Skip and go to main content

Whitepaper

Die Zukunft der Fashion-Branche: Die Top 3 digitalen Trends für 2021

Image

Whoops !

If you're reading this, you unfortunately can't see the form that's supposed to be here. You probably have an ad blocker installed. Please switch off your adblocker in order to see this form.

Still encountering problems? Open this page in a different browser or get in touch with us: [email protected]

Im Januar 2020 beobachtete The Business of Fashion, dass sich die Marktführer der Fashion-Branche in einem Zustand der Nervosität und Unsicherheit befanden. Handelskonflikte, wechselnde politische Strömungen und das rasche Aufkommen digitaler Trends gaben vielen Brands Anlass zur Sorge.

Nur ein paar Monate später wurden die Aussichten in der Fashion-Industrie sehr plötzlich noch düsterer. Die gesamte Branche befindet sich nun in höchster Alarmbereitschaft. Die traditionellen Geschäftsmodelle haben sich als unzulänglich erwiesen, wenn es darum geht, mit Störungen wie der aktuellen globalen Pandemie umzugehen. Und etwas steht fest: Die Marken, die die digitale Entwicklung vernachlässigt haben, trifft es am schwersten.

Unsere neue Realität ist digital. Um sich also weiterzuentwickeln und aus einer Fülle von Fashion Retailern hervorzuheben, müssen Marken digitale Kanäle und Technologien nutzen. Retail-Experten haben gezeigt, dass die Marken mit einem starken digitalen Angebot in den nächsten fünf Jahren zusätzliche Umsätze erzielen werden.

Das Jahr 2021 markiert einen Neubeginn und führt hoffentlich zu einer Phase der wirtschaftlichen Erholung. Diese drei digitalen Trends werden die Zukunft des Mode- und Luxus-Einzelhandels über das kommende Jahr hinaus prägen:

  1. Personalisierung erreicht die nächste Ebene
  2. Generation Z prägt neue Marketingstrategien
  3. Augmented Reality schafft Einkaufserlebnisse auf Distanz

Laden Sie sich unser Whitepaper herunter, um herauszufinden, wie Fashion-Brands im Jahr 2021 erfolgreich sein können.