinsam am Taktikbrett

Die Herausforderung bestand vor allem in reibungslosen Abrechnungsprozessen, einem State-of-the-Art Frontend und einer herausragender On-Location-Experience. Dabei sind die Anforderungen von international agierenden Rechteinhabern wie der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ebenso zu berücksichtigen, wie die individuellen Profile von Eventlocations, Stadien und Arenen. Die Implementierung folgte in sportlicher Manier zum Start der neuen Bundesliga-Saison.

Das Ziel: Der Weg zum Sieg

Die Sportfive-Plattform agiert als digitale Begleitung über die gesamte Hospitality Customer Journey und bildet künftig alle möglichen Szenarien ab: von Shop- über Event-Besuch zu Aftersales. Ein State-of-the-Art Frontend mit herausragender Convenience und Usability ist als wesentlicher Faktor für den Erfolg des Angebots identifiziert worden und wird künftig dazu beitragen, die Conversion on-site zu erhöhen.

Der intuitive Self-Service lässt keine Wünsche übrig: Der Kauf von Einzel- oder Dauerkarten, ist ebenso für jede:n möglich, wie auch die einfache Verwaltung der Einkäufe. Auch Event-Buchungen und Einladungsmanagement sind nur noch einen Klick entfernt.

Die Lösung: Alle nach vorne

Nach einer intensiven Analyse des Geschäftsmodells, konnte in einem gemeinsamen Vision-Workshop die Strategie entwickelt werden, die fortan die B2C-Geschäftsprozesse mit den B2B-Geschäftsprozessen miteinander verbinden wird. Eine weitere, wesentliche Herausforderung war auch die Entwicklung geeigneter Schnittstellen für die Anbindung an Salesforce, sowie die Sitzplatzbuchung von Eventim. 

Auf Basis von Spryker wurde ein moderner Shop konzipiert, der die Bestandsverwaltung und mehrstufige Preisfindung miteinander verbindet. Die Oberfläche im modernen Markendesign gibt Sportfive einen starken Auftritt und vermittelt für die Kund:innen ‘Joy of Use’ beim Ticketkauf.

Dabei ist das V für Victory zum stilprägenden Element und gleichzeitig auch zum Mission-Statement geworden.

Das Endergebnis

Ein Zusammenspiel, das sich sehen lassen kann:

Durch den Aufbau einer Multishop-Plattform mit insgesamt 17 Instanzen (jede Instanz mit eigenständigem Branding), der Verknüpfung von B2B- und B2C-Business-Logiken, sowie der Implementierung von Schnittstellen zu Salesforce und Eventim (Sitzplatzbuchung), ließen sich sofortige Erfolge verzeichnen.

Ein Anstieg der Webseiten-Besucher auf 931.000 pro Jahr, mit einem Traffic-Maximum von 7.700 Besucher:innen am Tag und mehr als 60 Transaktionen pro Stunde.

Ein Gewinn für alle.

State-of-the-Art Frontend für Sportfive von DEPT®

Fragen?

Key Account Manager

Tobias De La Cruz León

eBay

Mit eBay die Welt erreichen

Von Sydney bis San Francisco arbeitet FEED/DEPT® mit eBay zusammen, um transformative digitale Kampagnen im großen Rahmen zu konzipieren, zu entwickeln und umzusetzen. Wir arbeiten an jedem digitalen Touchpoint der umfangreichen Online-Präsenz von eBay in Europa, Nordamerika und Australien.

Dank unserer maßgeschneiderten Automatisierungstechnologie kann eBay mit der sich ständig verändernden Einzelhandelslandschaft Schritt halten, indem die Marke Kund:innen vor Ort, über CRM und auf den sozialen Kanälen anspricht.

Globales Publikum

eBay brauchte eine Agentur, die das Gespräch mit den täglich über 170 Millionen Kund:innen weltweit rund um die Uhr in sieben verschiedenen Sprachen am Laufen halten konnte. Die Marke beauftragte uns mit der Schaffung eines exzellenten Kundenerlebnisses, der Umsetzung von Ideen, Konzepten und Designs, die ihr Publikum weltweit ansprechen sollte. eBay wollte Kampagnen, die für jede:n ihrer Nutzer:innen – von erfahrenen über neue bis hin zu ehemaligen Kund:innen – durchgehend relevant sind. Und die Marke wollte auf einer emotionalen Ebene über mehrere Kanäle hinweg eine Verbindung zu ihrer Zielgruppe herstellen.

Kund:in ist nicht gleich Kund:in

Um das Gespräch und die Interaktion mit eBay auf die nächste Stufe zu heben, haben wir ein tiefes Verständnis für die verschiedenen Customer Journey-Pfade auf der Plattform gewonnen. Durch eine Kommunikation, die bestimmte Kundentypen unterschiedlich anspricht – z.B. wie regelmäßige Käufer:innen, sporadische Verkäufer:innen, leidenschaftliche Sammler:innen oder wechselnde Hersteller:innen – konnte eBay eine enge Verbindung mit allen von ihnen aufbauen.

Das bedeutete natürlich, dass eBay personalisierte Inhalte und relevante Experiences für ihre Kundensegmente generieren und sie mit nahtloser, reaktionsschneller Kommunikation ansprechen mussten, um Umsatz, Kundenbindung und Markentreue zu fördern.

Hyper-personalisierte Inhalte

Mit unseren DEPT®/Creative Automation Tools können wir mehrere kanalübergreifende Messages an verschiedene eBay-Zielgruppen senden. Ein Mausklick genügt, um aus wenigen Eingaben Tausende von kreativen Variationen zu generieren. Die automatisierte Asset-Produktion ermöglicht es uns, die Botschaften auf jedes einzelne Kundensegment zuzuschneiden und sie auf der Grundlage von Performance-Daten schnell zu überarbeiten. Unsere Tools erleichtern die Anpassung von Text und Design, so dass wir stets hyper-personalisierte Inhalte produzieren, die bei eBay-Kund:innen auf der ganzen Welt und in jeder Phase der User Journey auf echte Resonanz stoßen.

Hunderte Kampagnen monatlich

Durch die Rationalisierung des kreativen Prozesses mithilfe von Technologie erstellen wir für eBay monatlich über 200 Kampagnen in mehreren Sprachen. Wir sind in der Lage, die einzigartige Stimme der Marke zu vermitteln und ihre Werte konsistent für Millionen von Kund:innen in allen Regionen der Welt zu artikulieren. Durch Personalisierung in großem Maßstab gehen wir auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Kunden und jeder Kundin ein und bauen sinnvolle Beziehungen zwischen eBay und seinen Nutzer:innen auf, die zu einem starken Engagement und einer höheren Konversionsrate führen. Unser Ansatz stellt sicher, dass eBay ein bekannter Name bleibt, der informiert, inspiriert und mit der Geschwindigkeit des Einzelhandels Schritt hält.

Fragen?

Digital Marketing Director

Wioletta Katharina Schlosek

Electrolux

Der ultimative Wissenserwerb auf Amazon

Electrolux 2 scaled

Electrolux wurde 1919 gegründet und ist mit rund 60 Millionen Verkäufen pro Jahr ein weltweit führender Hersteller von Haushaltsgeräten. Mit mehr als 52.000 Mitarbeiter:innen in 61 Ländern wandte sich das Unternehmen an FACTOR-A/DEPT®, um seine Teams zu schulen, damit sie die Performance des Amazon E-Commerce-Kanals maximieren können.

Die Challenge: unterschiedliche Wissensstände

Bei der Zusammenarbeit mit FACTOR-A/DEPT® erkannte Electrolux, dass seine internen Stakeholder unterschiedlich viel über Amazon wissen. Amazon ist eine sich schnell entwickelnde und komplexe Welt, die ein gründliches Verständnis erfordert, um voll ausgenutzt werden zu können. Daher war der Aufbau einer konsistenten Wissensbasis im gesamten Unternehmen notwendig, um einen umfassenden Erfolg in allen Aspekten von Amazon zu erzielen.

Electrolux 3 scaled

Die Lösung: personalisierte Vendor Academy

FACTOR-A/DEPT® entwickelte als Amazon-Experte eine völlig neue Art der Zusammenarbeit mit Electrolux, um einen einheitlichen Wissenstransfer mit den aktuellsten Informationen über Amazon und eine transparente, reibungslose Kommunikation auf allen Ebenen zu gewährleisten. Für  Electrolux wurde eine personalisierte Vendor Academy entwickelt, die als konkretes Lehrmittel sowohl für bestehende Mitarbeiter:innen als auch für das Onboarding neuer Mitarbeiter:innen dient.

Electrolux 4 scaled

Die Electrolux Vendor Academy

Um Electrolux bei der Bearbeitung der wichtigsten Themen zu unterstützen, entwickelte FACTOR-A/DEPT® Lernmaterialien mit personalisierten Themen.

FACTOR-A/DEPT® führte 18 Live-Sitzungen in zwei Zeitzonen durch und half Electrolux sogar bei der Entwicklung einer internen Lernakademie mit kostenlosem Werbematerial. Alle Sitzungen wurden aufgezeichnet, so dass jede:r Teilnehmer:in die Möglichkeit hat, sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anzuschauen.

1.4k

Informative Folien

900+

Minuten Livestream

200+

Internationale Teilnehmende

Die Electrolux Vendor Academy besteht aus einer Kombination von Pre-Reading-Materialien, Lernvideos, Online-Sessions und Praxis-Workshops zu den Themen Content-Optimierung, Search Advertising und Amazon Performance. Lernanreize werden durch das Konzept der Gamification geschaffen: Jedes Thema wird auf verschiedenen Ebenen behandelt – von Grundlagen über Fortgeschrittene bis hin zu Experten. Die Teilnehmenden müssen ein Quiz erfolgreich absolvieren, um in die nächste Stufe aufzusteigen. Nach erfolgreichem Abschluss aller Stufen verfügen sie über das Wissen, um auf Amazon eine hervorragende Performance zu erzielen.

Electrolux 1

Die Academy vereint alle Lernmaterialien zum Thema Amazon Marketing an einem Ort, der jedes Thema vertieft, aber dennoch leicht zu navigieren und zu verstehen ist.

Patrik Bälter, Consumer Conversion Director, Electrolux

Mit Blick in die Zukunft

FACTOR-A/DEPT® hat die Amazon Academy speziell für Electrolux entwickelt und dabei die besonderen Bedürfnisse des Unternehmens auf Amazon berücksichtigt. Es handelt sich um ein flexibel aufgebautes Tool, das Electrolux auch in den kommenden Jahren nutzen kann. Darüber hinaus deckt die Academy Grundlagen ab, die im Laufe der Zeit relevant bleiben und leicht aktualisiert werden können, wenn sich Veränderungen bei Amazon ergeben.

Die Entwicklung der Electrolux Amazon Academy hat nicht nur den Teilnehmer:innen, sondern auch den Expert:innen, die sie entwickelt haben, ein neues Niveau an Amazon-Wissen vermittelt. Als erste ihrer Art schafft die Amazon Academy einen Rahmen für den Wissenstransfer – sowohl von FACTOR-A/DEPT® zu Electrolux als auch innerhalb von Electrolux.

Die Amazon Academy von Electrolux hilft uns, das organisatorische Lernen in unserer globalen Marketing-Community voranzutreiben, um erstklassiges Marketing auf Amazon zu betreiben.

Patrik Bälter, Consumer Conversion Director, Electrolux

Was als interaktives, flexibles 6-monatiges Programm für Electrolux-Mitarbeiter:innen auf der ganzen Welt begann, wurde bald zu einer festen Größe im internen Learning Management System des Unternehmens.
 
Die Academy erwies sich als äußerst wertvolles Instrument für den Wissenstransfer von Amazon und hat vielen zukünftigen Marken den Weg geebnet, um das grundlegende Wissen über Amazon zu erwerben, das sie für ihren Erfolg benötigen.

Fragen?

Head of Consulting & Strategy, FACTOR-A/DEPT®

Sebastian Gilles

FREITAG

FREITAG matched Tinder: Swipe to S.W.A.P.

FREITAG SWAP Set 3 PhilipFrowein High Res RGB scaled 1

Seit Juni 2020 hat DEPT® das Schweizer Kultlabel FREITAG als Love Brand im Portfolio. Gemeinsam mit dem FREITAG Team setzten wir für ihre S.W.A.P.-Plattform eine kreative Kampagne mit Mehrwert um – und spielten sie auf der Dating-App Tinder aus.

Nachhaltiges Taschen-Tausch-Tinder

FREITAG, das ist eine Brand, die sich an der Circular Economy, der Kreislaufwirtschaft, orientiert. Seit den 90er Jahren stellt das nach den Gründer-Brüdern Markus und Daniel Freitag benannte Unternehmen Taschen und andere Accessoires her – aus gebrauchten Materialien wie Autogurten, Fahrradschläuchen und Lkw-Planen.

Getreu dem Nachhaltigkeitsgedanken bietet FREITAG in seinem “Anti-Online-Store” die Möglichkeit, die eigene FREITAG Tasche mit denen anderer Besitzer:innen zu tauschen. S.W.A.P. nennt sich das: Shopping Without Any Payment – das Taschen-Tausch-Tinder für alle, die ihr langlebiges Unikat gerne auswechseln würden. Nichts lag also näher, als die Idee, die bekannte Dating-App als Plattform zu nutzen, um auf den Service aufmerksam zu machen.

SWAPxTINDER NativeDisplayCard RZ4

Eine kreative Kampagne mit Mehrwert

FREITAG will mit ihren Produkten Menschen erreichen, die ihre Denkweise teilen und sie als Kompliz:innen unterstützen. Mit diesem Anspruch erarbeiteten die Teams von DEPT® und FREITAG gemeinsam eine Kampagne, um Tinder-Nutzer:innen dazu zu ermutigen, ihre alte FREITAG Tasche kostenlos gegen eine andere gebrauchte Tasche zu tauschen, ganz nach dem Motto “Tauschen statt Kaufen”.

Herzstück waren dabei sechs Creatives mit zur Plattform passenden Slogans wie “Lovers sind austauschbar. Bags auch.”. Diese sechs Creatives wurden als Native Display Cards Tinder-Nutzer:innen in Deutschland und der Schweiz im Native Flow angezeigt. Wischte ein:e User:in nach rechts (“Like”), kam es zum Match und er oder sie landete auf der S.W.A.P.-Landingpage. Dort konnte anschliessend in Ruhe nach einer neuen Lieblingstasche gestöbert werden.

SWAPxTINDER NativeDisplayCard RZ5

>2 Millionen

Total Impressions

>67 Tausend

Total Engagements

SWAPxTINDER NativeDisplayCard RZ6

Successful swiping

Die Kampagne fand bei den Tinder-Nutzer:innen Anklang. Besonders in der FREITAG-Heimat Schweiz wurde fleißig gematched. In nur wenigen Wochen generierte die S.W.A.P.-Kampagne mehr als zwei Millionen Impressions und mehr als 67’000 Engagements und lag damit über den Benchmarks.

Fragen?

Social Advertising Consultant

Maria Heuger

FREITAG

Design-it-yourself mit FREITAG F-Cut

f cut landing komprimiert

Die nachhaltige Schweizer Marke FREITAG, bekannt für ihre Taschen und Accessoires aus gebrauchten LKW-Planen, steht seit jeher für Individualismus. Mit dem neuen digital Tool F-Cut bietet FREITAG seinen Kund:innen ab sofort die Möglichkeit, ihre ganz eigenen Super-Unikate zu designen. Die Idee dahinter entstand bereits vor 20 Jahren – und stammt von einem DEPT®-Mitarbeiter.

Wunsch nach mehr Einzigartigkeit

Jede der rund 300.000 FREITAG Taschen und Accessoires, die jährlich produziert werden, ist ein Unikat. Hergestellt wird ein großer Teil in Zürich, wo die LKW-Planen von FREITAG-Mitarbeitenden zerlegt und gewaschen werden, bevor die Bag Designer:innen mit ihren Cuttermessern und Schablonen die besten Motive ausschneiden und diese dann zu Taschen weiterverarbeitet werden.

So weit, so gut. Doch immer öfter erkundigen sich Kund:innen in den FREITAG-Stores, ob es diese oder jene Tasche nicht auch in dieser oder jener Farbe gebe, mit diesem und jenem Motiv. Diese Wünsche nach (noch) mehr Einzigartigkeit haben sich die Taschenmacher:innen zu Herzen genommen – und sich an die Diplomarbeit erinnert, in deren Rahmen der DEPT®-Mitarbeiter Severin Klaus vor 20 Jahren für FREITAG den ersten F-Cut erfunden, entworfen und programmiert hatte.

f cut main

Demokratisierung des Bag Designs

DEPT® Schweiz arbeitet bereits seit 2020 mit FREITAG zusammen und hat für die Marke unter anderem eine Taschen-Tausch-Kampagne auf Tinder umgesetzt. Nun kam FREITAG auf uns zu, um gemeinsam mit Bag- und UX-Designer:innen, Logistiker:innen und vielen weiteren Expert:innen den Online-Zuschneidetisch F-Cut aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

In einem Vorprojekt wurden folgende Positionierungen und Visionen definiert:

Demokratisierung des Bag Designs

Jede:r interessierte Kund:in soll die Möglichkeit erhalten, sein oder ihr Über-Unikat nach dem ganz eigenen Geschmack jenseits aller Design-Guidelines zu gestalten.

Erlebbarmachung der Werte von FREITAG

Nachhaltigkeit und Individualismus stehen an erster Stelle. Die FREITAG Sweat-Yourself-Shops sollen mittels F-Cut von der physischen in die digitale Welt transportiert werden.

Revival eines Klassikers

Der neue F-Cut soll so gut werden wie das vielfach ausgezeichnete 20-jährige Original, aber noch benutzerfreundlicher und zeitgemäßer.

f cut mobile

Verknüpfung der Offline- mit der Online-Welt

F-Cut bietet eine einmalige Verbindung von rough & real Materialien mit digitaler Perfektion und einer smoothen Produkt-Konfiguration – egal auf welchem Gerät, inklusive 3D Preview in Echtzeit. So wird die Offline-Welt von FREITAG dank einer einzigartigen Experience mit der Online-Welt verknüpft. 

Beim F-Cut hat DEPT® nicht nur UX, UI und die 3D Preview, sondern auch das Back- und Frontend umgesetzt. Die visuelle Identität und die Texte stammen von FREITAG selber.

Aus technischer Sicht ist der F-Cut eine Webapplikation, die diverse Systeme vereint. Zum einen ist da natürlich der F-Cut App – also das GUI – in dem die FREITAG-Kund:innen ihre Tasche konfigurieren. Dann gibt es das F-Cut Backend mit Headless CMS, das in erster Linie eine Datenbank zur Verfügung stellt und via API mit dem Checkout (FREITAG Online-Shop) und natürlich der F-Cut App kommuniziert. Zudem gibt es weitere Admin-Oberflächen mit alltäglichen Planen-Verwaltungsfunktionen (Konfiguration, Bestellungen etc.) respektive Planen-Upload, -Editor und -Export (DXF) für die Produktion.

f cut preview

Taschenträume werden wahr

Für den ersten Release lag der Fokus auf dem Prinzip KISS (Keep It Simple, Stupid): Wir beschränkten uns auf einen Taschen-Typen, den Messenger Bag F712 DRAGNET, der mittels vier virtuellen Schablonen aus einer Auswahl von 20-50 verschiedenen LKW-Planen designt werden kann. Die designbaren Taschen-Typen könnten künftig erweitert werden oder der Taschen-Typ könnte in festen Intervallen ändern.

Um Fairness und Gleichberechtigung sicherzustellen, werden neue Planen im Stillen aufgeschaltet, um Streit um die “guten” Planenstücke systemseitig auszuschliessen. Wichtig war FREITAG außerdem die Balance zwischen maximaler Gestaltungsfreiheit und Nachhaltigkeit: Überbleibsel der Planen werden für Accessoire-Produkte verwendet.

f worker

Wie geht’s weiter?

F-Cut löste schon vor dem Go-Live sowohl DEPT®- als auch FREITAG-intern Begeisterung aus. Mehrere Weiterentwicklungs-Projekte sind bereits geplant: weitere Produkte und Features sollen folgen. 20 Jahre nach der Geburt der Idee ist der F-Cut endlich wieder aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und wird stetig weiterwachsen.

Vor über 20 Jahren durfte ich F-Cut als studentische One-Man-Show umsetzen – das jetzt mit Unterstützung eines fantastischen Teams sowohl auf Seiten DEPT® als auch auf Kundenseite neu zu denken und dabei die Möglichkeiten heutiger Technologie auszuschöpfen, ist ein großartiges Privileg.

Severin Klaus, Tech Director, DEPT®

DESIGN YOUR VERY OWN
FREITAG BAG

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

AllyouneedFresh

Supermarkt mit nur wenigen Klicks finden

brooke cagle 32431 unsplash 1440x810 c

Wir wissen alle, wo der nächste Supermarkt in unserer Nähe liegt. Vielleicht ist aber der Supermarkt in der digitalen Nachbarschaft noch näher – er muss einfach nur gefunden werden. Mit einem drei Mal so großen Angebot wie das eines normalen Supermarktes, ist AllyouneedFresh Deutschlands größter Online-Supermarkt. Hier wird das Einkaufen neu erfunden und dafür wird mehr als nur schnelle Lieferung oder umfassendes Sortiment benötigt.

Gesucht? Gefunden!

Wir bevorzugen einen bestimmten Supermarkt, weil uns die Preise, das Angebot oder die Anordnung besonders zusagen. Und wenn der Online-Einkauf schneller, bequemer und sogar preiswerter ist? Dann müssen wir unseren Lieblingssupermarkt einfach im Netz finden.

Genau deshalb war es unser Ziel, mit Outreach-Maßnahmen mehr Sichtbarkeit und Popularität für die Website von AllyouneedFresh auf dem wachsenden Markt zu erzeugen. Wir haben mit der Erarbeitung einer individuellen Offpage-Strategie und der Skizzierung einer durchdachten Vorgehensweise gestartet.

Linkbuilding 1 1200x675 c

Wer gefunden werden will, muss für die Sichtbarkeit sorgen

300

neue verweisende Links

340%

mehr Sichtbarkeit

Direkt nach der Strategieentwicklung ging es mit der detaillierten Recherche los, um aktuelle Tendenzen und relevante Themen der Branche zu erkennen. Gleichzeitig wurden passende Publisher:innen und Influencer:innen mit vielversprechenden SEO-KPIs für die zukünftigen Kooperationen ermittelt.

Für ein erfolgreiches Seeding wird natürlich auch hochqualitativer Content benötigt. Daher haben wir die recherchierten Themen gleich in spannende, informative Texte mit Kundenbezug umgewandelt.
Dank des hervorragenden Projektmanagements haben wir die Trends immer im Auge behalten und die Sichtbarkeit der Website und relevanten Keywords regelmäßig kontrolliert. Mit dem monatlichen Reporting an unseren Kunden stellten wir sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die Erwartungen der Kund:innen erfüllen.

Ergebnisse

  • Über 300 erfolgreiche Kooperationen
  • Über 340% Wachstum des Sistrix Sichtbarkeitsindex
  • Erhöhte Sichtbarkeit von Keywords wie “Supermarkt online”; “Getränke online” und “Obst online“
  • Mehr Verweis-Zugriffe durch die generierten Links

Fragen?

Outreach Lead

Tino Rahn

Gesine Meitler
Gesine Meitler
Director Marketing & Business Development
Hamburg

Ein einzigartiges Zusammenspiel von Branding und User Experience

Rectangle 489

Muuto, eine dänische Möbeldesign-Marke mit Hauptsitz in Kopenhagen, wandte sich an DEPT®, um ihre digitale Transformation voranzutreiben und ein optimiertes Kundenerlebnis zu schaffen. Muuto ist weltweit in über 600 Geschäften vertreten. Die Marke steht mit ihrem zeitgenössischen Design für die Ästhetik, Funktionalität und Handwerkskunst der skandinavischen Design-Tradition.

Neue Perspektiven

Muuto ist ein passender Name für das dänische Designhaus. Übersetzt aus dem Finnischen bedeutet Muuto “eine neue Perspektive”. Kein Zufall, denn die Marke zielt darauf ab, mit ihren Designs und ästhetischen Ausdrucksformen kontinuierlich neue Perspektiven zu suchen, einzunehmen und zu schaffen. 

Die Produkte von Muuto sind in Dänemark und auf der ganzen Welt seit langem erfolgreich. 
Aufgrund der steilen Wachstumskurve war es notwendig, sowohl externe als auch interne Prozesse zu rationalisieren, um international weiter zu wachsen und die ehrgeizigen Wachstumsziele zu erreichen. Das Bestreben, das Kauferlebnis mit Muuto einfacher und intelligenter zu gestalten, gab den Anstoß zu einer umfassenden digitalen Transformation, die mit der Entwicklung einer B2B-Plattform begann.

Im Mittelpunkt des Projekts stand die Schaffung eines Gleichgewichts zwischen der starken Markenidentität von Muuto und einem persönlichen, reibungslosen und effizienten Kundenerlebnis, um die bestmöglichen Partnerschaften zu gewährleisten. 

DEPT® wurde zusammen mit dem Designstudio Norgram und dem IT-Beratungsunternehmen Immeo hinzugezogen. In enger Zusammenarbeit mit Muuto wurde eine skalierbare Lösung entwickelt, die die Vision, “eine neue Perspektive” auf einer leistungsfähigen Plattform und einem wirksamen Tool zu lancieren, zum Leben erweckte.

Visual Light 197@2x scaled

Die digitale Transformation beginnt

Unsere Zusammenarbeit mit Muuto begann mit einer strategischen Voranalyse, in der die Gesamtziele für die zukünftige Plattform festgelegt wurden. Da die digitale Transformation im Mittelpunkt stand, ermöglichte dieser Prozess Muuto bezüglich kurz- und langfristiger Ziele Prioritäten zu setzen. Das Ergebnis ist eine zentralisierte digitale Lösung, die einen einfachen Zugang zu Informationen, Self-Service-Tools und ein intuitives Online-Shopping-Erlebnis für B2B-Kund:innen ermöglicht. 

Das System zielt darauf ab, die Produkte von Muuto so realitätsnah und erlebbar wie möglich zu machen. Das gelingt dank aussagekräftigen Bildern und einem fortschrittlichen Produktkonfigurator, der die Haptik, Materialien, Farben und Geometrie der gesamten Produktpalette visuell vermittelt.

Durch die individuelle Anpassung von Materialien und Farben bietet der Konfigurator mehr als 100.000 verschiedene Optionen. B2B-Kund:innen können das Tool im Geschäft nutzen und alle Kombinationen je nach Bedarf vorkonfigurieren.

Produkte auf einzigartige Weise erkunden

Während des gesamten Prozesses lag der Fokus auf den Kund:innen und darauf, ihnen die Möglichkeit zu geben, die Produkte von Muuto auf einfache, aber einzigartige Weise zu erkunden und zu nutzen.

Die digitale Lösung wurde auf drei verschiedene Websites verteilt, um eine Personalisierung des Erlebnisses zu realisieren und die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Zielgruppen von Muuto zu erfüllen. Letztendlich bestand das Hauptziel darin, einen einzigartigen Kundenservice für die drei Kerngruppen zu bieten:

Eine Toolbox

…die sich an Designer:innen und Architekt:innen richtet, die auf der Suche nach Spezifikationstools, Informationen und Inspirationen sind. Auf die Toolbox kann man ohne Login zugreifen.

Eine Partnerplattform

…für den Großhandel, für die man ein Login braucht. Anschließend können die Nutzer:innen Produkte online bestellen, auf ein personalisiertes Dashboard mit Bestelldaten und Kontakten sowie auf segmentierte Produktansichten und inspirierende Inhalte zugreifen.

Eine B2C-Brand-Site

…die im Einklang mit der Marke und dem Rest der Website steht und gefüllt ist mit Inspiration.

Visual Light 177@2x scaled

Die Marke und die Kernwerte von Muuto digital neu erschaffen

Über den Zeitraum von zwei Jahren unterstützte DEPT® Muuto bei der digitalen Transformation. 
Das Ergebnis? Websites für B2B- und B2C-Kund:innen, die auf Optimizely (Episerver) aufgebaut sind, was es nicht nur ermöglicht, alle Informationen der Nutzer:innen zu zentralisieren und Online-Bestellungen zu managen, sondern den Content Manager:innen von Muuto auch das Aktualisieren von Inhalten – je nach Angeboten und saisonalen Änderungen – erleichtert. Alle Websites enthalten einen next-level Produktkonfigurator.
Die neue maßgeschneiderte Website bietet eine einfache, aber leistungsstarke Lösung, die die User Experience und die Kundenzufriedenheit steigert:

  • Muuto verzeichnete einen massiven Rückgang der Absprungrate auf der Website und die allgemeine Relevanz stieg
  • Die Anzahl trivialer, immer wiederkehrender Fragen an den Muuto-Kund:innendienst sind zurückgegangen, wodurch Zeit und Ressourcen für die weitere Entwicklung und einen verbesserten Service frei wurden
  • Die Website und das Tool können auch für andere Projekte genutzt werden, z. B. für virtuelle Verkaufsgespräche

Die Kernwerte von Muuto und der außergewöhnliche Kundenservice wurden mit Hilfe von DEPT® digital neu gestaltet und aufgewertet, wobei eine Balance zwischen Praktikabilität, Eleganz und Markenprinzipien geschaffen wurde.

Durch die neue Partnerplattform, die die Bedürfnisse aller Mitarbeitenden und Kund:innen erfüllt, hat Muuto das Ziel erreicht, “eine neue Perspektive” in einer digitalen Welt einzuführen und die digitale Transformation zu meistern.

“Ich bin stolz auf das, was wir als Team erreicht haben. Wir haben die Messlatte hoch gelegt und haben ein Ergebnis geschaffen, das unseren Kund:innen einen Mehrwert bietet und uns intern intelligenter arbeiten lässt – und das alles in einer ausgezeichneten, digitalen Markenwelt. Ohne starke Partner, die uns herausfordern und durch das Projekt führen, hätten wir es nicht geschafft.”

Tina Korshøj, Head of Digital, Muuto

Visual Light 185@2x scaled

Erleben Sie die Website

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

deineBAUSTOFFE

Ein neuer skalierbarer Webshop

AdobeStock 292452515 scaled


2018 gründeten führende Baustoffhändler:innen der hagebau Handelsgesellschaft die Deine Baustoffe GmbH & Co. KG. Für den Relaunch des ehemaligen Magento-Onlineshops hat das deineBAUSTOFFE-Team die Expert:innen von DEPT® hinzugezogen, um eine hochperformante und skalierbare neue E-Commerce-Lösung zu entwickeln.

Visual Light 147 3 scaled

In kurzer Zeit hat sich das Unternehmen, das mittlerweile mehr als 40 Mitarbeitende beschäftigt, zu einer der führenden Größen im Online-Vertrieb von Baustoffen entwickelt. Dabei deckt das Unternehmen alle relevanten Aufgaben inhouse ab: Vom Einkauf, über Marketing, Vertrieb, Kundenbetreuung und Logistik bis hin zur Technologieentwicklung. Nun bietet der neue Webshop den Kund:innen eine optimale User Experience und vereinfacht zugleich die internen Prozesse.

Visual Light 126 1 scaled

Das Projekt

Höhere Produktvielfalt für steigende Conversion Rate

Skalierbarkeit als Schlüssel für zukünftige Entwicklungen

Ein Blick in die Zukunft

Fragen?

Technical Director

Dirk Blößl

Douglas

Der virtuelle “Walk of Beauty”

Bildschirmfoto 2021 10 20 um 13 39 18 1

Douglas’ Kampagne „Let’s Do Beautiful” feiert Schönheit in all ihrer Diversität – weg von eindimensionaler Äußerlichkeit hin zu einer modernen ganzheitlichen Vorstellung. Genau diesen Anspruch haben DEPT® und die Beauty-Plattform ins Digitale übersetzt. Im Zentrum der digitalen Kampagne steht eine emotionale und inspirative 3D Experience, die User:innen zeigt, wie einfach es ist, schön zu sein.

Bildschirmfoto 2021 10 20 um 13 33 10 1

So facettenreich ist Schönheit

Die Kampagne „Let’s Do beautiful” entstand im Rahmen der neuen Gesamtausrichtung der Markenkommunikation von Douglas unter dem Motto „Schön ist, wer Schönes tut”. Ziel der Zusammenarbeit von DEPT® und Douglas war es, den emotionalen und inspirierenden Inhalten der Kampagne einen digitalen Raum zu geben und sie erlebbar zu machen. Die Kampagne sollte sich dort entfalten und aufzeigen, wie facettenreich das Thema Schönheit ist.

Der Walk of Beauty

DEPT® hat hierfür eine dreidimensionale Experience geschaffen – die virtuelle Ausstellung namens „Walk of Beauty”. Sie bildet das Herzstück der digitalen Kampagne und präsentiert die Motive und Filme der Kampagne und bietet den User:innen Hintergrundinformationen und Interviews. Die Ausstellung teilt sich in mehrere Fokusbereiche auf, deren individuelle Botschaften und Stimmungen mit Hilfe großer 3D-Skulpturen und besonderer Effekte unterstützt werden. Die Raumdimensionen sollen an große internationale Kunstgalerien erinnern. Die Experience ist bewusst so gestaltet, dass der Raum in seiner Beschaffenheit an manchen Stellen ins Surreale abdriftet. Mithilfe von State-of-the-Art-Technologien (WebGL und Three.js) ist eine erlebbare virtuelle Welt entstanden, durch die sich die User:innen selbst navigieren und die Ausstellung erkunden können.

“‘Let’s do beautiful’ ist ein emotionaler und wichtiger Appell, Schönheit umfassender zu betrachten. Mit der virtuellen Ausstellung möchten wir unsere Kund:innen inspirieren, unsere Markenwerte und Haltung auf eine ganz neue Art und Weise zu entdecken.”

Susanne Cornelius — CMO, Douglas

Bildschirmfoto 2021 10 20 um 13 43 32 1

Wahre Schönheit in Rekordzeit

Das Projekt wurde in Rekordzeit von nur vier Wochen realisiert, international ausgerollt und steht in 5 Sprachen zur Verfügung. Durch agile Prozesse sowie engen, vertrauensvollen Austausch zwischen den Expert:innen von DEPT® und Douglas konnte die effektive Entscheidungsfindung sichergestellt und knappe Deadlines eingehalten werden. DEPT® begleitete Douglas dabei auf jedem Schritt der Entstehung einer immersiven Virtual Experience:

  • Ideation & Grobkonzept
  • Feinkonzeption der Ausstellung und der Interaktion im virtuellen Raum
  • UI Design & UI-Frontend-Entwicklung der Navigation und statischer Interface-Elemente
  • 3D-Design & Postproduktion der Galerie
  • 3D-Frontend-Entwicklung und Integration der virtuellen Experience
  • IT-Setup & Deployment
  • QA & Testing

Bildschirmfoto 2021 12 01 um 15 16 11 1

#forwardbeauty.
digitalfirst

Mit der Nutzung von State-of-the-Art-Technologien positioniert Douglas sich erneut als digitaler Pionier und unterstreicht die eigene Wachstumsstrategie #forwardbeauty.digitalfirst

Die neue virtuelle Experience auf douglas.de ist das beste Beispiel, dass innovative Technologien wie VR nicht nur leere Buzzwords sind, sondern als sinnvolle Verlängerung der Markenstrategie eingesetzt werden können.

“Mit ‘Digital First’ als Grundhaltung verfolgen wir das Ziel, unseren Kund:innen immer wieder neue und innovative Erlebnisse zu bieten und Douglas so zum größten Beauty- und Lifestyle-Marktplatz im Onlinebereich auszubauen. Dabei können wir uns auf DEPT® als Partner und Impulsgeber verlassen.”

Tina Müller – CEO, Douglas

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

Mehr erfahren

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.