Chocomel

Festtagsfreude trifft digital mit Chocomel

chocomel

Chocomel ist der König der Schokoladenmilch in den Niederlanden und Belgien. Obwohl sie das ganze Jahr über beliebt ist, gibt es vor allem in der kalten Jahreszeit eine alte niederländische Tradition, heisse Schokoladenmilch mit Schlagsahne zu trinken. Eine köstliche Kombination. Genau wie Chocomel und Dept.

wezijnerweer

Einen neuen Feiertagsbrauch zelebrieren

Jedes Jahr um Sinterklaas herum bringt Chocomel seine Buchstabenpackungen heraus – eine der sich am schnellsten verkaufenden limitierten Editionen auf dem Markt. Als neue führende Agentur entwickelte Dept die Kampagne “A bis Z”: aktualisierte Verpackungen, soziale Medien, Display-Banner und ein einzigartiger TV-Spot. Die gesamte Kampagne wurde um eine einfache Idee herum aufgebaut. Die Menschen lieben es, mit den Buchstabenpaketen Wörter zu bilden und wir wollen, dass alle Assets diesen Brauch zelebrieren.


Teil einer grösseren Strategie

Die Buchstaben-Kampagne ist Teil einer umfassenderen Markenstrategie (die ebenfalls von Dept entwickelt wurde), die sich auf die ikonischen Merkmale der Marke konzentriert. Wir entwickelten einen neuen Slogan, eine neue Identität und eine neue Leitstrategie für die gesamte Kommunikation: lustig, kraftvoll und gelb. Alles, was Sie von Chocomel sehen, folgt immer diesen drei Regeln. Wir stellen sicher, dass eine ikonische Marke eine ikonische Kommunikation erhält.

Fragen?

Jord Wessels

Sales Director

Jord Wessels

AVINA food

Food for Tomorrow

iStock 1172325528 scaled

It’s said that a picture is worth a thousand words. This is why AVINA Stiftung chose to redesign their website in a more visual manner in order to convey the importance that change must happen in our food chain by supporting forward thinking ideas and pioneering minds.

A website meant to inspire action

AVINA is a Swiss foundation established in the 1990s that funds ideas aimed at revolutionising our current food system. The foundation turned to Dept to provide them with a central hub through which pioneers could find out more about the foundation and apply for grants. Based on the foundation’s manifesto, we redesigned the entire website and produced two videos that project AVINA’s message to the world.

avina presskit 3

Transforming the brand identity into digital elements

Our source of inspiration for this project was the foundation’s logo and brand identity. Some of their core values are transparency and openness. These were the two themes which guided our design choices moving forward. We also purposefully chose to keep our design minimalistic which is why it consists of only a handful of pages. This way, a user can quickly understand what AVINA stands for and then apply for a grant with little fuss or obstacles.

avina presskit 2

A design that goes against the norm

A user may be surprised as to the darker colour palette, however, this was done on purpose to go against the norm. Rather than a white minimalistic site with a lot of text, the black background is a bold move that highlights all of the typography while also ensuring that the video content pops and entices website visitors to click on it. In addition, the cursor is a circle to symbolise the circularity which AVINA is aiming for.

iStock 1190632451 scaled

The core of the website

The heart of the new website is the AVINA manifesto. This is what guided our production choices when filming the videos. We travelled around Switzerland to get footage from some of the leading research institutions, capture breathtaking nature shots as well as scenes from everyday life. The video plays simultaneously to a recording of the founder Stephan Schmidheiny reading AVINA’s manifesto.

When a user lands on the AVINA homepage, both videos will play and depending on how the user navigates either one or the other will be displayed to the user. The two clickable and changeable video layers showcase AVINA’s openness and transparency and invites the user to look behind the scenes.

avina presskit 4

Inspiring and guiding users towards a better world

AVINA Stiftung wanted a new platform that inspired change. Therefore, we delivered a new website which captures this desire and makes it tangible. We created a simple website whose appearance makes a bold statement yet remains simple to navigate so as to not overwhelm the user with information. Crafting a website worthy of food for thought doesn’t have to be difficult, in fact, sometimes simplicity is the answer.

Questions?

Valentin Baumann HV Dept e1627480506586

Creative

Valentin Baumann

Bevi

Auffrischung einer umweltfreundlichen B2B-Brand Website

iStock 1220621165 1 scaled

Bevi ist ein führender Hersteller von intelligenten Wasserspendern mit berührungsloser Technologie, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Getränk individuell zu gestalten, die Umweltbelastung zu überprüfen und Nährwertangaben direkt auf Ihrem Handy abzurufen. Bevi ist mehr als ein intelligenter Wasserspender, es ist ein Schritt in eine nachhaltigere Zukunft. Mit jedem Getränk, das Sie sich einschecken, sparen Sie nicht nur eine Plastikflasche, sondern reduzieren auch das Öl und die Emissionen, die für die Herstellung und den Transport benötigt werden. Das 2014 gegründete Unternehmen hat eine Finanzierung von 60,1 Millionen Dollar erhalten und ist auf der Mission, die Art und Weise, wie Getränke geliefert werden, zu verändern. Die Stand- und Tischwasserspender von Bevi werden unter anderem in den weltweiten Büros von Volkswagen, Apple, Uber, Trip Advisor und Netflix eingesetzt. Bevi hat sich mit Dept zusammengetan, um seine Brand Website zu aktualisieren und seine Werte und Ziele in den Vordergrund zu stellen.

Strategische Markenfindung

Purpose-Marken mit technischen B2B-Produkten haben viel zu sagen, tun sich aber oft schwer, ihre Botschaft auf die effektivste Weise zu kommunizieren. Wie Bevi als Unternehmen wahrgenommen wird, hat einen massiven Einfluss auf seine Fähigkeit, bei potenziellen Kund:innen Anklang zu finden und langfristige Kund:innen zu binden. Die Markenkommunikation von Bevi konzentriert sich auf die positiven Auswirkungen seiner Produkte auf die Umwelt, die coolen Funktionen und die breite Geschmacksvielfalt, anstatt sich auf Besonderheiten in Bezug auf Funktionalität und Installation zu konzentrieren, wodurch sich das Unternehmen von seinen Mitbewerber:innen abhebt.

Dept analysierte das Unternehmen, um seine Positionierung vollständig zu verstehen, was die Grundlage für die nächsten Phasen des Projekts bildete. Dazu gehörten eine Google-Analytics-Überprüfung, ein Website-Audit, eine Untersuchung dersWettbewerbesund Workshops mit den Beteiligten. Zu den Ergebnissen gehörten:

  • Map of Bevi’s business model identifying key customer segments, user journeys, channels, partners and more. 
  • Five customer personas outlining motivations, triggers and content requirements to empathise with the audience’s needs.

Designing a website to unbottle the future

Mit Design etwas bewirken

Die neue Website von Bevi wurde so gestaltet, dass sie den zukunftsweisenden Ansatz der Marke in Sachen Flüssigkeitszufuhr widerspiegelt. Die Designer:innen von Dept liessen sich von der Ästhetik der intelligenten Produkte inspirieren und liessen die interaktive Natur der Wasserspender in das Design der Website einfliessen.

Die Farbpalette von Bevi, die an die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft erinnert, wurde durchgehend verwendet. Neblige Blau- und Weisstöne mit geschwungenen Linien bildeten eine wolkenähnliche Grundschicht, während Pastelltöne die erfrischenden Fruchtaromen in Szene setzten. Animationen erwecken das Design zum Leben; illustrierte Blasen steigen auf der Startseite und den Geschmacksseiten auf, wie in einem sprudelnden Wasserglas, um einen starken ersten Eindruck zu erzeugen und die Nutzer:innen in den Bann zu ziehen. Schwebeeffekte heben Call-to-Action-Buttons hervor und subtile Bewegungselemente halten die Nutzer:innen beschäftigt.

Bevi Mock

Schaffung einer klaren Codebasis

Dept erstellte die Website in Word Press und entwickelte eine wiederverwendbare, benutzerdefinierte Bibliothek für alle Komponenten mit Green Sock, einem robusten Java-Script-Toolset, das uns half, eine optimale Leistung auf allen Geräten zu erzielen. Aus unseren Analysen wussten wir, dass es eine ziemlich gleichmässige Aufteilung zwischen mobilen und Desktop-Benutzer:innen gibt. Daher optimierten die Entwickler:innen von Dept alle Einstiegspunkte für die Benutzererfahrung und die Konversionen mit einem massgeschneiderten Satz von Komponenten und Lösungen, die auf jede Bildschirmgrösse reagieren. Beim Hinzufügen von Animationen und Videos auf der Website haben wir ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Effekt und Funktionalität geschaffen, um eine reibungslose Benutzerführung und eine schnelle Website-Geschwindigkeit zu gewährleisten und so die Google-Rankings zu optimieren. 

Die Optimierung der Suchfunktion hatte bei der Erstellung der Website oberste Priorität. Das Team von Dept, bestehend aus digitalen Berater:innen und Suchexpert:innen, überwachte das Projekt unter dem Gesichtspunkt der Leistung und arbeitete mit Bevi zusammen, um die Website mit SEO-optimierten Inhalten zu füllen.

Das Yoast WordPress Plugin wurde dem CMS hinzugefügt, so dass Bevi die Website kontinuierlich optimieren kann, wenn neue Inhalte hinzugefügt werden. Unsere Entwickler:innen verstärkten diese Praktiken durch die Implementierung von benutzerdefinierten schema.org-Blöcken, die dem Code Kontext hinzufügen und als Übersetzer für Google fungieren. Durch die Strukturierung der Daten in Abschnitte wie die FAQs können neue Nutzer:innen, die nach Lösungen suchen, leicht die Antworten finden, die sie suchen.

Eine strahlende Zukunft

Die neue Website von Bevi kommuniziert klar die Vision des Unternehmens und bringt sein Wertversprechen an die Oberfläche. Sie bringt die Einzigartigkeit von Bevi auf den Punkt und hebt sich von anderen Unternehmen ab, genau wie die umweltfreundlichen Wasserspender. Auffällige Animationen halten die Nutzer:innen beschäftigt, während die Einführung von Informations- und Produktseiten für mehr Tiefe sorgt. Diese Seiten, die in einem sehr konsumierbaren Format präsentiert werden, inspirieren die Nutzer:innen nicht nur zu einer nachhaltigen Zukunft, sondern ermutigen sie auch dazu, ihr individuelles Getränk zu finden. Die Nutzer:innen können ihren bevorzugten Sprudelgrad, Geschmack oder Kombinationen einstellen und ihr Erlebnis mit Koffein oder Elektrolyten verbessern. Durch die Verbindung mit einem mobilen Gerät macht die berührungslose Technologie den gesamten Prozess nahtlos.

Wir freuen uns, Teil der Reise von Bevi zu sein und der Welt dabei zu helfen, Abfall und Plastikverbrauch durch modernste Wasserspender für Büros zu reduzieren. Dept arbeitet weiterhin mit Bevi zusammen, um die Website zu pflegen und weiterzuentwickeln. Auf der Website wurden Pardot-Formulare implementiert, die zukünftige Kampagnen und die Konvertierung von Interessent:innen unterstützen werden.

Fragen?

Lizzie Powell

Strategy Director

Lizzie Powell

Indigo AG

Den Lebenszyklus der Landwirtschaft neu erfinden

iStock 1218623771 1 scaled

Im Jahr 2050 werden fast 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben, d. h. etwa drei Milliarden mehr Mäuler zu stopfen sein als im Jahr 2010. Angesichts der wirtschaftlichen und ökologischen Kosten der derzeitigen industriellen landwirtschaftlichen Praktiken und der unbeständigen Wetterbedingungen stellt sich die Frage, ob wir in der Lage sein werden, genügend Nahrungsmittel zu produzieren, um unsere Bevölkerung in Zukunft zu ernähren. Die Indigo AG ist sich dieser Tatsache bewusst und möchte die Fähigkeit unseres Planeten, Lebensmittel auf nachhaltige Weise zu produzieren, verbessern. Das Unternehmen setzt leistungsstarke Mikrobiologie, maschinelles Lernen und digitale Technologien ein, um die Landwirtschaft produktiver, rentabler und nachhaltiger zu machen.

Unterstützung für einen komplexen Lebenszyklus

Die Kollektion mikrobieller Saatgutbehandlungsmittel von Indigo ermöglicht es, Nutzpflanzen vor abiotischem Stress zu schützen – von extremen Temperaturen und Wasserknappheit bis hin zu nährstoffarmen Böden. Indem sie die Widerstandsfähigkeit einer Pflanze unter schwierigen Umweltbedingungen erhöhen und die Nutzung von Ressourcen wie Wasser verbessern, haben die Behandlungen das Potenzial, die Erträge auf natürliche Weise zu verbessern und die Einnahmen der Landwirte und Landwirtinnen zu steigern. Die Ambitionen von Indigo gehen jedoch weit über die Entwicklung von Saatgut hinaus. Das Unternehmen unterstützt die Bauern und Bäuerinnen bei jedem Schritt, von der Aussaat bis zur Ernte, Lieferung und Bezahlung. Dept hat bei der Entwicklung der Software mitgewirkt, die diesen komplexen Lebenszyklus ermöglicht.

Indigo AG

Unterstützung der Landwirte und -wirtinnen bei jedem Schritt

Indigo Marketplace

Indigo Marketplace hilft den Erzeuger:innen, sich auf dem Getreidemarkt sicher zu bewegen. Er hilft den Käufer:innen, Zugang zu hochwertigen, identitätsgesicherten Ernten zu erhalten, die ihren Spezifikationen entsprechen. Käufer:innen auf dieser Plattform können Getreide mit einer Reihe von Merkmalen (z. B. Proteingehalt, Mahlqualität, Sorte) und Produktionsverfahren (z. B. biologisch, Regenwasser, gentechnikfrei) beziehen. Die Landwirte und -wirtinnen können auf eine Reihe von Tools und Dienstleistungen zugreifen, die sie bei der Vermarktung ihres Getreides unterstützen. Durch die digitale Abwicklung von Transaktionen können sowohl Bauern und Bäuerinnen als auch Käufer:innen ihre Effizienz steigern und über Marketplace einen grösseren Markt erschliessen.

Dept arbeitete mit dem Indigo-Team zusammen, um die digitale Plattform Marketplace zu entwerfen und aufzubauen, die Landwirte und Landwirtinnen besser mit den Käufer:innen zusammenbringt.

Indigo Transport

Nachdem Indigo Marktplatz eingerichtet war, mussten die Pflanzen noch von A nach B transportiert werden. Dept half beim Aufbau von Indigo Transport, das Landwirte und -wirtinnen, sowie Getreidekäufer:innen mit Spediteur:innenen für den effizienten Transport von Getreide vernetzt. Die Landwirte und -wirtinnen können sich dafür entscheiden, den Ärger mit der Logistik Indigo Transport zu überlassen, während die Spediteur:innen eine nahtlose und unterstützte Möglichkeit haben, neue Ladungen zu finden.

Ausgehend von der Idee, ein Ökosystem zu entwickeln, das Landwirten und -wirtinnen hilft, Getreide wirtschaftlicher zu transportieren, arbeitete das Dept-Team mit Indigo zusammen, um das Minimum Viable Product (MVP) für Indigo Transport in nur vier Monaten zu entwickeln und die App auf den Markt zu bringen, die sich auf inhaber:innengeführte Fuhrunternehmen konzentrierte. Indigo führte weiterhin Nutzer:innenbefragungen durch, um zu erfahren, was funktionierte und was nicht.

Eine wichtige Erkenntnis bei der Einführung des MVP für die Betreiber:innen war, dass auch andere Personengruppen als die ursprüngliche Gruppe das System nutzen und einen Mehrwert daraus ziehen können. Im Rahmen eines fünftägigen Design-Sprints unter der Leitung von Dept wurden mehrere andere kritische Personas innerhalb des Versand-Ökosystems identifiziert, die von Indigo Transport unterstützt werden könnten, darunter Disponent:innen, die Lkw-Flotten verwalten, Verlader:innen, die andere landwirtschaftliche Güter verwalten, die geliefert werden müssen,und einzelne Fahrer:innen, die die erforderlichen Ladungen liefern. Um eine Reihe von Nutzer:innen besser bedienen zu können, arbeitete Dept mit dem Indigo-Team zusammen, um die App so zu gestalten, dass sie für diese verschiedenen Personengruppen auf dem Transportweg geeignet ist.

Heute können Landwirte und -wirtinnen bei der Abwicklung von Getreidetransaktionen über die Indigo Marketplace-App auswählen, ob sie Transportdienstleistungen in Anspruch nehmen möchten. Wenn sie sich für diese Option entscheiden, wird ihre Sendung in der Transport-App angezeigt, so dass die Spediteur:innen die Möglichkeit der Beladung sehen können. Die Transport-App enthält Portale für Verlader:innen, die ihren Bedarf in das System eingeben können, und die Spediteur:innen-App ist auf Getreidetransporteur:innen ausgerichtet.

Indigo hat sich auch mit Dept zusammengetan, um eine massgeschneiderte Lösung zu entwickeln, mit der komplexe Verträge schnell und problemlos abgewickelt werden können. Die Teams arbeiteten an der Entwicklung massgeschneiderter Back-Office-Tools zur Unterstützung der Debitor:innen- und Kreditor:innenteams von Indigo.

Unterstützt wird all dies durch eine leistungsstarke Plattform, die die Logistik steuert, um sicherzustellen, dass das Getreide pünktlich und vorschriftsmässig an den richtigen Ort geliefert wird. Mit Indigo Transport können Spediteure:innen ihre Geschäftsmöglichkeiten durch leichteren Zugang zu mehr Ladungen erweitern, und Landwirte und -wirtinnen, sowie Verlader:innen können Getreide mit mehr Vertrauen liefern.

Planen für die Zukunft

Indigo erfasst laufend Daten von Feldern auf der ganzen Welt, um zu erforschen, wie sich die aktuellen Kulturen angesichts einer Vielzahl von Faktoren wie Trockenheit, extremer Hitze, Insekten, schlechten Böden usw. entwickeln. Diese Daten stammen aus verschiedenen Quellen, z. B. aus Drohnen- und Satellitenbildern, Daten direkt von Mähdreschern oder von den eigenen Agronom:innen, die die Ergebnisse sammeln. All diese Informationen werden in eine Machine Data Factory (MDF) eingespeist, die den Wissenschaftler:innen von Indigo hilft, einen Überblick über die Leistung von Nutzpflanzen in der ganzen Welt zu erhalten und darüber hinaus Informationen darüber zu erhalten, wie neue Produkte auf den Markt gebracht werden können.

Indigo musste in der Lage sein, diese Daten zu verfolgen und auf einfache Weise zu visualisieren, was erfolgreich war und was nicht, während gleichzeitig die Privatsphäre der Kund:innen des Unternehmens gewahrt bleiben sollte. Unser Spezialist:innenteam half bei der Erstellung des Front-Ends dieser Datenbank, einer Benutzeroberfläche, die es den Mitarbeiter:innen ermöglicht, mit den anonymisierten Daten zu interagieren. Die Benutzer:innen erhalten Details über alle durchgeführten Tests und den aktuellen Status eines bestimmten Bereichs. So können die Wissenschaftler:innen von Indigo leicht erkennen, welche Experimente auf globaler Ebene erfolgreich waren und welche nicht.

Resultate

Von der Getreideausschreibung über den Transport bis hin zur Bezahlung von Ernten hat Dept Indigo bei der Entwicklung mehrerer Anwendungen und Plattformen unterstützt.

Innerhalb der ersten Monate entwickelte Indigo Marketplace mit Tausenden von Erzeuger:innenn und Käufer:innenn, die die Plattformen nutzten, eine beachtliche Dynamik. Im Januar 2019 verzeichnete Indigo Marketplace in einem Zeitraum von 30 Tagen durchschnittliche tägliche Gebote von 4 Mrd. USD. Im Dezember 2019 erreichten die durchschnittlichen täglichen Gebote über einen Zeitraum von 30 Tagen 51 Mrd. USD, ein Anstieg von 1’175%.

Heute haben die Landwirte und -wirtinnen bei jedem Schritt mehr Möglichkeiten, die Prozesse sind effizienter, und die Wissenschaftler:innen von Indigo haben mehr Informationen zur Hand, um künftige Innovationen in der Landwirtschaft voranzutreiben, die für die Ernährung der Menschen in den kommenden Jahren entscheidend sein werden.

Fragen?

Dan Matiaudes

Design Lead

Daniel Matiaudes

Swissmilk

Durch Orientierung an den Nutzer:innen zum SEO-Erfolg

iStock 925193190 1 scaled

Swissmilk.ch kann sich seit Jahren als erfolgreichste Rezepte-Plattform der Schweiz behaupten. Dabei sind wenige Themenfelder in puncto SEO umkämpfter als Kochrezepte und für wenige Themenfelder ist die Disziplin SEO als Traffic-Lieferant wichtiger.

Die Schweizer Milchproduzenten (SMP) und Dept haben es geschafft, sich mit swissmilk.ch in einem zunehmend engen Konkurrenzumfeld gut zu positionieren. Die Optimierung organischer Suchergebnisse als Traffic-Kanal Nr. 1 hatte dabei oberste Priorität. Im Zuge dessen war der grösste Erfolgsfaktor der letzten Jahre die konsequente Orientierung an User-Bedürfnissen.

Swissmilk.ch behauptet sich als grösste Rezeptplattform der Schweiz

Starting point

SMP ist die Dachorganisation der Schweizer Milchproduzenten, deren zentraler Aufgabenbereich die Vermarktung von Schweizer Milch und Milchprodukten ist. In diesem Kontext betreibt SMP mit swissmilk.ch unter anderem die grösste Rezept-Datenbank der Schweiz. Der Content umfasst Rezepte mit Milchprodukten, Tipps & Tricks rund um Kulinarik sowie Ernährungsthemen.

Bis zum Sommer 2016 wurden eine Desktop- sowie eine separate Mobile-Website parallel geführt. SEO hat sich für swissmilk.ch als wichtigster Traffic-Kanal etabliert: Mehr als die Hälfte des gesamten Traffics wurde in den Jahren 2016 und 2017 über die organischen Suchergebnisse generiert. In diesem Kontext wurde es immer wichtiger, den eingehenden SEO-Traffic auch qualitativ zu bewerten, sprich die Qualität der Content-Interaktion. Gerade bei Rezepten operieren Suchmaschinen zunehmend mit speziell hervorgehobenen Darstellungen wie die Rich Results die u.a. Rich Snippets, Featured Snippets und Knowledge-Graph-Integrationen in Suchergebnissen umfassen.

Herausforderungen

Swissmilk.ch bewegt sich in einem hoch-kompetitiven Marktumfeld, mit zahlreichen Mitbewerber:innen wie Chefkoch.de, Betty Bossi oder Annemarie Wildeisen, Seit 2017 gehören zur Konkurrenz auch die Rezepte-Portale der beiden in der Schweiz marktführenden Handelsunternehmen Migros mit «Migusto» und Coop mit «Fooby».

Insbesondere bei Rezepten stieg der Anteil mobiler Suchanfragen in den letzten Jahren massiv an. User suchen vor allem nach Rezepten in Situationen, auch “Micro-Moments” genannt, in denen sie unterwegs sind oder flexible Devices benötigen. Parallel dazu verschärften Suchmaschinen die Anforderungen an die mobile Benutzerfreundlichkeit von Webseiten. Die Notwendigkeit von Rich Snippets, Featured Snippets und Co. stellen zudem besondere Anforderungen an die Gestaltung von Rezept-Content.

Hinzu kommt, dass der Trend zu alternativen Ernährungsformen wie die Low Fat-Ernährung, Veganismus und die steigende Sensibilität für Themen wie Laktose-Intoleranz dazu führt, dass der Milchkonsum in der Schweiz gesunken ist.

iStock 1223139297 1 1 scaled

Strategie

Mit klarer Orientierung an den “Micro-Moments” wurden das Targeting verschärft, der Content neu aufbereitet und die KPIs weiter verfeinert.

Das Ziel aller SEO-Massnahmen ist nicht primär die Steigerung von Traffic, sondern die Optimierung der Content-Nutzungsintensität (z. B. Verweildauer, Scroll-Intensität, Download, Print) bzw. die Steigerung von qualitativ hochwertigem Traffic. Ins Zentrum aller SEO-Massnahmen rückten Usability-Prinzipien und die Verbesserung der Content-Interaktion.

Eine Analyse der aktuellen Foodtrends zeigte auf, welche Inhalte das grösste Traffic-Potenzial haben. Der Rezept-Content wurde auf dieser Basis bereinigt und textlich aufgewertet, ausserdem wurde die Auswahl an Rezepten zielgerichtet und datenbasiert deutlich ausgebaut.

Um die Zielgruppen zu differenzieren wurde der Blog chochdoch ins Leben gerufen, mit Rezepten und Videos, sowie Life Hacks zu Küche und Kulinarik, der sich an ein deutlich jüngeres Publikum wendet als die bisherigen Inhalte auf swissmilk.ch.

Im Sommer 2016 wurde dann auf eine responsive Website mit laufenden PageSpeed Optimierungen umgestellt mit Server Caching, Bildkomprimierung, und Deferred Loading.

36%

Zunahme des organischen Traffics

94/100

Mobile Performance

Resultat

  • 36% Traffic-Steigerung über die organischen Suchergebnisse innerhalb von zwei Jahren
  • Ausbau der Sichtbarkeit in organischen Suchergebnissen trotz Markteintritt von fooby.ch und migusto.ch
  • Prominente Positionierung mittels Rich Snippets und Featured Snippets in den organischen Google Suchergebnissen
  • Google Page Speed Insights Score Mobile von Rezept-Pages mit 94/100 Punkten und einem Google Mobile Speed im Bereich “Good”
  • Differenziertes KPI-Set mit Schärfung auf Usability und strategische Ziele: Organic quality Traffic bei Rezept Content: > +25% im Jahresvergleich

Fragen?

Fabian Huber Dept e1627477935999

Senior Consultant Digital Marketing

Fabian Huber

Justdiggit

Technologie für einen guten Zweck

iStock 181126562 1 scaled

Was entsteht, wenn man digitalen Zeitgeist und neueste Technologien für einen guten Zweck bündelt? In unserem Fall ist es ein digitaler Marktplatz, der Spender:innen direkt mit afrikanischen Bauern und Bäuerinnen verbindet. Deren harte Arbeit haucht kargem Boden wieder Leben ein.

Das Projekt

Das Klima ist eines der grössten Anliegen dieser Generation. Justdiggit schult Menschen in von Dürre betroffenen Gebieten darin, an geeigneten Stellen halbkreisförmige Löcher zu graben, in denen sich Regenwasser sammelt. So wird nach einem Jahr karges Land wieder fruchtbar – ein für die lokale Bevölkerung lebenswichtiger Prozess, von dem die ganze Welt profitieren kann.

Visual Light 105 1 scaled


Das Klima – das wichtigste Anliegen dieser Generation

Visual Light 104 1 scaled

Wissen teilen und verbreiten

Justdiggit hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein Wissen zu teilen und die Einheimischen gleichzeitig zu unterstützen, ihre Arbeit selbstständig zu organisieren und auszuführen. Dabei helfen die Fundis, die ortsansässigen Ranger. Um das Klima nachhaltig positiv zu beeinflussen, muss Justdiggit so viele Hektar Land wie möglich wieder fruchtbar machen – und dies gelingt nur mit Hilfe der lokalen Bevölkerung. Justdiggit ist überzeugt, dass Nachhaltigkeit auch bedeutet, die einheimischen Bauern und Bäuerinnen einzubinden und sie zu einer selbstständigen Arbeit zu führen.

Für die technologische Umsetzung wandte sich Justdiggit an Dept. Depsters lieben Veränderung und die Agentur ist ein idealer Partner für die Umsetzung von sozialen und nachhaltigen Initiativen. Schnell hatte sich ein Team gefunden, um Justdiggit zu unterstützen.

Marktplatz

Als Agentur kennt sich Dept mit digitalen Marktplätzen aus. In den vergangenen Jahren haben Services wie Deliveroo, Airbnb oder Tinder, die Menschen durch die technologischen Möglichkeiten zusammenbringen, die Welt verändert. Ein direktes Zusammenführen beider Seiten ohne Vermittler:innen hat sich dabei bewährt, weshalb sich das Team fragte, ob und wie dieses Konzept auf die Prozesse von Justdiggit angewendet werden könnte.

In einem Strategie- und Designsprint entwickelte das Team eine Plattform, die Bauern und Bäuerinnen, die in geeigneten Gebieten graben möchten, mit Spender:innen zusammenbringt. Untersuchungen hatten ergeben, dass viele der Bauern und Bäuerinnen in afrikanischen Dörfern gut vernetzt sind. Sie haben Technologien wie Festnetztelefonie und kabelgebundenes Internet komplett übersprungen und wickeln viele Geschäfte bereits mobil ab. So nutzen beispielsweise über 40% der Bevölkerung Tansanias M-Pesa für ihr Banking – in Summe entspricht das 95 Millionen mobilen Transaktionen im Monat.

So funktioniert die Marketplace App:

  • Spender:innen können mühelos Geld per Ideal spenden.
  • Im Hintergrund werden diese Spenden automatisch mit den Bauern und Bäuerinnenverknüpft, die in einem geeigneten Gebiet graben dürfen.
  • Ist ein Loch fertiggestellt, wird ein Foto davon gemacht. Dieses Foto wird von einem Fundi genehmigt, der als Kontrollinstanz fungiert, und die Transaktion wird freigegeben.
  • Die Spender:innen erhalten das Foto zusammen mit der Transaktionsübersicht. Ein Loch kostet 3.30 €, wovon der Bauer oder die bäuerin 2.02 € (55%) erhalten. Der Rest des Geldes fliesst in den Erwerb von Saatgut (27%), das Gehalt des Fundis (5%), die Transaktionskosten (5%) und den Schutz der Projektgebiete vor Überweidung durch Rinder (8%). Dieses faire System ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man zusätzliche Kosten für Mittelsmänner und -frauen vermeidet – Justdiggit ist lediglich der Vermittler.

Visual Light 103 4 scaled

Klare Ziele

Die App im Praxistest

Rabobank x Justdiggit

Ein Projekt mit Herz

iStock 157313406 min scaled

Fragen?

Koen Schunselaar

Programme Manager

Koen Schunselaar

Mehr erfahren

Bei Dept soll sich jeder willkommen und frei fühlen, sich selbst zu sein. Dies ist der Kern unserer Werte. Um die Benutzerfreundlichkeit der Website so einfach und persönlich wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir verwenden sie auch, um sicherzustellen, dass wir und Dritte für Sie relevante Anzeigen schalten können.