Beats by Dre

Ein neues Zuhause für Beats

Beats Retail Web Design Case Study Hero Image Desktop scaled

Die Marke ist ein Multimilliarden-Dollar-Unternehmen mit einem Marktanteil von über 70%. Die Brand ist eine Ikone der Popkultur und hat die Bereiche Musik und Sport dank den legendären Gründern Dr. Dre und Jimmy Iovine geprägt. Nachdem das Unternehmen durch die Übernahme von Apple den Besitzer gewechselt hatte, wandte sich Beats an uns, um die Marke in eine neue Richtung zu lenken, mit einem neuen digitalen Flaggschiff, das sich auf den Aufbau der Marke konzentriert und gleichzeitig die Konversions- und Klickraten verbessert.

Im Mittelpunkt stand die Idee, sich mit der Geschwindigkeit der Kultur zu bewegen. Die neue .com fungiert als Kanal, in dem Markeninspiration, Produktinformationen und die Beats-Community zusammenkommen. Das Storytelling steht im Dienste des Produkts und das Produkt wird durch tiefer gehende Informationen und kulturellen Kontext zum Leben erweckt. Redaktionelle Inhalte, Markenkampagnen und Produktgeschichten sind nun auf eine Weise miteinander verbunden, die das Publikum ermutigt, sich in dem zu verlieren, was es liebt.

Experience Design

Der Zweck des digitalen Erlebnisses war ein zweifacher: die Emotionen der Marke zu vermitteln und gleichzeitig die Produktvorteile zu betonen. Über eine standardmäßige E-Commerce-Plattform hinaus haben wir dazu beigetragen, eine Destination für alles, was Beats betrifft, zu schaffen.

Optimierung für Nutzer und Formfaktoren: Mit einem Kernpublikum zwischen 16 und 24 Jahren ist das E-Commerce-Erlebnis auf die Interaktion mit dem Daumen ausgelegt. Die Navigationsstruktur ist für Mobilgeräte, Tablets und Desktops anpassbar, um sicherzustellen, dass wir die Nutzer:innen aller Verhaltensweisen und Gerätetypen bedienen.

Durch einen forschungserprobten Ansatz funktioniert, wirkt und fühlt sich das Erlebnis an wie eine App.

Eine digital ausgerichtete Designsprache und Inhaltsstrategie.

Die neue kreative Richtung ist unverkennbar Beats: kühn, schlank und schön. Das Designsystem ist minimalistisch und modular aufgebaut, um Konsistenz zu schaffen und die Flexibilität zu erhöhen.

Auf den Produktseiten werden einzigartige Geschichten und Merkmale durch Lifestyle-Fotografie und Videos hervorgehoben, wobei strenge Standards für die künstlerische Gestaltung gesetzt werden.

Ein Content-Hub zur Erkundung der Marke Beats.

Social Media haben Relevanz und Engagement zu wesentlichen Bestandteilen der Nutzer:innenerfahrung gemacht. In Anlehnung an beliebte Kanäle wie Instagram, Pinterest und Snapchat ermöglicht ein zentraler Ort für Originalinhalte von Beats den Nutzer:innen, während des Browsing-Erlebnisses ein- und auszusteigen.

Die Inhalte markieren relevante Produkte, um die Aufmerksamkeit und das Interesse zu wecken.

Durch einen forschungserprobten Ansatz funktioniert, wirkt und fühlt sich das Erlebnis an wie eine App.

Visual Dark 20 1 scaled

Interaktive und modulare Gestaltung für nahtlose Aktualisierungen.

Wir arbeiteten mit den Digital-, Brand-, Marketing- und Technologie-Teams von Beats zusammen, um ein System von Website-Komponenten zu entwickeln, das einfach zu bedienen und flexibel genug für neue Kampagnen, Trends und Produktaktualisierungen ist.

Unser Digital Experience Manager ermöglicht es jeder Region, ihr eigenes Frontend zu entwickeln, während der Styleguide die internen Teams anweist, wie sie die Website-Komponenten und den Code verwenden, mit ihnen interagieren und sie manipulieren können, um zeitgemässe Geschichten zu erzählen.

Um Konsistenz zu schaffen und die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen, haben wir einen interaktiven Styleguide erstellt, der Designüberlegungen und -standards zusammen mit Codeschnipseln umreisst, um den Entwicklungsteams die Integration über digitale Plattformen hinweg zu erleichtern.

Auf der Grundlage des Styleguides entwickelten wir einen benutzerdefinierten Page Builder und ein Prototyping-System, das es den verschiedenen Abteilungen von Beats ermöglicht, zusammenzuarbeiten und Ansätze zu testen.

Das Tool fasst standortweite Komponenten zusammen und ermöglicht es dem Kund:innenteam, verschiedene Erlebnismuster mühelos hinzuzufügen und zu entfernen. Außerdem können sie Layouts speichern und freigeben sowie Funktionscode für die Bereitstellung in Adobe Experience Manage exportieren.

Technologische Lösungen

Um ihr Geschäft auszubauen und sich an die sich verändernde kulturelle Landschaft anzupassen, müssen Marken auf technische Innovationen setzen. Auch die Marke Beats benötigte eine Plattform, die skalierbar, effizient und reibungslos ist.

Um seine langfristige Vision zu verwirklichen, brauchte das Beats-Team erstklassige Werkzeuge zur Erstellung von Inhalten und ein modulares System von Komponenten. Adobe Experience Manager ermöglicht die Verwaltung von Medien und Inhalten auf Unternehmensebene, sodass sich das Kund:innenteam auf das Messaging und die User Journey konzentrieren kann und nicht auf die Skalierbarkeit.

Visual Light 138

Erleben Sie die Website

Visual Light 125 2 1 scaled

1x

Webby Award – Site of the year 2017

1x

Webby Award – Mobile Best Practices 2019

Fragen?

Kristin Cronin

Head of Marketing US

Kristin Cronin

GANNI

Entwicklung eines digital immersiven Showrooms in nur sechs Wochen

Ganni SS20 MJJ 3405

Üblicherweise reiste die skandinavische Kultmarke GANNI viermal im Jahr zu Verkaufsterminen nach Paris, London und New York. So sollte auch die Pre Spring 21-Kollektion ursprünglich ganz klassisch im Mai 2020 in den Verkauf gehen. Aufgrund von COVID-19 geriet der Plan jedoch durcheinander. Das Unternehmen musste schnell einen Weg finden, den B2B-Käufer:innen die neue Kollektion zu präsentieren. Zusammen mit der Agentur MOON wandte sich GANNI mit der Anfrage an Dept, sie bei der Schaffung eines einzigartigen und digitalen Showroom-Erlebnisses zu unterstützen. Das Ergebnis? Eine Retro-Microsite, die einen Windows 98-Desktop nachahmte, inklusive personalisierter Playlist, eines Lookbooks, das sowohl Video- als auch Standbilder enthielt, Kampagnenbilder sowie privater Ordner und Ankleidepuppen. Alles erstellt in nur sechs Wochen.

Neuartige Interaktion mit Käufer:innen

Egal ob gestreifte Pullover oder T-Shirts mit Bananen- und Kirschdrucken: GANNI ist in der Modewelt vor allem dafür bekannt, sich mit der Zeit vom Streetwear- zu einem Designerlabel entwickelt zu haben – das zeitweilig von jedem nennenswerten Instagrammer getragen wurde. In einer veränderten Welt, die zu Hause bleibt, musste die Marke neue Wege finden, wie sie rein digital mit ihren B2B-Käufer:innen in Verbindung treten kann. Anschließend an unsere frühere Zusammenarbeit, bei der unser Expertenteam binnen sechs Wochen die Website der Marke neu gestaltet hatte, bat GANNI uns, gemeinsam mit MOON ein Lookbook und einen digitalen Showroom für ihre Händler:innen zu entwerfen und umzusetzen.


Wir haben ein einzigartiges und beeindruckendes digitales Showroom-Erlebnis geschaffen.

Wie der Computer des Creative Directors von GANNI zum Showroom wurde

Obwohl das primäre Ziel darin bestand, den B2B-Käufer:innen die neueste Kollektion zu präsentieren, wollten wir noch einen Schritt weiter gehen. Mit spielerischen Elementen, die die Markenpersönlichkeit von GANNI widerspiegeln und dem User ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, wollten wir ein immersives Erlebnis schaffen. Zusammen mit GANNI und MOON entwickelten wir daher die Idee, den Desktop von Ditte – der Kreativdirektorin von GANNI – neu zu gestalten und in ein fesselndes digitales Showroom-Erlebnis zu verwandeln.

Herzstück des Showroom-Erlebnisses war das Lookbook, das den Käufer:innen eine 360-Grad-Ansicht aller Styles ermöglichte – bei leicht zu bedienender Navigation versteht sich. Das Ergebnis: Ein simpler Klick auf ein Kleidungsstück öffnete mehrere Fenster. Diese Fenster füllten sich daraufhin mit Fotos, die das Kleidungsstück in unterschiedlichen Ausführungen und aus verschiedenen Blickwinkeln zeigten. Ein- und auszoomende Videos wurden genutzt, um Passform und Stil des Kleidungsstücks darzustellen. Die User konnten mit den Pfeilen auf ihrer Tastatur durch die Produkte blättern und mit “Escape” alle geöffneten Fenster wieder schließen. Eine einfache und intuitive Navigation.

GAN WINDOW DRESS UP short2 1

Der Showroom – mehr als nur ein einfaches Lookbook

Zusätzlich zu dem üblichen Lookbook, das neben Stylingideen und Behind-the-scenes-Bildern die neuesten Styles zeigt, verfügte Dittes Desktop über eine virtuelle Umkleidekabine. Diese forderte die User auf, ein Foto von sich zu machen und mit Signature-Styles aus der Kollektion einzukleiden. Sobald ein Look fertig war, konnte der User seine Kreation speichern und herunterladen. Dies ermöglichte es den Käufer:innen, sich jeden Artikel genau vorzustellen und nach eigenen Wünschen zu stylen – ganz bequem von zu Hause aus.

Die richtige Atmosphäre schaffen

Zu guter letzt integrierten wir noch ein paar kleine Komponenten, um die Käufer:innen in Stimmung zu bringen. Mit dabei: ein Music Player, der entspannte und lebhafte Musik abspielte, ein Ordner, der das Hamstertanz-GIF und den dazugehörigen Song als lustige 90er-Jahre-Referenz öffnete, sowie ein “privater” Ordner mit einem persönlichen Brief von Ditte, der die diesjährige Kollektion und Bilder ihrer Entstehung zeigte. All diese Elemente integrierte unser Team, um sicherzustellen, dass sich das Ganze eher wie ein Erlebnis und weniger wie ein reines Geschäft anfühlte. 

Vom Gestalten einer Microsite mit Netlify und Contentful

Unserem Expertenteam blieben nur sechs Wochen, um einen digitalen Showroom für GANNI zu entwickeln und zu programmieren. In Anbetracht des engen Zeitrahmens entschieden wir uns für ein personalisierbares Netlify CMS, das eine schnelle und flexible Entwicklung über eine benutzerfreundliche Oberfläche ermöglichte. So konnten wir unsere Ideen schnell implementieren und auch die Mitarbeitenden von GANNI konnten problemlos damit arbeiten. Zusätzlich haben wir Contentful für das Medien-Hosting verwendet. Dies ermöglichte es uns, eine kohärente, in sich geschlossene Anwendung in kleinem Maßstab zu erstellen.

GAN SWITCHING

Die Zukunft des Großhandels

In nur sechs Wochen haben wir zusammen mit GANNI und MOON einen digitalen Showroom erschaffen, der es 600 Käufer:innen ermöglichte, die Modemarke von einer persönlicheren Seite zu entdecken, die neueste Kollektion zu durchstöbern und alle Artikel, die sie kaufen möchten, zu speichern. 

Nicolaj Reffstrup, Gründer von GANNI, kommentiert: “Als COVID-19 einschlug, wurde uns klar, dass wir unseren Ansatz für B2B-Verkäufe radikal überdenken mussten. Als wir mit dem Sprint-Projekt begannen, eine völlig neue virtuelle Ausstellungsraum-Plattform in nur sechs Wochen zu schaffen, mussten wir sicherstellen, dass das Projekt zu 100 % markengerecht, vollständig immersiv, digital versiert und mit einem Mehrwert für unsere Partner verbunden ist. Außerdem wollten wir das digitale Erlebnis mit spielerischen und physischen Elementen wie einem handgefertigten Weinglas oder einem kuratierten Notizbuch mit Stoffmustern kombinieren und so Taktilität schaffen. Das Ergebnis war eine vollständig maßgeschneiderte digitale Plattform mit einer spannenden Brand Story und vielschichtigen Inhalten. So waren wir in der Lage, unseren Wholesale-Partnern ein hohes Maß an Service zu bieten und gleichzeitig etwas zu schaffen, das sich in Form von Dittes Desktop super persönlich anfühlte.”

Aber das ist erst der Anfang. Aktuell arbeiten wir daran, das ursprüngliche Konzept zu verbessern, indem wir neben mehr Verspieltheit auch mehr E-Commerce-Funktionen möglich machen. In einer immer digitaler werdenden Welt, setzt GANNI auf eine zukunftssichere Neuausrichtung der Marke, die es ermöglicht, sämtliche Kund:innen digital zu bedienen.

Fragen?

Jonas Therkildsen

Managing Director

Jonas Roland Therkildsen

GANT

Globale E-Commerce Transformation für GANT

3 1

Migration auf ein brandneues E-Commerce-System und ein umfassendes Redesign des Onlineshops in nur fünf Monaten – gemeinsam haben Dept und GANT die Grundlage für die globale, digitale Transformation des Modelabels gelegt. Das Ergebnis ist ein moderner, zukunftsfähiger Onlineshop, der die Identität der Marke perfekt widerspiegelt.

Gant

Neugierig bleiben

“Never stop learning” – diesem Grundsatz bleibt  GANT seit der Gründung in 1949 treu. Er bedeutet, neugierig zu bleiben, zu lernen und offen für neue Ideen und Ansichten zu sein. Diese Überzeugung spiegelt sich auch in den Produkten und den begleitenden Kampagnen der Bekleidungsmarke wider.

Die starke Identität sollte sich auch in der digitalen Präsenz der Marke zeigen. Deshalb entschied GANT sich für einen umfassenden Relaunch ihres Onlineshops, mit dem zugleich auch technische Altlasten beseitigt werden sollten.

Ein Auslöser für diese Entscheidung war die Corona-Pandemie: Der Lockdown zwang die Geschäfte dazu, ihre Türen zu schließen und trieb Händler dazu, ihre Waren ausschließlich online zu verkaufen. Wie für viele Marken, stieg damit auch der Druck auf GANT, sich mit einem neuen Onlineshop-Design von der Masse abzuheben und gleichzeitig durch modernster Technologie Zukunftsfähigkeit der Website zu gewährleisten.

Visual Light 33 scaled

Der Ansatz

Bereit für die Zukunft mit Salesforce Commerce Cloud

Ein wahrhaftes Multitalent

Eine globale Digitalstrategie

Visual Light 45 scaled

Erleben Sie die Website

Fragen?

Danijel Bonacic 1

Strategy Director

Danijel Bonacic

Lyst

Die eigene Fashion-DNA entdecken

iStock 1171026448 1 scaled

Der Fashion-Händler Lyst blickt auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurück: 2010 startete Lyst in London als kleines Nischen-Unternehmen und hat sich in den folgenden Jahren zu einer der weltweit größten Suchplattformen im Modebereich entwickelt. Lyst bietet zentralen Zugriff auf mehr als 5 Millionen Produkte von 12.000 der weltweit führenden Modemarken und -händler:innen. Die kuratierten Kundenerlebnisse der Marke gelten nach wie vor als Innovation im E-Commerce. Für die Konzeption der letzten Kampagne hat Lyst Dept mit ins Boot geholt. Das Ergebnis ist eine digitale Kamapgne, in der ein datengetriebener Ansatz auf ein Award-geschmücktes Design trifft: Das interaktive Quiz “Discover your Fashion DNA”.

Question One Transition 1

Daten sind der kreative Treibstoff

Für die Konzeption der Kampagne setzte Dept auf einen datengetriebenen Ansatz: Struktur und Storyline des Quiz’ sollten so gestaltet werden, dass sie die Nutzer:innen begeistern, Absprünge verhindern und dazu anregen, die Kampagne in Social-Media-Kanälen zu teilen. 

Die Antworten der User auf die verständlich und szenisch formulierten Quizfragen sollten Lyst lifestyle-orientierte Daten liefern, die dem Unternehmen helfen den Nutzer auf Basis der angegebenen Vorlieben besser zu verstehen. Jede Antwort wurde direkt mit der bestehenden Datenbank von Lyst verknüpft, in der bereits Website-Analytics-Daten, Kaufpfade, User Journeys sowie bevorzugte Produkte und Kategorien hinterlegt waren. Die neuen Daten und die Filterung dieser Ergebnisse in Kategorien, half Lyst bei der Erstellung besserer User-Personas, um in zukünftigen Marketing-Kampagnen Touchpoints stärker personalisieren zu können.

Visual Light 97 1 scaled


Mit Micro-Interactions die User Experience verbessern

Erfahrung an vorderster Front

Micro-Interactions

Eine neue Form des Scrollens

So easy wie möglich

Visual Light 98 1 1 scaled

Technische Lösungen: innovativ und alternativ

Dept und der Kunde setzten während des gesamten Projektverlaufs auf eine agile Zusammenarbeit. Dies bot die Vorteile, schnell auf Budget- und Zeitplanänderungen reagieren zu können sowie Demoversionen und Module iterativ während der Entwicklungsphase auszurollen. Während das Team die Assets in Anlehnung an die Markentonalität von Lyst produzierte, entstand eine  immer engerer Abstimmungsroutine, so dass sich das Team während des Projekts kontinuierlich weiterentwickeln konnte. 

Um den vereinbarten Zeitrahmen für den Kampagnenlaunch einzuhalten und gleichzeitig das ursprüngliche Kreativkonzept umzusetzen, musste ein technischer Workaround gefunden werden. Die Standard-Vorgehensweise, jede Animation einzeln zu programmieren, hätte den Zeitplan schlichtweg gesprengt. Darum wurde auf die Nutzung von Video umgeschwenkt, was problemlos funktionierte.

In der Anwendung startet die Beantwortung einer Frage durch den Nutzer ein Video, das den Zeitraum überbrückt, bis die die Folgeseite geladen ist. In der Mobile-Version werden statt Videos GIFs verwendet. Die Dept Design-, Motion- und Frontend-Teams haben bewiesen, dass sich durch diese dynamische Arbeitsweise auch unter massivem Zeitdruck ein nahtloses digitales Erlebnis schaffen lässt.

Visual Light 101 2 scaled

Das Ergebnis

Dept hat für Lyst eine fesselnde Kampagne kreiert, die nationale und individuelle Unterschiede der User nicht nur berücksichtigt sondern positiv in den Fokus rückt.

Das Quiz lässt die Nutzer:innen in einem interaktiven Erlebnis schwelgen und liefert ihnen die Möglichkeit, eigene Lifestyle-Vorlieben im weltweiten Vergleich zu betrachten – und das im fairen Tausch gegen ihre Daten. 

Die Kampagne “Discover Your Fashion ID” launchte im März 2020 und wurde in acht Sprachen adaptiert. Insgesamt wurden auf der Ergebnisseite mehr als 200 Produkte angezeigt, ergänzt durch weitere Artikel, die innerhalb des Quiz’ platziert wurden.

Fragen?

Jake Welsh

Executive Creative Director

Jake Welsh

Deichmann

Vom Schuhhändler zur Omnichannel Marke

iStock 1085747632 1 scaled

Das Familienunternehmen Deichmann wurde 1913 gegründet und ist heute Europas größter Schuhhändler. Als Marktführer bietet Deichmann das größte Sortiment an Schuhen für alle Altersgruppen an. So wurden allein im Jahr 2018 weltweit über 178 Millionen Paar Schuhe verkauft. Gemeinsam mit Dept konnte Deichmann nun einige wichtige Themen angehen:

Besseres Verständnis bestehender Daten,
Facelift des Marketing TechStack,
Fortbildung der eigenen Mitarbeitenden

Kundschaft dort ansprechen, wo sie sich befindet

Die große Angebotsvielfalt von Inhouse-Brands und Fremdmarken ermöglicht es Deichmann, seinen Kund:innen hochwertige Schuhe zu günstigen Preisen anzubieten. Mit der neuen Deichmann Digital Division hat sich der Schuhhändler vorgenommen, seinen Kund:innen spannende und nahtlose Kauferlebnisse auf allen Kanälen und Plattformen zu bieten – ganz gleich, für welche sie sich entscheiden.


Deichmann versteht seine Kund:innen jetzt besser als je zuvor.

Neue Wege in eine digitale Zeit

Die Transformation zur erstklassigen Omnichannel-Marke begann mit einer umfassenden Data Discovery Phase – geleitet von den Datenexpert:innen von Dept. Der entscheidende Schritt bestand darin, alle Haupt-Stakeholder verschiedener Abteilungen zu befragen, um ein vollständiges Bild der Wünsche und Bedürfnisse, aber auch unterschwelliger Probleme in Bezug auf die Digital Unit des Unternehmens, zu erhalten. Ein weiterer Schritt in der ersten Phase war die Analyse von Teilen der IT-Infrastruktur und der Datenquellen. Sobald der Status quo ausgewertet war, konnte Dept Deichmann konkrete Empfehlungen zur Wahl der Tools, der passenden Infrastruktur und vor allem auch zu organisatorischen Maßnahmen geben, um wirklich datengesteuert arbeiten zu können.

Ein datengesteuertes Fundament errichten

Durch die Datenanalyse von Dept konnte eine Hypothese bestätigt werden: Die bisher gesammelten Tracking-Daten von Deichmann waren nicht vertrauenswürdig und damit ungeeignet für die Optimierung des digitalen Angebots. Um dieses Problem zu beheben, wurde ein Solution-Plan für das zukünftige Tracking auf der Webseite erarbeitet. Als dieser implementiert war, hatte Deichmann einen vollständigen Überblick über die Website Analytics und konnte nachvollziehen, wie die User auf der Website navigieren und mit welchen Inhalten sie sich beschäftigen. Aber das war erst der Anfang.

Aufbau eines zentralen Data Intelligence Hubs

Um die Auswirkungen der einzelnen Marketingkanäle sowohl individuell als auch ganzheitlich zu verstehen, wurde von Dept ein Data Intelligence Hub für Deichmann aufgebaut. Dieser setzt auf die Best-of-Breed-Infrastruktur und besteht aus drei Schlüsselelementen:

  • Datenintegration über Fivetran und maßgeschneiderten Python-Code
  • Data Warehouse unter Verwendung von Snowflake auf Azure
  • Visualisierungstool Tableau

Der Data Intelligence Hub sammelt und speichert automatisch alle Daten aus jeder Marketing-Quelle, beispielsweise auch aus einzelnen Marketingkanälen, ohne jedoch auf sie beschränkt zu sein. Darüber hinaus speichert er ebenso interne Daten von Deichmann oder Daten von der Webseite – um nur einige zu nennen. Durch diese Zentralisierung und die genaue Anpassung an die Bedürfnisse von Deichmann ist das Unternehmen jetzt in der Lage den Informationsfluss ihrer gesamten digitalen Abteilung zu steuern, genaue Berichte zu automatisieren und den Entscheidungsprozess zu verbessern.

Viele Teile ergeben ein Ganzes

Um die Wirkung des Data Intelligence Hubs zu maximieren und die neu erlangten Informationen schnell innerhalb des Unternehmens zu verbreiten, führte Dept individuelle Schulungen der Schlüsselmitarbeitenden bei Deichmann durch, damit die Technologie optimal genutzt werden kann. Parallel dazu hat Dept Empfehlungen ausgesprochen, nach welchen Bewerberprofilen das Unternehmen zukünftig suchen sollte. Dieses Joint Venture mit der Personalabteilung beinhaltete auch die Befragung und die rollenspezifische Beurteilung von geeigneten Kandidat:innen. So konnte sichergestellt werden, dass Deichmann bestens gerüstet ist alle Vorteile der hochmodernen Technologie voll auszuschöpfen.

Ein wegweisendes Ergebnis

Mit dem hauseigenen Data Intelligence Hub ist Deichmann nun in der Lage seine Kund:innen besser zu verstehen als je zuvor. Durch die neue Technologie kann das Unternehmen zeitnah valide Daten generieren, die immer wieder optimiert werden. Die skalierbare Infrastruktur macht es möglich neue Datenquellen zu erschließen, wenn sich die Marketing-Kanäle von Deichmann weiterentwickeln. Diese neue Ära der datengesteuerten Entscheidungsfindung ermöglicht es dem Management das Unternehmen erfolgreich durch die Omnichannel-Transformation zu führen.

Die nächsten Schritte

Damit auch in Zukunft eine fortschrittliche, digitale Marketing Analyse durchgeführt werden kann, steht die Anreicherung von Produkt- und Kundendaten weiterhin im Fokus. Mit Hilfe von Machine Learning können die User der Webseite nach Verhaltensmustern kategorisiert werden. So kann entschieden werden, ob ihnen ein Retargeting-Budget zugewiesen wird oder nicht. Dieser datenwissenschaftliche Ansatz wäre ohne drei grundlegende Elemente nicht möglich gewesen:

  • Genaues und zuverlässiges Tracking der Webseite
  • Moderne und skalierbare BI-Infrastruktur
  • Qualifizierte Mitarbeitende

Dank dieser drei Grundpfeiler ist Deichmann in der Lage, online gleichermaßen erfolgreich zu sein wie offline und gleichzeitig seine Position als Marktführer für Schuhhändler in Europa zu festigen.

Fragen?

thomas borlik dept e1627477865279

Project Management Lead

Thomas Borlik

Mehr erfahren

Bei Dept soll sich jeder willkommen und frei fühlen, sich selbst zu sein. Dies ist der Kern unserer Werte. Um die Benutzerfreundlichkeit der Website so einfach und persönlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir verwenden sie auch, um sicherzustellen, dass wir und Dritte für Sie relevante Anzeigen schalten können.