SPIN

Cover Story: Ein NFT-Marktplatz für SPIN

Die ikonischen Cover von SPIN gehören seit der ersten Ausgabe des Magazins im Jahr 1985 zu den beliebtesten Sammlerstücken. In der heutigen digitalen Welt besteht seitens der Fans das Interesse, diese Kulturgüter auf eine neue Art und Weise zu sammeln – über NFTs. 
 
Gemeinsam mit DEPT® hat SPIN einen klimaneutralen Marktplatz für NFTs geschaffen, auf dem die Cover und andere Kunstwerke verkauft, versteigert und weiterverkauft werden können. Damit ist SPIN die erste große Musik-Media-Brand, die ihr gesamtes Content-Archiv als NFTs zur Verfügung stellt. 

Neue Möglichkeiten, mit Musikfans in Kontakt zu treten

SPIN verfügt mit einem Archiv aus ikonischen Fotos, Cover, Videos und anderen seltene Medien über ganze 36 Jahre Heritage. 
Diese Assets werden von den Abonnent:innen des Magazins seit Jahrzehnten geschätzt und gewürdigt. Doch wie viele Verlage, die bereits mit NFTs experimentieren, erkannte auch SPIN, dass sie den Wert ihres geschichtsträchtigen geistigen Eigentums durch digitale Sammlerstücke noch mehr Fans zugänglich machen können.
 
In Zusammenarbeit mit DEPT® entwickelte SPIN die Idee, seine Cover und andere Erinnerungsstücke in limitierter Auflage digital verfügbar zu machen, um den Fans die Möglichkeit zu geben, ein Kunstwerk zu besitzen, in dem ihre Lieblingsmusiker:innen abgebildet sind.
 
Das Unternehmen hoffte, regelmäßig neue NFTs zu veröffentlichen, um das Engagement mit Bildern, Sammlerpaketen und unveröffentlichten Inhalten zu fördern.

Bahn frei für Newcomer:innen

SPIN nft machine gun kelly

Der NFT-Marktplatz von SPIN ermöglicht den Zugriff auf das gesamte SPIN-Content-Archiv durch NFTs. 
 
Der NFT-Marktplatz von SPIN wurde mit Algomart aufgebaut, einer Open-Source-White-Label-Lösung, die von DEPT® entwickelt wurde und auf der Algorand-Blockchain basiert.. Da Blockchain-Technologien noch sehr neu sind, ist es aufgrund der Komplexität und des erforderlichen Fachwissens meist äußerst schwierig und kostspielig, mit NFTs von Grund auf zu beginnen.
 
Doch Algomart bietet SPIN eine sofort einsatzbereite Lösung, die den Markteintritt erleichtert und die Möglichkeit bietet, ein maßgeschneidertes Angebot mit einem technischen Stack zu erstellen, der mit dem Wachstum des Marktes expandieren kann. 
 
Mit Algomart können Endnutzer:innen SPIN NFTs kaufen oder darauf bieten, ohne USD in Krypto umrechnen zu müssen. In dieser Hinsicht ist es ein bisschen wie ein typischer eCommerce-Shop. Der Marktplatz erstellt automatisch eine Geldbörse im Namen seiner User:innen und eine Depot-Wallet. Das macht es für die Nutzer:innen einfacher, da sie keine zusätzlichen Konten verwalten oder eine neue Anwendung herunterladen müssen. Stattdessen haben sie eine Pin-Nummer, die ihnen Zugang zu ihrem NFT gewährt. 
 
Vor allem aber war es dem Team von SPIN sehr wichtig, die nachhaltige Entwicklung des NFT-Bereichs zu beschleunigen. Algomart liefert SPIN eine ESG-freundliche und energieeffiziente Technologie für den Start seines NFT-Marktplatzes.
 
Dies trägt vor allem zur Steigerung des ökologisch nachhaltigeren Wertes dieser Assets bei.
 
Die Möglichkeit, einen NFT-Marktplatz schnell und einfach zu starten, erlaubte es SPIN, mit NFTs zu experimentieren, ohne zu viele Ressourcen für die Entwicklung aufzuwenden. Nachdem sie den Markt getestet haben, können sie nun weiterhin NFTs für ihre treue Fangemeinde veröffentlichen.

Wir freuen uns, diese berühmten Titelbilder als NFTs vorstellen zu können. Das Sammeln seltener digitaler Fotografien und Erinnerungsstücke ist ein einfacher Einstieg für Fans und bietet gleichzeitig Künstler:innen einen Weg in diese Welt.

Jimmy Hutcheson, CEO von SPIN

Vorgestellt auf der SXSW 2022

SPIN stellte seinen NFT-Marktplatz auf der SXSW 2022 mit einer Eröffnungsauktion vor, die ein Machine Gun Kelly-Cover enthielt. Weitere Cover und Kunstwerke werden im Laufe des Jahres 2022 versteigert.
 
Im weiteren Verlauf hofft SPIN, NFT-Besitzer:innen einzigartige Erlebnisse mit Mehrwert bieten zu können, wie z. B. physische Kunstgalerien, Veranstaltungen und experimentelle Installationen. Außerdem soll der NFT-Marktplatz den User:innen eine Palette von Künstler:innen und Persönlichkeiten anbieten, die von SPIN kuratiert werden.

Fragen?

Global SVP, Engineering & Technology

Jesse Streb

INTER

Fans rund um den Globus inspirieren und unterhalten

Das Jahr 2022 war für Inter mit klaren Zielen verbunden. Nach dem Brand Identity Update und der Neugestaltung des ikonischen Wappens in Zusammenarbeit mit Bureau Borsche ging es in diesem Jahr um die Überarbeitung der digitalen Kanäle von Inter. Mit der zunehmenden Digitalisierung des Fußballs – von Esports bis hin zur globalen Fangemeinde und allen Arten von Digital Ownership – ist Inter bereit, die Vorreiterrolle einzunehmen. Daher stellte sich die Frage: “Wie können wir unsere digitalen Kanäle für ein breiteres globales Zielpublikum relevant machen?” DEPT® lieferte die Antwort und übernahm die Strategie, das Design sowie die Entwicklung der neuen App und Website.

INTER slanted static

Die 3 wichtigsten Erkenntnisse

Wie Inter die digitalen Kanäle nutzt, um die weltweite Fangemeinde zu vergrößern.

Wie Inter die Sponsoring-Aktivitäten ankurbelt.

Wie Inter die Marke mit Kultur verbindet.

Weltweites Wachstum der Fangemeinde

Fußball wäre nicht Fußball ohne die Fans. Und das wissen auch die Nerazzuri. Um ein globales Publikum anzusprechen, das sich für “mehr” als Fußball interessiert, haben wir uns für eine neue digitale Experience Strategie entschieden, die sich auf die Mailänder Kultur, Spieler und Geschichten konzentriert. Und der Content ist hier wirklich King. 

Das gilt auch für Inter TV, wodurch den Fans auf der ganzen Welt Zugang zu einer großen Bandbreite an Videos ermöglicht wird. Doch alles, was mit dem Fußballspiel an sich zu tun hat, ist natürlich auch im neuen Match Center zu finden, das Engagement-Funktionen wie “Man of the Match” beinhaltet. 

Last but not least wird auch eine Differenzierung in der Channel-Strategie vorgenommen, wobei sich das Web hauptsächlich an (internationale) Sportfans richtet, während die App eher für die Hardcore-Fans der Schwarz-Blauen gedacht ist.

Die Fans können Inter nun auf eine noch immersivere Weise über die Website und die App verfolgen, welche dank der wertvollen Zusammenarbeit mit DEPT® in neuem Ganz erscheinen.

Luca Danovaro, Chief Revenue Officer beim FC Internazionale Milano

INTER players

Verstärkung der Aktivierung von Sponsoren

Die neue Website und die App bieten sowohl für Inter als auch für seine Sponsor:innen, Partner:innen und Advertiser:innen eine Vielzahl von kommerziellen Möglichkeiten. Diese reichen von bekannten Optionen wie Bannering und Werbeflächenbis hin zu exklusiveren Optionen wie speziellen Microsites mit maßgeschneiderten Erlebnissen, die Inter’s Hauptsponsor:innen und Partner:innen besonders ins Rampenlicht rücken.

Inter x Nike wurde Anfang Juli gestartet, um die neuen Trikots für 2022 zusammen mit Nike zu präsentieren. Darüber hinaus greifen die digitalen Kanäle von Inter auf Konten zurück, die über einen Login den Zugang zu Inter TV ermöglichen und exklusive Inhalte sowie andere Vorteile freischalten.

Brand mit Kultur verbinden

Für Inter ist Fußball die eine Seite. Die Kultur ist die andere. So ist es nicht verwunderlich, dass das Thema Kultur einen prominenten Platz in allen Kanälen einnimmt. Die Spieler werden auf den dafür vorgesehenen Seiten vorgestellt und teilen ihre Geschichten, Interessen und Vorlieben – über den Fußball hinaus. Da etwa einer von fünf Fans mehr an den Spielern selbst als am Spiel interessiert ist (laut The European Football Benchmark 2021), gibt es hier sicherlich einen Bedarf zu decken. In Zukunft wird Inter seine Kultur-Seiten mit dem Fokus auf (lokale) Promi-Fans und ihre Liebe zu Mailand ausbauen – so wird das Globale lokal.

INTER jerseys

Der Blick nach vorn

Genau wie auf dem Spielfeld ist für den digitalen Erfolg eine gute Strategie unerlässlich. Deshalb verfügen alle Kanäle über eigene Roadmaps. Diese enthalten mehrere zukünftige Veröffentlichungen mit neuen Seiten rund um Kooperationen und die Mailänder Kultur, eine “IM Premium”-Kontenstufe mit noch mehr Inhalten und Vorteilen, spezielle Microsites mit anderen Sponsoren, exklusive Inter NFTs und vieles mehr. 

Die neuen digitalen Kanäle sind nur der Anfang des Engagements von Inter, ein führender Verein in Sachen digitales Fan-Engagement und -Erlebnis zu werden. Forza Inter!

FORZA INTER!
Entdecken Sie die Website

Fragen?

Product Design Team Lead

Jakob Ulrich

About You

HYPEWEAR by ABOUT YOU – der erste Onlineshop für Digital Fashion

ABOUT YOU ist eines der am schnellsten wachsenden E-Commerce Unternehmen und einer der führenden Online-Fashion-Retailer Europas, der innovative Projekte vorantreibt und sich als Vorreiter der Branche im Bereich Digital Fashion sieht. ABOUT YOU kam mit der Vision auf DEPT® zu, einen Onlineshop für Digital Fashion zu kreieren. Das Ziel dahinter: Digital Fashion Items für die breite Masse zugänglich machen. DEPT® war dabei End-to-End sowohl als Berater als auch als Umsetzungspartner tätig.

Virtual Fashion – unbegrenzte Möglichkeiten

Zunächst wurde in enger Abstimmung mit ABOUT YOU die Marke HYPEWEAR konzipiert und die CI designt. DEPT® hat im Anschluss den HYPEWEAR Digital Fashion Onlineshop auf Basis der agentureigenen Algomart Lösung konzipiert und entwickelt. Im letzten Schritt erstellten wir noch ein Teaservideo für den aufmerksamkeitsstarken Launch von HYPEWEAR.

ABOUT YOU möchte neben dem Fashion E-Commerce Geschäft auch den Virtual Fashion Space erobern und Kund:innen dort verschiedenste Outfits anbieten. Virtual Fashion ermöglicht es den Creator:innen, Pieces zu konzipieren, die so im echten Leben nicht möglich oder tragbar sind, wie bspw. eine Jacke aus virtuellen Blumen, ein Kleid aus tanzenden Tüll-Elementen oder weitere außergewöhnliche, voluminöse Highlight-Pieces. Dabei gibt es verschiedene Kollektionen – manche davon sind selten und in ihrer Stückzahl begrenzt, andere sind häufiger verfügbar. Kund:innen bekommen so die Möglichkeit, sich auf eine völlig neue Art und Weise auszudrücken und digital zu präsentieren – vor allem für die Gen Z ist dies im Hinblick auf das fluide Verständnis ihrer Identität von großer Relevanz.

Hypewear Visual Still 02 Desktop Komprimiert

It’s all ABOUT YOU

Mit der neuen Plattform für digitale Fashion sind der eigenen Selbstentfaltung der Kund:innen keine physischen Grenzen mehr gesetzt: HYPEWEAR bietet als First Mover Fashion-Items für die breite Masse. Nach dem Motto ‘From Tech to Human’ werden die Items nicht nur für Digital Fashion Fans erschwinglich, sondern auch ohne Krypto-Wissen zugänglich. Damit gehört die Plattform zu den Pionieren auf dem Markt.

Fast First Mover – Schnell, einfach und intuitiv

Ziel war es, in kürzester Zeit einen ersten MVP des Onlineshops live zu bringen, um HYPEWEAR auf diese Weise als den One-Stop-Shop für Digital Fashion Items zu etablieren. Dabei sollte die User Journey auch für ‘nicht Web3 Natives’ möglichst einfach und intuitiv gestaltet werden, um niemanden auszuschließen und zu gewährleisten, dass jede:r User:in Digital Fashion Items erwerben kann. Zudem sollten Brands über HYPEWEAR ihre 3D Fashion vertreiben können, um somit eine große Auswahl an verschiedenen Fashion Pieces auf der Plattform für die Zielgruppe bereitzustellen.

Hypewear Visual Still 01 Desktop Komprimiert

Die Lösung

Ein Onlineshop für Digital Fashion auf Basis der Algorand Blockchain

Auch die Auswahl der passenden Blockchain war Teil des Projekts. Hierbei stand vor allem im Vordergrund, dass diese ökologisch nachhaltig und schnell ist, sowie wenig Processing Fees (Gebühren für das Minten und Transferieren der NFTS) verursacht. Die Entscheidung fiel für Algorand. Diese Blockchain hat einen minimalen CO2-Abdruck und ermöglicht schnelle Transaktionen zwischen Marktplatz und Kund:innen. 

Durch das integrierte CMS im Onlineshop kann ABOUT YOU beliebig viele Digital Fashion Items erstellen und hochladen. Die entstehenden Processing Fees auf Algorand sind dabei minimal.

Dank der Einbindung von Custodial Wallets wird die Erstellung des Crypto Wallets, in dem die Items gespeichert werden, für den oder die Kund:in direkt im Anmeldeprozess übernommen und abgewickelt. Hierdurch wird ein Bruch in der Customer Journey, der mit dem aufwändigen und komplizierten Anlegen von Crypto Wallets und dem anschliessenden Connect im Shop einhergehen würde, verhindert und auch Web3-unerfahrene User:innen können problemlos ihre Digital Fashion Pieces erhalten.  

Zusätzlich zu dem 3D Model des jeweiligen Digital Fashion Items und dem NFT bekommen die Kund:innen auch ein editiertes Foto von sich, auf welches das Virtual Fashion Piece gemappt wird. Auch dieser Schritt fügt sich optimal  in die gesamte Customer Journey ein und ist dabei so einfach wie möglich gehalten: Kund:innen können ihre Digital Fashion Items ganz leicht in ihrem Profil verwalten und die editierten Fotos für Social Media nutzen.

Somit ist innerhalb von wenigen Monaten durch die Zusammenarbeit von DEPT® und ABOUT YOU der erste Onlineshop für Digital Fashion entstanden. HYPEWEAR durchdringt die Grenzen der herkömmlichen Mode mit den dreidimensionalen Fashion Pieces. Damit fungiert die Plattform in diesem Bereich als digitaler Meilenstein, der den Anstoß für viele weitere zukunftsweisende virtuelle Projekte gibt.

Screenshot 2022 07 28 at 10 11 42

Das Metaverse wird in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnen und wir sehen hier großes Potenzial, das wir gemeinsam mit den Expert:innen von DEPT® ausschöpfen wollen: Wir glauben fest an eine Übergangsphase von Augmented Reality, in der dein physisches Ich die digitale Fashion auf Social Media präsentiert und damit die Grenzen der bisherigen Fashion Welt aufhebt und eine noch größere Audience erreicht.

Marius Bingener, Teamlead Content Development

Hier geht es zum
HYPEWEAR Onlineshop

Fragen?

Director Web3 & Partner

Jan Gutkuhn

Ralph Lauren

Eine personalisierte Ralph Lauren Geschenk-Experience

Ralph Lauren Red scaled

Die 1967 gegründete Luxusmode-Marke Ralph Lauren ist weltweit führend in Design, Marketing und Vertrieb von Premium-Lifestyle-Produkten wie Bekleidung, Accessoires, Heimtextilien und anderen lizenzierten Produktkategorien. Seit mehr als fünf Jahrzehnten hat das Unternehmen seinen guten Ruf und sein unverwechselbares Image über eine wachsende Zahl von Produkten, Marken, Vertriebskanälen und internationalen Märkten hinweg konsequent ausgebaut.

Für die Weihnachtssaison 2021 und darüber hinaus forderte Ralph Lauren BYTE/DEPT® heraus, einen Weg zu finden, die bestehende Geschenk-Experience im digitalen Bereich zu verbessern.

Ralph Lauren Gift Chatbot 1 1

Die Herausforderung: eine starke Bindung aufbauen

Ziel war es, den Nutzer:innen eine intensivere und persönlichere Methode zur Auswahl des perfekten Geschenks zu bieten, indem ihre Interessen mit den passenden Produkten auf der Ralph Lauren-Website abgeglichen werden. Es sollte eine starke Bindung zwischen der Markenidentität von Ralph Lauren, dem digitalen Assistenten und den Kund:innen aufgebaut werden, um Kommunikationsbarrieren zu überwinden und die Suche nach dem perfekten Geschenk zu beschleunigen.

Dies ging einher mit dem Wunsch, Pionierarbeit in der Kundenkommunikation zu leisten und neue, innovative Mechanismen zu nutzen, um das Geschenk-Erlebnis zum Leben zu erwecken.

Die Lösung: ein Chatbot für Geschenke

Durch die Kombination von datengestützten Erkenntnissen aus früheren Geschenk-Chatbots und innovativen Funktionen von Instagram haben wir einen der ersten gebrandeten Instagram-Chatbots entwickelt, der in der Branche und weltweit verfügbar ist.

Wir optimierten die Konversationsstruktur auf der Grundlage von Daten, die wir mit unseren früheren Messenger- und WhatsApp-Geschenk-Chatbots gesammelt hatten, um den Nutzer:innen während der Weihnachtszeit und darüber hinaus die beste Experience zu bieten. Wir wissen, wie sich die Kund:innen verhalten und was sie beim Einkaufen von Geschenken mögen und haben dies auf Instagram auf das nächste Level gebracht.

Eine personalisierte Customer Journey

Die Unterhaltung mit dem Chatbot führt Sie durch eine personalisierte Customer Journey, auf der Sie das perfekte Geschenk entdecken – genau wie im Ralph Lauren Flagship Store in der Bond Street in London.

  • Sagen Sie uns, für wen Sie einkaufen und welchen Stil er oder sie hat
  • Bringen Sie den Stil des/der Beschenkten mit Hilfe von maßgeschneiderten Geschmacksprofilen in Einklang mit dem perfekten Geschenk
  • Verfeinern Sie Ihre Suche mit dynamischen Filtern (z. B. Preis), die sich Ihren Suchverlauf merken und die Empfehlungen entsprechend anpassen 
  • Entdecken Sie die NLP-Funktionalität, die Sie zu bestimmten Produktseiten führt, wenn bestimmte Triggerwörter eingegeben werden (z. B. “Jeans”).
  • Erhalten Sie maßgeschneiderte Produktempfehlungen aus einem dynamischen Produkt-Feed

Wir nutzten leistungsstarke Discovery Features, einschließlich automatischer Antworten auf @-Erwähnungen und DMs, um neue Unterhaltungen kosteneffizient zu fördern. Außerdem entwickelten wir eine Reihe von kreativen Assets, die in die bezahlten Kampagnen von Ralph Lauren einflossen, um den Traffic auf den Bot zu lenken.

Einer der ersten gebrandeten Instagram-Chatbots der Welt

Ralph Lauren Gift Chatbot 2 1

Exzellente Resultate

Unser Chatbot für Geschenke hat in den ersten Monaten exzellente Resultate erzielt.

Durchschnittlich 12.000 monatliche Nutzer:innen zwischen 21. Dezember und 22. März
Wir haben sehr guten Traffic auf dem Bot verzeichnet, mit 3,5x mehr Nutzer:innen auf Instagram im Vergleich zu Messenger und WhatsApp zusammen.

82 % organischer Traffic
Über 80 % der Nutzer:innen kommen organisch auf den Bot, was ihn im Vergleich zu bezahlten Medienkampagnen sehr effizient macht. Qualitativ hochwertiger Traffic bei null Medienausgaben.

6 Minuten durchschnittliche Verweildauer auf dem Bot
Dies ist dreimal höher als die durchschnittliche Verweildauer auf unseren anderen Geschenk-Bots, was zeigt, dass die Nutzer:innen sich gut mit dem Bot beschäftigen.

2,7 % Klickrate auf die Website
Fast 3 % der Nutzer:innen, die auf dem Chatbot landen, besuchen die Website und zeigen Kaufabsichten.

0,4 % der Nutzer:innen werden an den Kundendienst weitergeleitet
Nur 0,4 % der Nutzer:innen mussten an Live-Kundendienst-Mitarbeitende weitergeleitet werden. Dies ist eine der niedrigsten Raten, die wir in der Branche gesehen haben.

Nachdem der Chatbot nun erfolgreich in 4 Märkten (UK, IT, DE und FR) in 4 Sprachen eingeführt wurde, planen wir für 2022 und darüber hinaus eine Expansion in weitere globale Ralph Lauren Märkte.

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

Douglas

Ein Kunde. Eine Agentur. Gemeinsamer Erfolg.

Douglas ist der #1 Premium-Beautyretailer in Europa mit über 300.000 Beauty-, Health- und Lifestyle-Produkten in Online-Shops, Partner-Programmen und rund 2.000 Filialen in 26 europäischen Ländern. 2020/21 machte Douglas einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro in den Bereichen Parfümerie, dekorative Kosmetik, Haut- und Haarpflege sowie Nahrungsergänzung, Gesundheit und Accessoires. Außerdem kann Douglas mit über 40 Millionen Beauty-Card-Inhaber:innen eines der größten Loyalty-Programme Europas vorweisen.

 Ein Kunde. Eine Agentur. Gemeinsamer Erfolg.

+16 %

Traffic

+22%

Impressions

+38%

Umsatz im E-Commerce

#FORWARDBEAUTY.digitalfirst

Um auch in Zukunft führend zu sein, hat sich Douglas dem Digital First-Prinzip verschrieben. Das multidimensionale System Douglas verlangt nach einer einheitlichen Dienstleistungsstruktur: Für die Umsetzung der komplexen Strategie wählte Douglas DEPT® als Partner. Dank des einzigartigen Agenturaufbaus und spezialisierter Agentureinheiten ist es DEPT® möglich, Douglas in verschiedensten Bereichen gezielt zu unterstützen: Vom Shop-Design und -Relaunch über Data Consulting, SEO-Konzepten bis hin zu digitalen Marketing-Kampagnen. Ein Kunde, eine Agentur und ein großes Ziel für die Zukunft: #FOWARDBEAUTY.digitalfirst

Product Design & Content
Nach einem umfangreichen CI-Update im Zuge des Douglas Rebrandings im Jahr 2018 überarbeitete DEPT® Hamburg für den Shop-Relaunch das Design des gesamten Online-Auftritts. In UX, UI und Content und über Ländergrenzen hinweg. Außerdem begleitet DEPT® Hamburg die Themen Web3/Virtual Experiences, Live-Shopping auf dem Douglas LIVE Kanal, Digital Branding & Guidelines und E-Mail Marketing. Auch das Douglas Design System wurde in Hamburg entwickelt und gepflegt.

Mehr erfahren

SEO
DEPT® Berlin hat bereits 2014 für Douglas die SEO Optimierung für 3 Länder koordiniert und geleitet. Im Jahr 2020 ist der Support auf bis zu 14 Märkte angewachsen – weitere werden folgen. Mit Quick Wins sowie umfangreichen Maßnahmen gelang es Douglas gemeinsam mit DEPT®, die Performance nachhaltig und langfristig zu verbessern. In Berlin sind in Zukunft auch Performance-Marketing und weitere Marketingmaßnahmen für Douglas geplant.

Mehr erfahren

Data
Die moderne, skalierbare Data-Intelligence-Landschaft ebnet den Weg in eine datengetriebene Zukunft: Ebenfalls bei DEPT® Berlin kümmert sich das Data & Intelligence Team um Data Consulting und einen eigens entwickelten Data Intelligence Hub (MVP) für Douglas. Das Data Partner Portal (MVP) wurde von DEPT® entwickelt und ermöglicht es Partnern und Brands, Data Insights einzukaufen und komplexe Metriken auszuwerten.

Mehr erfahren

Schauen Sie
sich die
Ergebnisse an

Fragen?

Team Lead Analytics Engineering & BI

Mike Kamysz

Douglas

SEO für eine Marke in 11 Märkten

SEO für Douglas in 11 Märkten

Douglas Ziele als führender Onlinehändler für Parfüm und Kosmetik sind klar: Die Nummer 1 Position in Europa festigen und ausbauen sowie bis 2030 der größte Marktplatz für Beauty und Lifestyle im Online-Sektor sein. Bereits von 2014 bis 2019 vertraute Douglas regelmäßig auf die punktuelle Unterstützung unserer SEO-Expert:innen. Seit 2019 arbeiten Douglas und DEPT® durchgehend eng zusammen, wenn es um die strukturelle, technische und inhaltliche Optimierung der E-Commerce Shops und die Outreach-Aktivitäten zahlreicher Länder geht.

Zentrale Steuerung, internationaler Markt

Bei Douglas wird SEO für alle Märkte zentral vom Hauptsitz in Düsseldorf aus gesteuert. Das Inhouse-Team ist daher verantwortlich für eine Vielzahl an Websites mit unterschiedlichen Voraussetzungen – etwa in Bezug auf die technische Plattform, den Fortschritt bisheriger SEO-Optimierungen, die Wettbewerbssituation oder das verfügbare Budget.

Um die Prozesse zu vereinheitlichen und einfacher zu gestalten sowie gleichzeitig die marktspezifischen Gegebenheiten zu berücksichtigen, suchte Douglas einen kompetenten und vertrauenswürdigen Partner, der Erfahrung im Management großer internationaler SEO-Projekte hat und Dienstleistungen in vielen Sprachen anbieten kann.

SEO für Douglas in 11 Märkten

Vielfältige Ziele

Zu Beginn der engen Zusammenarbeit war die organische Suche das Sorgenkind der Traffic-Kanäle. Die Herausforderung lag darin, für eine langfristige Steigerung der Performance pro Land die größten SEO-Potentiale zu identifizieren und anzugehen. Außerdem sollten für die zeitweise bis zu 14 betreuten Märkte länderübergreifend Synergien geschaffen und genutzt werden. Das oberste Ziel lautete stets: Mehr Websitezugriffe und Net Sales über die organische Suche generieren.

Zusätzlich wurden weitere Ziele für die Zusammenarbeit mit unserem SEO-Team festgelegt:

  • Auflösen der Silos zwischen SEO, Content, Technik, UX/UI und Data
  • Erhöhung der Sichtbarkeit, um bei wichtigen Keywords vor den größten Wettbewerbern zu ranken
  • Optimierung der Shopstruktur sowie der Crawl- und Indexierbarkeit der Websites
  • Steigerung der Präsenz im informationalen Keyword-Bereich
  • Unterstützung bei den anstehenden Relaunches auf eine neue technische Plattform
  • Verbesserung des Nutzererlebnis
  • Verbesserung der Zusammensetzung und Qualität der Backlinkprofile

SEO für Douglas in 11 Märkten

Audits, Analysen, Ableitungen

Zur Erreichung der ambitionierten Ziele führten wir in einem ersten Schritt technische SEO und Content Audits, Logfile-, Pagespeed- und Wettbewerbsanalysen sowie strukturelle Analysen des Marken- und Kategoriebaums durch. Diese Audits und Analysen dienten dazu, den Status Quo zu definieren.
Außerdem halfen sie dabei, notwendige technische Optimierungsmaßnahmen zu identifizieren und die Keyword-Sets für eine zielgerichtetere Ansprache der Nutzer:innen zu erweitern.

Auf Basis der gesammelten Daten leiteten wir gemeinsam mit Douglas eine jeweils länderspezifische Strategie ab, inklusive Priorisierung der notwendigen Maßnahmen entsprechend des verfügbaren Budgets, der Wettbewerbssituation, der technischen Plattform und so weiter.

SEO für Douglas in 11 Märkten

Von Quick Wins zu umfangreichen Maßnahmen

Durch die Identifikation und Optimierung von Quick Wins im Bereich Onpage und Offpage SEO konnten schnell erste Erfolge erzielt werden. Mit nachfolgenden umfangreicheren Maßnahmen gelang es, die Performance nachhaltig und langfristig zu verbessern: Über alle Länder hinweg optimierten und erweiterten wir den Kategoriebaum, machten strategische Anpassungen bei der internen Verlinkung implementierten Indexierungslogiken zur Verbesserung der Indexhygiene und betrieben aktives Outreach. Außerdem wurde ein automatisiertes Website-Monitoring aufgesetzt. So kann Douglas Bugs künftig frühzeitig identifizieren. Nicht zuletzt meisterte Douglas außerdem, gemeinsam mit unseren SEO-Expert:innen die Relaunches auf eine neue technische Plattform.

Sichtbarkeitssteigerung der Domain www.douglas.de seit Projektstart

Die Nutzer:innen im Fokus

Nebst den technischen Maßnahmen lag ein großer Fokus auf der Optimierung und Erstellung von nutzerzentrierten Inhalten für Kategorie-, Marken- und Produktdetailseiten, um die Rankingpotentiale besser auszuschöpfen.

Bild: Beispiel einer Kategorieseite

Hochwertige informationale Content Marketing Inhalte sollen die Sichtbarkeit der Marken in den jeweiligen Bereichen ausbauen und Douglas Standing als absolute Expertin für Beauty und Lifestyle festigen. Die Content Pieces illustrierten wir teilweise mit passenden Infografiken im einheitlichen Look & Feel der Marke.

Bild: Beispiele der Infografiken

Übergreifendes Teamwork

Um eine möglichst große Effizienz zu gewährleisten, sind für Douglas neben hauptverantwortlichen SEO- Expert:innen pro Land sowohl ein übergreifendes Projekt Lead-Team, als auch ein übergreifendes Team für Technik und Strategie im Einsatz. Diese Teams fokussieren sich darauf, marktübergreifende Synergieeffekte in den Bereichen Projektmanagement, Content, Technik, Outreach und Strategie zu identifizieren und zu schaffen.

Zur optimalen Umsetzung der Maßnahmen und da Douglas auch in anderen Disziplinen auf die Expertise von DEPT® vertraut, fand und findet ein regelmäßiger DEPT®-interner Austausch zwischen den relevanten Departments SEO, Content, Outreach, UX/UI und Data statt. Wann und wo immer sinnvoll, arbeiten unsere Fachteams zusammen, um für Douglas und ihre Kund:innen weiterhin die bestmögliche Experience zu schaffen.

Von Silos zu Synergien, das war einer der Erfolgsfaktoren, um SEO bei Douglas zu forcieren. DEPT® war und ist diesbezüglich ein zuverlässiger Partner. Für Optimierungen im Tech-, Onpage- und Offpage-SEO kann ich mich stets auf die Expertise und hochwertige Qualität des DEPT®-Teams verlassen


Jakobus Müller, Head of SEO, Douglas

Fragen?

SEO Consulting Lead

Joanna Hengstebeck

Douglas

Ein moderner Data Stack für Douglas

Ein moderner Data Stack für Douglas

Um in der heutigen E-Commerce Welt Erfolg zu haben, ist eine moderne, skalierbare Business Intelligence Landschaft für weitreichende Produkt-, Marketing- und Kundenanalysen essenziell. Aus diesem Grund stehen wir Douglas seit 2 Jahren als Dienstleister, Enabler und Partner beim Aufbau einer zentralen Datenplattform zur Seite. 

6

Data Depster

 1,5 Mrd.

Datenzeilen pro Monat aus 30+ Datenquellen

6k

Arbeitsstunden

Die Ausgangslage

Am Anfang unseres gemeinsamen Weges mit Douglas standen wir vor einer Challenge: Eine gewachsene IT-Infrastruktur mit einer schwer skalierbaren Datenbank, langsamen Prozessen und statischen Tools stellte die größte Herausforderung für einen modernen, schnellen, skalierbaren und flexiblen Data Stack dar. 

Da die Leistungskapazität des Bestandssystems eingeschränkt war, konnten bestimmte Analysen nicht im gewünschten Umfang und der gewünschten Tiefe durchgeführt werden. Hinzu kam ein enormer manueller Aufwand bei der Berichterstellung, weil Daten verschiedener Länder und Gesellschaften zusammengeführt werden mussten. Insbesondere bei Analysen, die eine Kombination von Daten (z.B. Tracking- und Marketingdaten) aus verschiedenen Tools erforderten, kam es zu größeren zeitlichen Verzögerungen, bis Erkenntnisse gewonnen werden konnten.

Der Entwurf eines modernen Data Stacks

Gemeinsam mit Douglas konnten wir in drei zentralen Bereichen Optimierungspotenzial identifizieren:

Datenintegration

Da die Ressourcen der Douglas-eigenen IT für neue Integrationen begrenzt waren, empfahlen wir Fivetran. Mit dieser Software können Daten aus verschiedenen Quellen extrahiert und in Data Warehouses geladen werden. Bemerkenswert: Heute ist Douglas der größte Kunde von Fivetran in Europa.

Datenspeicherung und -transformation

Bevor Douglas sich an uns wandte, hatte sich das Unternehmen bereits für die Cloud-Data-Plattform Snowflake entschieden. Auch wir hätten dieses Tool empfohlen, da es optimal zu den Herausforderungen und Zielen von Douglas passt. Für die Datentransformation setzten wir auf unseren eigenen SQL Runner.

Datenaktivierung und -visualisierung

Das Sammeln von Daten an sich ist kein Selbstzweck, es dient stets dem Erkenntnisgewinn. Dafür müssen die Daten aber erst sichtbar und verständlich gemacht werden. Entsprechend führten wir einen gründlichen Vergleich von Visualisierungstools in elf Kategorien und über 50 von Douglas definierten Anforderungen durch. Tableau wurde als die beste Lösung identifiziert und wird nun von Douglas nach und nach als zentrales Self-Service Tool etabliert.

Simplified Douglas Data Stack

Der Data Stack in Aktion

Dank des Einsatzes der genannten Tools ist das Datenmanagement für Douglas jetzt bedeutend einfacher, effizienter und effektiver.

Standardisierte KPIs

Die Zeiten, in denen manuell Dutzende von Excel-Dateien kombiniert werden mussten, um einen einfachen Umsatzbericht zu erstellen, sind vorbei. Wir konnten einen erheblichen Beitrag dazu leisten, dass die Daten aller Douglas-Tochtergesellschaften nun im gleichen Format an einem zentralen Ort verfügbar sind. Die Metriken sind im gesamten Unternehmen standardisiert, und Douglas hat die Sicherheit, dass “Gross Revenue 3” für Nocibe in Frankreich und Douglas in Deutschland auch wirklich dasselbe bedeutet.

Automatisierte Reportings

In der Vergangenheit war ein hohes Maß an manuellen Aufwänden erforderlich, um Excel-Berichte zu erstellen, die wöchentlich an den Vorstand verschickt wurden. Jetzt werden die Daten für die Berichte vollautomatisch verarbeitet und im Visualisierungstool zur Verfügung gestellt, sodass das C-Level von Douglas jeden Morgen noch vor dem ersten Kaffee die aktuellen Reports vorliegen hat.

Grundlage für den Self-Service

Durch die neu geschaffene Datenplattform sind die Teams von Douglas zum ersten Mal in größerem Rahmen in der Lage, tool-gestützte eigenständige Datenanalysen durchzuführen. Standardisierte KPIs, Tableau-Schulungen und die Anbindung neuer Datenquellen ermöglichen es ihnen, auf einfache Art und Weise die benötigten Daten zu finden und sie zu visualisieren. So können Berichte nun selbstständig durch die Mitarbeitenden erstellt werden und die IT-Abteilung von Douglas wird entlastet.


Planung & Prognose

In enger Zusammenarbeit mit Douglas werden Daten aus Snowflake auch in Prognose-Tools für die Planung verwendet, zum Beispiel im Hinblick auf den Bestand und die Preisgestaltung. Aber das ist nicht alles: Um automatisierte, datengetriebene Entscheidungen zu ermöglichen und den Grad der Unabhängigkeit der Teams in Zukunft noch zu erhöhen, bereiten wir mit ausgewählten Douglas Abteilungen derzeit gemeinsam einen Business Case für den Einsatz von Reverse ETL-Lösungen wie Hightouch oder Census vor.

Bereit für eine datengetriebene, digitale Zukunft

Dank des modernen Data Stacks spart Douglas nach eigenen Berechnungen die Zeit von etwa einer halben bis zu einer ganzen Vollzeitstelle. Mit der Datenintegration über Fivetran, der Datenspeicherung via Snowflake auf Azure, DEPT®s eigenem SQL Runner für die Datentransformation und Tableau als Visualisierungslösung hat Douglas einen ersten großen Meilenstein bei der Digitalisierung erreicht. Wir freuen uns, unseren Kunden weiter auf dem Weg in eine datengetriebene, digitale Zukunft begleiten zu dürfen.

DEPT® ist dank der hohen technologischen Expertise der ideale Partner für die Modernisierung unseres Data Stacks. Die implementierte Technologie ist dabei kein Selbstzweck, sondern optimal abgestimmt auf unsere Business Needs.

Jonas Rashedi, Director of Data Intelligence & Technologies, Douglas

Fragen?

Analytics Engineer

Dimitrios Kourelis

Douglas

Die Schönheit liegt im Design

29 Brand Equity Additional Preview 010221 310123 CLEAN LF scaled

Douglas inspiriert auf vielfältige Weise, individuelle Schönheit zu leben und ist inzwischen die europaweit führende Premium-Beauty-Plattform. Der weitere Ausbau des wachstumsstarken E-Commerce steht im Zentrum ihrer Digital-First-Strategie #forwardbeauty.digitalfirst.  

DEPT® Hamburg entwickelt seit vier Jahren für Douglas verschiedene Lösungen im Rahmen der #forwardbeauty.digitalfirst Strategie. Neben der Fokussierung auf die Optimierung des Online-Shops im Bereich Customer Experience und Content liefern wir auch für andere Touchpoints uniquen, kreativen Content.

+4 Jahre

Zusammenarbeit

+200 Live-Shows

supported

Skincare für eine internationale Marke

Das Rebranding der Marke Douglas begann 2018 mit einem umfangreichen CI-Update. Im Fokus lagen die aufsehenerregende Neugestaltung des 50 Jahre alten Logos sowie eine neue, moderne Bildsprache, die maßgeblich durch Kampagnenbilder des Starfotografen Peter Lindbergh geprägt wurde. 

Im Rahmen dieses Rebrandings kam DEPT® erstmals ins Spiel. Da das CI-Update im ersten Schritt vor allem für den Bereich Print umgesetzt wurde, benötigte Douglas eine kompetente Partner-Agentur, um die neue CI von Print auf digital zu adaptieren. Innerhalb dieses Digital Brandings wurden von uns vor allem Farben, Schriften und die Fotografie Peter Lindberghs in einen digitalen Kontext übersetzt. Zudem entwickelten unsere UX- und UI-Expert:innen ein komplett neues Icon-Set.

Douglas Case Homepage

First step: ein sanftes Facelift

Im nächsten Schritt ging es um die Sichtbarmachung der neu entwickelten CI. Als deutlich wurde, dass der Relaunch der Douglas Online-Shops noch einige Zeit in Anspruch nehmen würde, das Rebranding im Sinne eines konstanten Markenauftritts jedoch schnellstmöglich auch digital erlebbar gemacht werden musste, entwickelte DEPT® ein Facelift. 

Die im Zuge des Rebrandings entwickelten und von uns in eine digitale Guideline übersetzten neuen Schriften, Farben, Stilelemente und Icons kamen über den ganzen Online-Shop hinweg zum Einsatz. Abstände wurden neu berechnet und Header sowie Footer wurden überarbeitet. Mit diesen Anpassungen gelang es dem DEPT® UX- und UI-Team, dem Douglas Online-Shop zu einem messbaren Uplift der User Experience zu verhelfen. Das Facelift konnte im Jahr 2018, also im Jahre des Douglas-weiten Rebrandings, live gehen.

Douglas Case Magazin Teaser

Iterativer Neuaufbau im Hintergrund

Parallel zum Facelift startete DEPT® bereits mit der Neuentwicklung des New Shops. Während netconomy für die technische Umsetzung des Douglas Relaunches verantwortlich war, erarbeitete DEPT® das UX- und UI-Design. Im Rahmen des Relaunches sorgte DEPT® z. B. mithilfe von animierten Micro Interactions für einen Uplift im Bereich Joy of use. Bis Anfang 2020 arbeitete das DEPT®-Team mit den Tools Sketch, Abstract und Invision, Anfang 2020 wurde die Douglas Sketch Datei auf das Tool Figma umgezogen. 

Bereits 2019 konnten die ersten Go-lives gefeiert werden – mit dem Relaunch der Douglas Online-Shops in der Schweiz, Österreich und Polen. Anhand dieser vergleichsweise kleinen Märkte konnte der anstehende Deutschland-Launch dank generierter Learnings optimiert werden. Bis heute sind wir an der ständigen Weiter- und Feature Entwicklung der Douglas Online-Shops beteiligt.

Douglas Case Detailpage Cockpit v1

Nachhaltige Markengestaltung: Design mit System

Im Gegensatz zu einer Pattern Library oder einem Styleguide beinhaltet ein Design System nicht nur wiederverwendbare Interface-Komponenten, sondern ist eine umfängliche Beschreibung der Channel-übergreifenden Design-Sprache einer Brand. Mithilfe eines Design Systems können so verschiedenste digitale Produkte, Websites und Apps einheitlich gestaltet werden.

DEPT® hat für Douglas ein komponentenbasiertes Design-Konzept erarbeitet, das im ersten Schritt die Grundlage für unseren Shop-Relaunch bildet. Darüber hinaus ist es die Basis für ein neues digitales Designsystem, welches nun stetig holistisch und Touchpoint übergreifend weiterentwickelt wird.

Alexander Storck, Head of UX, Douglas

Douglas Case Detailpage Cockpit v2

Ende 2019 entschied Douglas sich für die von uns vorgeschlagene Umsetzung eines digitalen Design Systems als zukünftige “Single Source of Truth”. Innerhalb des Design Systems sind alle gestalterischen Elemente angelegt, ausführlich beschrieben und für Mitarbeitende zugänglich gemacht, sodass es länderübergreifend für die Gestaltung verschiedenster Komponenten des Douglas Online-Shops genutzt werden kann. Das hauseigene Design System führt so zu einem nachhaltigen Design-Prozess, der mittels der Tools zeroheight und Figma stetig dokumentiert wird.

Gemeinsam mit DEPT® optimieren wir kontinuierlich und kundenzentriert das digitale Beauty-Shopping-Erlebnis, um unsere Position als Nr. 1 im Online-Beautybusiness in Europa weiter auszubauen.

Vanessa Stützle, EVP Ecommerce & CRM, Douglas

Douglas goes Live-Shopping

Die Nachfrage nach umfangreicher Online-Beratung steigt zusehends, wobei die Schließungen durch die Corona Pandemie diesen Trend stark beschleunigt haben. Im März 2020 fiel bei Douglas der erfolgreiche Startschuss für den Live-Shopping-Channel Douglas LIVE. Nach der Sommerpause hob der Beauty-Händler das Format mit Douglas LIVE – THE LIVE CHANNEL FOR BEAUTY mit der Verwendung der neuen Technologie Livebuy und einem völlig neuer Look auf das nächste Level.

Für den Launch und die täglichen Shows haben wir das neue Digital Branding inkl. Logo und Stilelementen, Content-Assets sowie Videos für Douglas LIVE werden von DEPT® bereitgestellt. Bis heute hat DEPT® Content-Assets für knapp 350 Shows erstellt und begleitet Douglas auf dem Weg zur On-Stop-Inspiration-Plattform für Beauty & Healthcare.

Douglas Case Live

DEPT® und Douglas: Highlights

  • Entwicklung einer skalierbaren, zuverlässigen E-Commerce Plattform – mehrsprachig, multiwährungsfähig, standortübergreifend
  • vollständig integriertes Kundenbindungsprogramm mit mehr als 44 Millionen Inhabern von Kundenkarten
  • Umsetzung eines länderübergreifend nutzbaren Design Systems
  • erhöhte Konversionsrate

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

FREITAG

FREITAG matched Tinder: Swipe to S.W.A.P.

FREITAG SWAP Set 3 PhilipFrowein High Res RGB scaled 1

Seit Juni 2020 hat DEPT® das Schweizer Kultlabel FREITAG als Love Brand im Portfolio. Gemeinsam mit dem FREITAG Team setzten wir für ihre S.W.A.P.-Plattform eine kreative Kampagne mit Mehrwert um – und spielten sie auf der Dating-App Tinder aus.

Nachhaltiges Taschen-Tausch-Tinder

FREITAG, das ist eine Brand, die sich an der Circular Economy, der Kreislaufwirtschaft, orientiert. Seit den 90er Jahren stellt das nach den Gründer-Brüdern Markus und Daniel Freitag benannte Unternehmen Taschen und andere Accessoires her – aus gebrauchten Materialien wie Autogurten, Fahrradschläuchen und Lkw-Planen.

Getreu dem Nachhaltigkeitsgedanken bietet FREITAG in seinem “Anti-Online-Store” die Möglichkeit, die eigene FREITAG Tasche mit denen anderer Besitzer:innen zu tauschen. S.W.A.P. nennt sich das: Shopping Without Any Payment – das Taschen-Tausch-Tinder für alle, die ihr langlebiges Unikat gerne auswechseln würden. Nichts lag also näher, als die Idee, die bekannte Dating-App als Plattform zu nutzen, um auf den Service aufmerksam zu machen.

SWAPxTINDER NativeDisplayCard RZ4

Eine kreative Kampagne mit Mehrwert

FREITAG will mit ihren Produkten Menschen erreichen, die ihre Denkweise teilen und sie als Kompliz:innen unterstützen. Mit diesem Anspruch erarbeiteten die Teams von DEPT® und FREITAG gemeinsam eine Kampagne, um Tinder-Nutzer:innen dazu zu ermutigen, ihre alte FREITAG Tasche kostenlos gegen eine andere gebrauchte Tasche zu tauschen, ganz nach dem Motto “Tauschen statt Kaufen”.

Herzstück waren dabei sechs Creatives mit zur Plattform passenden Slogans wie “Lovers sind austauschbar. Bags auch.”. Diese sechs Creatives wurden als Native Display Cards Tinder-Nutzer:innen in Deutschland und der Schweiz im Native Flow angezeigt. Wischte ein:e User:in nach rechts (“Like”), kam es zum Match und er oder sie landete auf der S.W.A.P.-Landingpage. Dort konnte anschliessend in Ruhe nach einer neuen Lieblingstasche gestöbert werden.

SWAPxTINDER NativeDisplayCard RZ5

>2 Millionen

Total Impressions

>67 Tausend

Total Engagements

SWAPxTINDER NativeDisplayCard RZ6

Successful swiping

Die Kampagne fand bei den Tinder-Nutzer:innen Anklang. Besonders in der FREITAG-Heimat Schweiz wurde fleißig gematched. In nur wenigen Wochen generierte die S.W.A.P.-Kampagne mehr als zwei Millionen Impressions und mehr als 67’000 Engagements und lag damit über den Benchmarks.

Fragen?

Social Advertising Consultant

Maria Heuger

FREITAG

Design-it-yourself mit FREITAG F-Cut

f cut landing komprimiert

Die nachhaltige Schweizer Marke FREITAG, bekannt für ihre Taschen und Accessoires aus gebrauchten LKW-Planen, steht seit jeher für Individualismus. Mit dem neuen digital Tool F-Cut bietet FREITAG seinen Kund:innen ab sofort die Möglichkeit, ihre ganz eigenen Super-Unikate zu designen. Die Idee dahinter entstand bereits vor 20 Jahren – und stammt von einem DEPT®-Mitarbeiter.

Wunsch nach mehr Einzigartigkeit

Jede der rund 300.000 FREITAG Taschen und Accessoires, die jährlich produziert werden, ist ein Unikat. Hergestellt wird ein großer Teil in Zürich, wo die LKW-Planen von FREITAG-Mitarbeitenden zerlegt und gewaschen werden, bevor die Bag Designer:innen mit ihren Cuttermessern und Schablonen die besten Motive ausschneiden und diese dann zu Taschen weiterverarbeitet werden.

So weit, so gut. Doch immer öfter erkundigen sich Kund:innen in den FREITAG-Stores, ob es diese oder jene Tasche nicht auch in dieser oder jener Farbe gebe, mit diesem und jenem Motiv. Diese Wünsche nach (noch) mehr Einzigartigkeit haben sich die Taschenmacher:innen zu Herzen genommen – und sich an die Diplomarbeit erinnert, in deren Rahmen der DEPT®-Mitarbeiter Severin Klaus vor 20 Jahren für FREITAG den ersten F-Cut erfunden, entworfen und programmiert hatte.

f cut main

Demokratisierung des Bag Designs

DEPT® Schweiz arbeitet bereits seit 2020 mit FREITAG zusammen und hat für die Marke unter anderem eine Taschen-Tausch-Kampagne auf Tinder umgesetzt. Nun kam FREITAG auf uns zu, um gemeinsam mit Bag- und UX-Designer:innen, Logistiker:innen und vielen weiteren Expert:innen den Online-Zuschneidetisch F-Cut aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

In einem Vorprojekt wurden folgende Positionierungen und Visionen definiert:

Demokratisierung des Bag Designs

Jede:r interessierte Kund:in soll die Möglichkeit erhalten, sein oder ihr Über-Unikat nach dem ganz eigenen Geschmack jenseits aller Design-Guidelines zu gestalten.

Erlebbarmachung der Werte von FREITAG

Nachhaltigkeit und Individualismus stehen an erster Stelle. Die FREITAG Sweat-Yourself-Shops sollen mittels F-Cut von der physischen in die digitale Welt transportiert werden.

Revival eines Klassikers

Der neue F-Cut soll so gut werden wie das vielfach ausgezeichnete 20-jährige Original, aber noch benutzerfreundlicher und zeitgemäßer.

f cut mobile

Verknüpfung der Offline- mit der Online-Welt

F-Cut bietet eine einmalige Verbindung von rough & real Materialien mit digitaler Perfektion und einer smoothen Produkt-Konfiguration – egal auf welchem Gerät, inklusive 3D Preview in Echtzeit. So wird die Offline-Welt von FREITAG dank einer einzigartigen Experience mit der Online-Welt verknüpft. 

Beim F-Cut hat DEPT® nicht nur UX, UI und die 3D Preview, sondern auch das Back- und Frontend umgesetzt. Die visuelle Identität und die Texte stammen von FREITAG selber.

Aus technischer Sicht ist der F-Cut eine Webapplikation, die diverse Systeme vereint. Zum einen ist da natürlich der F-Cut App – also das GUI – in dem die FREITAG-Kund:innen ihre Tasche konfigurieren. Dann gibt es das F-Cut Backend mit Headless CMS, das in erster Linie eine Datenbank zur Verfügung stellt und via API mit dem Checkout (FREITAG Online-Shop) und natürlich der F-Cut App kommuniziert. Zudem gibt es weitere Admin-Oberflächen mit alltäglichen Planen-Verwaltungsfunktionen (Konfiguration, Bestellungen etc.) respektive Planen-Upload, -Editor und -Export (DXF) für die Produktion.

f cut preview

Taschenträume werden wahr

Für den ersten Release lag der Fokus auf dem Prinzip KISS (Keep It Simple, Stupid): Wir beschränkten uns auf einen Taschen-Typen, den Messenger Bag F712 DRAGNET, der mittels vier virtuellen Schablonen aus einer Auswahl von 20-50 verschiedenen LKW-Planen designt werden kann. Die designbaren Taschen-Typen könnten künftig erweitert werden oder der Taschen-Typ könnte in festen Intervallen ändern.

Um Fairness und Gleichberechtigung sicherzustellen, werden neue Planen im Stillen aufgeschaltet, um Streit um die “guten” Planenstücke systemseitig auszuschliessen. Wichtig war FREITAG außerdem die Balance zwischen maximaler Gestaltungsfreiheit und Nachhaltigkeit: Überbleibsel der Planen werden für Accessoire-Produkte verwendet.

f worker

Wie geht’s weiter?

F-Cut löste schon vor dem Go-Live sowohl DEPT®- als auch FREITAG-intern Begeisterung aus. Mehrere Weiterentwicklungs-Projekte sind bereits geplant: weitere Produkte und Features sollen folgen. 20 Jahre nach der Geburt der Idee ist der F-Cut endlich wieder aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und wird stetig weiterwachsen.

Vor über 20 Jahren durfte ich F-Cut als studentische One-Man-Show umsetzen – das jetzt mit Unterstützung eines fantastischen Teams sowohl auf Seiten DEPT® als auch auf Kundenseite neu zu denken und dabei die Möglichkeiten heutiger Technologie auszuschöpfen, ist ein großartiges Privileg.

Severin Klaus, Tech Director, DEPT®

DESIGN YOUR VERY OWN
FREITAG BAG

Fragen?

Director Marketing & Business Development

Gesine Meitler

Mehr erfahren

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.