Skip and go to main content

Jumbo steuert Kampagne mit Geo- und Wetterdaten

Produkt-Feed nach Wetterlage

Image
+152%
Klickrate im Vergleich zur Standardkampagne
8,5 Mio
Adimpressionen

AUSGANGSLAGE

Die Jumbo-Markt AG mit Sitz in Dietlikon ist ein Schweizer Baumarktunternehmen. Jumbo betreibt schweizweit 40 Filialen in Kombination mit einem Online-Shop und setzt daher stark auf eine Omnichannel-Strategie. Dept unterstützt Jumbo seit 2017 im Bereich Digital Advertising und Analytics. Mit der Einführung der Google Marketing Plattform setzt Jumbo noch stärker den Fokus auf einen datenbasierten und user-zentrierten Ansatz. 

HERAUSFORDERUNGEN

Die verschiedenen Jahreszeiten und Wettersituation haben einen grossen Einfluss auf den Verkauf der unterschiedlichen Warengruppe. Da sich die Wetterbedingungen in der Schweiz je nach Region auch innerhalb einer Saison teils stark unterscheiden, variiert dementsprechend auch die Relevanz der Produkte. 

Um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden bedienen zu können, soll das Wetter und der geographischer Standort des Kunden stärker berücksichtigt werden.

Mit der Wetterbasierten Kampagne erreichen wir die richtigen Personen mit den richtigen Produkten zum richtigen zeitpunkt.

WAS HABEN WIR GEMACHT?

Jumbo hat vier verschiedene Wetterbedingungen definiert, welche für die Benutzer relevant sind: Heiss, Trocken, Schnee und Frost. Für jede Wetterbedingung wurden Warengruppen und entsprechende Produkte definiert. Als zusätzlicher Nutzen sollte die Wettervorhersage für die Region des Benutzers im Banner angezeigt werden.

Die Bannerinhalte werden feedbasiert und dynamisch angepasst. Dafür werden Produkt- und Wetterinformationen, sowie weitere dynamische Inhalte wie Texte und Bilder verwendet. Je nach Region in der Schweiz können so unterschiedliche Textbausteine verwendet und auf Deutsch, Französisch oder Italienisch ausgespielt werden. Die Kampagne wird jeweils nur dort geschaltet, wo eine der vier definierten Wetterbedingungen zutrifft. Ansonsten ist die Kampagne pausiert.

Wetter

Die Definition der vier Wetterbedingungen erfolgte unter Berücksichtigung von historischen und aktuellen Wetterdaten, sowie durch Wettervorhersagen für Temperatur und Niederschlag. Die openweather API dient hierfür als Datenquelle und liefert ebenso Daten aus den letzten Tagen, als auch Wettervorhersagen für die Ermittlung des jeweiligen Wetterszenario.

Produkte

Wir haben den Produkte-Feed aus Google Merchant Center so angepasst, dass wir ihn für unsere Zwecke verwenden können: Verschiedene Kriterien wie Verfügbarkeit der Produkte, Prioritätsbewertung, Produktkategorien und andere Merkmale passen die Produktauswahl mehrmals täglich an. Diese Informationen werden in einer Google-Tabelle festgehalten und regelmäßig aktualisiert.

Geographische Ausrichtung

Für die geographische Ausrichtung der Kampagne und Abfrage der Wetterdaten, haben wir die Schweiz in 350 Regionen (Städte und Gemeinden) unterteilt. So können jederzeit die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen in der Schweiz berücksichtigt werden. 

 

Image

Kampagne

Basierend auf dem definierten Regelwerk, werden die einzelnen Werbebuchungen über die Display & Video 360 API aktiviert bzw. pausiert. Wenn beispielsweise die Wetterbedingungen in einer bestimmten Region als heiss definiert werden, wird in dieser Region die Kampagne programmatisch ausgespielt. Die verschiedenen kreativen Elemente erhalten ihre Informationen aus den Daten-Feeds und der Banner wird dynamisch gefüllt. 

Image

Im Detail beginnt das Banner mit der Überschrift und zeigt dann vier verschiedene Produkte aus dem Produkte-Pool. Die Produkte können mit oder ohne Rabattpreise angezeigt werden. In der Mitte des Banners wird der Name der grössten Stadt in der definierten Region des Nutzers angezeigt. Gefolgt von der animierten dreitägigen Wettervorhersage mit Angabe der zu erwartenden Mindest- bzw. Maximaltemperatur.

Image

ERGEBNISSE

Ziel der Kampagne war es, Awareness für die saisonalen Produkte zu schaffen. Durch die Verwendung von Wetterinformationen für genau definierte geografische Gebiete können wir die richtigen Personen mit den richtigen Produkten unter den richtigen Wetterbedingungen erreichen. Die Klickrate erhöhte sich dadurch im Vergleich zur Standardkampagne um 152%.

Dieses Setup generiert viele Daten und API-Aufrufe. Es findet daher ein permanenter Datenaustausch statt. Jede Minute wird eine Werbebuchung aktualisiert und der dynamische Banner wird alle zwei Stunden angepasst. In den beiden Sommermonaten wurden über 8,5 Millionen Adimpressionen generiert, was zu über 30 Millionen Wettervorhersagen führte.

Diese Personen wissen alles über das Projekt