Skip and go to main content

Aaron Wegmann

Each play of a song creates a new visual experience

Image
5
songs
100,000+
images

Der Schweizer Singer-Songwriter Aaron Wegmann veröffentlichte sein 2020er Album Pancha zusammen mit einer faszinierenden Web-Experience. Herzstück des digitalen Auftritts ist ein Online Media Player, der bei jedem Abspielen eines Songs einen Videoclip generiert, den es nie zuvor so gab – und nie wieder geben wird: einmalige Live-Momente by aaronwegmann.ch

INTERNET MEETS SONGWRITING

Ein Webprojekt für einen Musiker birgt in sich das Potenzial für Ideen und Lösungen, die weit über die Standards von Band-Websites hinausgehen. Für Aaron Wegmann kreierten wir ein digitales Spektakel, das im Internet selbst gründet und gleichzeitig eine innere Beziehung hat zu Aarons Songwriting.

Image

DIVE IN AND DISCOVER THE ENDLESS DANCE BETWEEN SOUNDS, WORDS AND VISUALS

SOUNDS INSPIRIEREN WÖRTER INSPIRIEREN BILDER

Der Weg, auf dem Aaron neuen Songs auf die Spur kommt, ist intuitiv. Er spielt ein Riff, das ihm gefällt, und intoniert Wörter, die spontan auftauchen. Wenn das gut tönt, Gitarre und Stimme, entsteht nicht selten ein neuer Song. Diesen Prozess reflektiert der von Dept gestaltete Webauftritt auf technischer Ebene. Die dynamisch erzeugten Clips erweitern die Musik um eine visuelle Dimension: eine so faszinierende wie irritierende Bildwelt, deren Quelle die Songtexte sind.

EINE WEBAPPLIKATION FÜR SINNLICHE ERLEBNISSE

Umgesetzt wurde unser Konzept vom Freelance Developer Joris Noordermeer. Sobald Aarons Site aufgerufen wird, startet die von Joris für das Projekt entwickelte Webapplikation mit jedem Wort der Lyrics Suchanfragen auf ausgewählten Photo-Sharing Plattformen im Internet. Aus den Suchergebnissen werden einzelne Bilder zufällig ausgewählt und synchron zu Aarons Vocals im Browser ausgespielt. Das sichtbare Resultat ist einmalig: Das Spiel von Wörtern und Visuals beginnt jedes Mal neu und zeigt sich jedes Mal anders.

ARTIST BRANDING

Der Zufall als Gestaltungsprinzip und die Verwendung von Bildmaterial aus praktisch unerschöpflichen Quellen haben etwas Dadaistisches, Surreales, erinnern an Pop Art. Wer eintaucht in den Sog der Clips, kann einen neuartigen Zugang finden: Musik hören, sehen und fühlen. So wird die Website zu Pancha ein wesentliches Element von Aarons Artist Branding. Hear it, see it, feel it

Diese Personen wissen alles über das Projekt