Skip and go to main content

Generali Switzerland

Digital Marketing im komplexen Unternehmensumfeld

Generali_Dept

Als einer der grössten Versicherungskonzerne weltweit ist Generali auch in der Schweiz mit rund 2‘000 Mitarbeitenden und eine Million Kunden ein führender Anbieter im Markt. Komplexe interne Strukturen, Prozesse und Abhängigkeiten, eine Vielzahl involvierter Dienstleister und vielfältige Reporting-Anforderungen stellen hier eine Herausforderung dar.

Dept besitzt seit 2014 das Mandat für die Betreuung der SEA-Kampagnen, welches in den letzten Jahren kontinuierlich um Bereiche wie SEO, Display- und Video-Marketing, Content Marketing, Web Analytics und Landing Page Optimierung erweitert wurde. Ein systematisches Projektmanagement unter Einbezug externer Partner wie Media- und Kreativ-Agenturen sowie interner Stakeholder war hierbei von Anfang an erfolgsentscheidend, ebenso wie ein transparentes und planungssicheres Budgetmanagement über verschiedene Produktportfolios hinweg.

Herausforderungen

Generali bewegt sich als Versicherung in einem gesättigten Markt mit geringen Produktunterschieden, was eine Positionierung schwierig macht. Hinzu kommt, dass im Versicherungsmarkt ein Preisdruck mit sensiblen Kunden vorherrscht, da diese sich durch Vergleichsportale die günstigste und ihrer Meinung nach beste Versicherung aussuchen können. Dies führt wiederum zu einer geringeren Markenbindung und einer hohen Anzahl wechselbereiter Kunden. Die Akquise von Neukunden gilt daher als Herausforderung.

Dept_generali
Image
Image

“ICH BIN INSGESAMT SEHR ZUFRIEDEN: DEPT BERÄT UNS NICHT NUR KONZEPTIONELL, SONDERN GEHT AUCH SEHR GUT AUF KURZFRISTIGE ANFRAGEN UND BEDÜRFNISSE EIN.”

Margrit Zwimpfer, Head of Brand & Proposition AG Generali

Strategie

Von Anfang an fokussierte sich Dept stark auf eine enge Projektleitung und proaktive Beratung zu digitalen Werbeaktivitäten und Website-Entwicklungsoptionen. Im Bereich der Autoversicherung wurden über zwei Jahre Erfahrungen mit Kampagnen-Landingpages gesammelt. Einerseits boten A/B-Tests Insights zu Daten hinsichtlich der Performance der Landingpages, andererseits lieferten Funnel-Analysen Erkenntnisse über den Sales-Funnel und das Verhalten der Nutzer. Mit diesen Erkenntnissen und Daten wurde das Kampagnenlandingpage-Konzept für die Herbstkampagne 2018 überarbeitet. Erfahrungen aus der Website-konzeption wurden genutzt, um die Produktseite mithilfe von Mockups neu zu strukturieren. Wichtig war dabei, die kundeninternen, technischen Vorgaben zu berücksichtigen und somit koordinative und IT-bezogene Aufwände gering zu halten.

Mit den Zielgruppenvorgaben des Kunden wurde das Kampagnensetup neu konzipiert und aufgesetzt. Dabei wurden mit vielfältigen Targeting-Einstellungen sämtliche Funnel-Stufen im Entscheidungsprozess der Kunden abgedeckt. Mit Video-Werbung und reichweitenstarken Display Ads wurde Reichweite im Upper Funnel aufgebaut, während CPA-basierte Kampagnen und Remarketing den Lower Funnel bedienten. Das zielgruppenspezifische Targeting gepaart mit der neuen Kampagnenlandingpage und den überarbeiteten Kampagnenmotiven führte zu deutlich gesteigerten CTRs bei einer wesentlich reduzierten Absprungrate zum Vorjahr. Das Ergebnis ist ein wesentlich relevanteres Gesamtsetup für den Kunden.

Resultat

  • Ganzheitliche Kampagnenoptimierung inklusive systematischer Tests zur Nutzerinteraktion durch:
    Anpassung an bestehende Unternehmensprozesse
    Intensive Projektleitung
    Interdisziplinäre proaktive Beratung
  • Deutliche Verbesserung der Kampagnen-KPIs (CTRs, Landingpage-Traffic)
  • Erhöhung der Brand-Suchanfragen
  • Steigerung des organischen Traffics
  • Kontinuierliche Verbesserung der Konversionsrate im Sales Funnel

DIESE LEUTE WISSEN ALLES ÜBER DIESES PROJEKT