INTER

Fans rund um den Globus inspirieren und unterhalten

Das Jahr 2022 war für Inter mit klaren Zielen verbunden. Nach dem Brand Identity Update und der Neugestaltung des ikonischen Wappens in Zusammenarbeit mit Bureau Borsche ging es in diesem Jahr um die Überarbeitung der digitalen Kanäle von Inter. Mit der zunehmenden Digitalisierung des Fussballs – von Esports bis hin zur globalen Fangemeinde und allen Arten von Digital Ownership – ist Inter bereit, die Vorreiterrolle einzunehmen. Daher stellte sich die Frage: “Wie können wir unsere digitalen Kanäle für ein breiteres globales Zielpublikum relevant machen?” DEPT® lieferte die Antwort und übernahm die Strategie, das Design sowie die Entwicklung der neuen App und Website.

INTER slanted static

Die 3 wichtigsten Erkenntnisse

Wie Inter die digitalen Kanäle nutzt, um die weltweite Fangemeinde zu vergrössern.

Wie Inter die Sponsoring-Aktivitäten ankurbelt.

Wie Inter die Marke mit Kultur verbindet.

Weltweites Wachstum der Fangemeinde

Fussball wäre nicht Fussball ohne die Fans. Und das wissen auch die Nerazzuri. Um ein globales Publikum anzusprechen, das sich für “mehr” als Fussball interessiert, haben wir uns für eine neue digitale Experience Strategie entschieden, die sich auf die Mailänder Kultur, Spieler und Geschichten konzentriert. Und der Content ist hier wirklich King. 

Das gilt auch für Inter TV, wodurch den Fans auf der ganzen Welt Zugang zu einer grossen Bandbreite an Videos ermöglicht wird. Doch alles, was mit dem Fussballspiel an sich zu tun hat, ist natürlich auch im neuen Match Center zu finden, das Engagement-Funktionen wie “Man of the Match” beinhaltet. 

Last but not least wird auch eine Differenzierung in der Channel-Strategie vorgenommen, wobei sich das Web hauptsächlich an (internationale) Sportfans richtet, während die App eher für die Hardcore-Fans der Schwarz-Blauen gedacht ist.

Die Fans können Inter nun auf eine noch immersivere Weise über die Website und die App verfolgen, welche dank der wertvollen Zusammenarbeit mit DEPT® in neuem Ganz erscheinen.

Luca Danovaro, Chief Revenue Officer beim FC Internazionale Milano

INTER players

Verstärkung der Aktivierung von Sponsoren

Die neue Website und die App bieten sowohl für Inter als auch für seine Sponsor:innen, Partner:innen und Advertiser:innen eine Vielzahl von kommerziellen Möglichkeiten. Diese reichen von bekannten Optionen wie Bannering und Werbeflächenbis hin zu exklusiveren Optionen wie speziellen Microsites mit massgeschneiderten Erlebnissen, die Inter’s Hauptsponsor:innen und Partner:innen besonders ins Rampenlicht rücken.

Inter x Nike wurde Anfang Juli gestartet, um die neuen Trikots für 2022 zusammen mit Nike zu präsentieren. Darüber hinaus greifen die digitalen Kanäle von Inter auf Konten zurück, die über einen Login den Zugang zu Inter TV ermöglichen und exklusive Inhalte sowie andere Vorteile freischalten.

Brand mit Kultur verbinden

Für Inter ist Fussball die eine Seite. Die Kultur ist die andere. So ist es nicht verwunderlich, dass das Thema Kultur einen prominenten Platz in allen Kanälen einnimmt. Die Spieler werden auf den dafür vorgesehenen Seiten vorgestellt und teilen ihre Geschichten, Interessen und Vorlieben – über den Fussball hinaus. Da etwa einer von fünf Fans mehr an den Spielern selbst als am Spiel interessiert ist (laut The European Football Benchmark 2021), gibt es hier sicherlich einen Bedarf zu decken. In Zukunft wird Inter seine Kultur-Seiten mit dem Fokus auf (lokale) Promi-Fans und ihre Liebe zu Mailand ausbauen – so wird das Globale lokal.

INTER jerseys

Der Blick nach vorn

Genau wie auf dem Spielfeld ist für den digitalen Erfolg eine gute Strategie unerlässlich. Deshalb verfügen alle Kanäle über eigene Roadmaps. Diese enthalten mehrere zukünftige Veröffentlichungen mit neuen Seiten rund um Kooperationen und die Mailänder Kultur, eine “IM Premium”-Kontenstufe mit noch mehr Inhalten und Vorteilen, spezielle Microsites mit anderen Sponsoren, exklusive Inter NFTs und vieles mehr. 

Die neuen digitalen Kanäle sind nur der Anfang des Engagements von Inter, ein führender Verein in Sachen digitales Fan-Engagement und -Erlebnis zu werden. Forza Inter!

FORZA INTER!
Entdecken Sie die Website

Fragen?

Senior Project Manager Digital Advertising

Christian Frei

Simple Feast

Eine neue E-Commerce-Website für eine B Corp Food Brand

D Hero 2

Simple Feast, eine zertifizierte B Corporation, die vegane Mealkits für Konsument:innen in Dänemark, Schweden und den USA anbietet, wandte sich an DEPT® für eine neue E-Commerce-Website. Als ebenfalls zertifizierte B Corporation war DEPT® perfekt aufgestellt, um eine digitale Plattform zu schaffen, die die Werte Nachhaltigkeit, Qualität und Komfort widerspiegelt, für die Simple Feast steht.

2022 jan camp desktop dk 4mb 0 00 12 09 1

Bei Simple Feast steht Nachhaltigkeit an erster Stelle

Die Mission von Simple Feast ist einfach: die nachhaltige Ernährung der Zukunft zu schaffen. Mit ihren optimal zusammengestellten Mealkits machen sie es ihren Kund:innen einfach und lecker, sich gesund, biologisch und umweltfreundlich zu ernähren. Die Menüs werden von einigen der weltweit führenden Küchenchefs und Küchenchefinnen entwickelt und in ready-to-go Behältern geliefert, so dass vielbeschäftigte Menschen ganz einfach ein grossartiges, von Grund auf selbst zubereitetes Essen auf den Tisch bringen können.

Die Lebensmittel, die Konsument:innen in ihren Simple Feast Mealkits erhalten, sind zu 100 % vegan, biologisch und stammen aus lokaler Produktion. Und die Leidenschaft für Nachhaltigkeit hört hier noch nicht auf: Alle Verpackungen und Lieferkartons können immer wieder verwendet werden.

D Fullscreen UI 6

Die Herausforderung: ein Rebell im “Red Ocean” Markt sein

Mealkit-Abos sind ein “Red Ocean” Markt, in dem der Kampf um Kund:innen ständig und intensiv stattfindet. Um erfolgreich zu sein und die Botschaft der Nachhaltigkeit zu vermitteln, musste sich Simple Feast von der Masse abheben und deshalb war es wichtig, dass die neue Website die Mission des Unternehmens klar zum Ausdruck bringt und die Markenidentität widerspiegelt.

Die neue Website sollte den Kund:innen deutlich machen, wofür sie bezahlen, wenn sie ein Mealkit vom grünen Rebellen auf dem Markt kaufen. Die Entscheidung für Simple Feast ist nicht nur eine Frage des Komforts und der Qualität, sondern auch ein Beitrag zu einer besseren und nachhaltigeren Welt.

Ein weiteres Ziel des Projekts war es, den Verkauf der “Essentials”-Produktreihe von Simple Feast zu steigern, die Joghurt auf pflanzlicher Basis, hausgemachtes Müsli und aufwärmbares Essen im Glas umfasst. Beim Aufbau der Website war es daher wichtig sicherzustellen, dass die “Essentials”-Produktreihe als natürliche Ergänzung zu den Mealkits vorgestellt wird.

D Full screen UI 8

Die Lösung: rebellisch und benutzerfreundlich

Die Kreativagentur Waaitt entwarf die Visual Identity, die DEPT® digital weiterentwickelte und auf der Website präsentierte. Der Stil ist stark, mutig und unkonventionell. Mit seinen leuchtenden Farben und klaren Schriftarten vermittelt der visuelle Ausdruck genau die rebellische Haltung, die ein so wichtiger Teil der Markenidentität von Simple Feast ist.

Die Website musste benutzerfreundlich sein und auf den drei Märkten von Simple Feast – Dänemark, Schweden und den USA – funktionieren. Um das richtige Gleichgewicht zwischen Wiedererkennbarkeit und Rebellion zu erreichen, liessen wir uns von den Best Practices im E-Commerce inspirieren und konzentrierten uns darauf, die Konventionen durch ein starkes Design zu durchbrechen.

Das Ziel war es, eine Website zu erstellen, die Simple Feast als Vorreiter für das Essen der Zukunft präsentiert. Wir mussten also eine Designsprache entwickeln, die auf den Punkt kommt und sich von der Masse abhebt. Die Lösung bestand darin, auf unverfälschte Authentizität zu setzen. Um den Kern der Markenbotschaft auf den Punkt zu bringen, haben wir den Ausdruck geradlinig gehalten, mit Rastern und Bildern, die bis an den Rand der Seite reichen. Mit anderen Worten, wir haben eine Website geschaffen, die genau wie ihre Marke ist: simple.

50 50 10

Eine B Corp Brand, die im Gedächtnis bleibt

Simple Feast ist eine mutige Marke. Ihr Kernprodukt ist nicht einfach nur ein weiteres Mealkit; es ist Soul Food, verpackt in Ehrgeiz und Durchdachtheit. Und das Gleiche gilt jetzt für ihre Website.

Gemeinsam mit Simple Feast haben wir eine einzigartige digitale Repräsentation der Marke geschaffen. Die Neugestaltung der Unterseiten ist noch nicht abgeschlossen, aber die Mission, den aktivistischen Geist der Marke zum Vorschein zu bringen, ist bereits erfüllt.

D Fullscreen UI 13

Es ist ein Vergnügen, mit ambitionierten Marken zusammenzuarbeiten, denen Nachhaltigkeit ebenfalls am Herzen liegt. Deshalb war es grossartig, ein anderes B Corp-Unternehmen bei seiner Mission zu unterstützen, die Welt mit jeder Mahlzeit ein Stück besser zu machen.

Marie Spliid Kirkegaard, UX Manager bei DEPT®

Entdecken Sie die Website

Fragen?

Management, Partner

Tobias Scholz

Wilson

Frischer Wind für eine Marke mit Geschichte

Zusammen mit DEPT® hat sich Wilson neu positioniert und eine proaktive, authentische Mission für die Marke und das Unternehmen formuliert: “Jeden Menschen dazu befähigen, das Leben wie ein:e Athlet:in zu leben”. 

Auf dieser Grundlage haben wir die Markenidentität erneuert und eine digitale Launch-Strategie für Wilson Sportswear vom Konzept bis zur Produktion umgesetzt.

Das Bedürfnis,
für etwas zu stehen 

Wilson, die legendäre amerikanische Sport Brand, kam an einem Wendepunkt zu uns.

Das Unternehmen steht seit über einem Jahrhundert im Mittelpunkt des Sports und stellt erstklassiges Equipment wie Bälle, Schläger und Handschuhe her, um Athlet:innen einen Vorteil zu verschaffen. Die Produkte waren zwar bei Sportler:innen auf der ganzen Welt populär, aber Wilson erkannte bei der Vorbereitung für den Launch seiner ersten Bekleidungslinie, dass die Marke für etwas Grösseres stehen musste. 

Wir begannen damit, die Marke durch ein visuelles Audit und Interviews mit Mitarbeiter:innen und Athlet:innen zu durchleuchten, um die Markenwahrnehmung und die Rolle, die der Sport in ihrem Leben spielt, zu verstehen.

Wir haben eindeutig gelernt, dass Sport wichtig ist. Er gibt unserem Leben einen Sinn. Er lehrt uns etwas.

Wie man durchhält. Wie man zusammenarbeitet. Wie man scheitert. Und vor allem, dass das, was im Inneren liegt, grösser ist als alles, was vor uns liegt.

Man erfindet eine 100 Jahre alte Marke nicht neu. Man muss ihre Seele finden und ihr Raum zum Wachsen geben.

Keine Spitzensportler:innen.

Kein halsbrecherischer Wettbewerb. Kein Gewinnen oder Verlieren.

Unsere Creatives zeigten nur Alltagssportler:innen, die aus Liebe zum Sport spielen.

Wilson Case Study Brand Carousel 01

Athlet:in neu definieren

Der Titel “Athlet:in” ist nur wenigen Auserwählten vorbehalten. Er weckt Vorstellungen von körperlichen Fähigkeiten und grossem Ruhm. Wenn Menschen an “Athlet:innen” denken, denken sie an diejenigen, die sie im Fernsehen sehen. Blut, Schweiss und Tränen. Die mit erhobenen Armen aus den Tunneln kommen.

Unsere Go-to-Market-Strategie für das erste Jahr von Wilson Sportswear bestand darin, diese Stereotypen in Frage zu stellen, indem wir den sportlichen Geist repräsentieren, der in uns allen lebt und weiterlebt, ohne etwas dafür zu erwarten.

Wilson branding

Engagierte Zusammenarbeit trotz aller Widrigkeiten

Design und Produktentwicklung im Gleichschritt

Das Timing unserer Arbeit an der Markenidentität ermöglichte es den Designer:innen von BASIC/DEPT®, eine neue visuelle Sprache für die Marke Wilson zu erforschen und zu verfeinern, während ihre internen Teams die erste Sportswear-Kollektion entwickelten. So konnten wir von der Verpackung bis zu den Anhängern und sogar dem Branding der Kollektion selbst alles mitgestalten.

Brand Guidelines 

Dem globalen Team wurde die Möglichkeit gegeben, mit langfristiger Konsistenz zu arbeiten. Dabei haben wir ein völlig neues Brand Book erstellt, das ein Designsystem, Foto-Guidelines und Materialien zur Unternehmenskultur enthält.

Social Launch 

Für das erste Jahr schlugen wir vor, die Marke an zweiwöchentlichen “Drops” zu orientieren, um ein vertrautes Format zu erschaffen. Dieses Konstrukt hat sich bewährt und gab Wilson die Möglichkeit, einen wiederkehrenden Herzschlag von Produktgeschichten auf der Grundlage von kulturellen Momenten, Capsules und Kooperationen zu etablieren.

Produktion von Content aus der Ferne

Die Einschränkungen durch die Pandemie hielten uns nicht zurück. Wir waren in der Lage, mehrtägige Drehs in Los Angeles sicher zu planen und zu produzieren, um die Einführungsphase und die darauffolgenden Monate mit Drops zu überbrücken. 

Fragen?

Lead Marketing

Simone Saner

Jotun

Eine komplexe, mehrsprachige und standortübergreifende Migration zu Optimizely

1 Image Full bleed@1

Jotun ist ein weltweit tätiger Farbenhersteller mit Hauptsitz in Norwegen und Standorten in mehr als 100 Ländern, der sich auf dekorative Beschichtungen, Schiffslacke, Schutzlacke und Pulverlacke spezialisiert hat. Das Unternehmen mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro betreibt 38 Produktionsstätten und 67 Unternehmen in der ganzen Welt. Das Team von Jotun wandte sich an DEPT®, um sich bei der CMS-Auswahl beraten zu lassen und alle 91 Varianten seiner B2B- und B2C-Websites, einschliesslich mehr als 60’000 Seiten, auf eine neue Optimizely-Lösung zu migrieren. 

6 Desktop@1

Die Herausforderung

Als globaler Hersteller von Farbprodukten für den industriellen und privaten Bereich hat Jotun verschiedene B2B- und B2C-Websites mit völlig unterschiedlichen Zielen und Anforderungen. Der Hauptzweck der Verbraucher-Website ist es, Inspiration zu bieten und die Nachfrage in den Geschäften zu stimulieren. Dies geschieht durch schöne Bilder, Interaktivität und Designideen, unterstützt durch praktische Anleitungen und Produktinformationen.

Die Handels-Website von Jotun dient als Kundenportal, in das sich Händler:innen und Distributor:innen einloggen können, um auf personalisierte Tools, Produkt- und technische Informationen zuzugreifen. So können sie ihr Wissen über Jotun-Produkte erweitern und ihre eigenen Geschäftsabläufe beschleunigen. Produkte, Tools und Inhalte werden individuell und dynamisch für die jeweilige Branche angezeigt, ebenso wie personalisierte Nachrichten und Kontoinformationen. 

Das Ziel des Projekts war es, eine neue Technologielösung zu finden und alle 91 (und mehr) Länder- und Sprachversionen der B2C- und B2B-Websites innerhalb von 12 Monaten zu migrieren.

2 Image Mobile@1

Eine zukunftssichere Lösung finden

Mit umfangreichen Anforderungen und definierten Zukunftsplänen musste Jotun auf eine wirklich vielseitige, zukunftssichere Lösung umsteigen. Nach einer gründlichen Analyse der aktuellen sowie zukünftigen Anforderungen des Unternehmens, einem ausführlichen Plattformvergleich und einer Proof-of-Concept-Review identifizierte Jotun Optimizely als die optimale Plattform, um alle Bedürfnisse zu erfüllen. 

Während die bestehenden B2B- und B2C-Plattformen auf dem SDL Tridion CMS aufgebaut waren, bot die DXP (Digital Experience Platform) von Optimizely die Flexibilität und die Möglichkeit für Jotun, seine digitalen Fähigkeiten in Zukunft zu beschleunigen. 

Die DXP bietet nicht nur ein verbessertes CMS-Editor-Erlebnis, sondern verfügt auch über starke Content- und Commerce-Angebote, die das Team nutzen konnte, um die Grundlagen für zukünftige Verbesserungen der Jotun-Website zu schaffen. Die Plattform kann ausserdem problemlos mit mehreren Websites und Sprachen umgehen und bietet eine Reihe von Hosting-Optionen, einschliesslich einer vollständig verwalteten Cloud mit Microsoft Azure, um den Aufwand für die internen IT-Teams zu minimieren.

3 Desktop Angle@1

Ein detaillierter Einblick

Da DEPT® seit 2016 mit Jotun zusammenarbeitet, um die bestehenden Plattformen aufzubauen, kennt das Team die Komplexität des Unternehmens sowie dessen Ziele. DEPT® ist ausserdem Experte für die Entwicklung von Content-Management-Lösungen. Dadurch war das Team nicht nur in der Lage, Jotun bei der Wahl des optimalen CMS zu beraten, sondern auch die komplexe Migration zu managen. 

Obwohl DEPT® bereits mit den digitalen Abläufen von Jotun vertraut war, war die Findungsphase von entscheidender Bedeutung, um die aktuelle Situation und die nicht-funktionalen Anforderungen vollständig zu verstehen und die technische Struktur und die für den zukünftigen Zustand erforderlichen Integrationen zu bestimmen. 

In einer Reihe von Workshops führten wir ein Seiten- und Komponenten-Audit durch, um alle Vorlagen, Merkmale und Funktionen zu begreifen und zu dokumentieren. Dies half uns zu verstehen, wo und wie oft sie auf den Websites verwendet wurden und bildete die Grundlage für die neue technische Spezifikation. 

Wir überprüften die Suchmaschinenoptimierung, um eine spezifische Migrationsstrategie zu entwickeln, die sicherstellt, dass kein Kapital verloren geht. Zudem analysierten wir die Anforderungen der neuen Websites und stellten sicher, dass alle Tagging-Spezifikationen vor dem Starttermin integriert wurden. Wir führten auch Sitzungen mit den Endverbraucher:innen durch, damit wir das, was ihnen an der bestehenden Einrichtung gefiel, wiederherstellen und Elemente, die sie als frustrierend empfanden, beheben konnten.

8 Image Full bleed@1

Aufbau einer flexiblen technischen Lösung

Nachdem die vorhandene Umgebung und die künftigen Anforderungen im Rahmen der Bestandsaufnahme vollständig überprüft worden waren, konnten die technischen Expert:innen von DEPT® die optimale Lösung entwickeln, die alle Sicherheits- und nicht-funktionalen Anforderungen erfüllte. Als Grundlage für den Aufbau erstellten sie eine Spezifikation, in der alle erforderlichen Elemente, die jeweilige Vorgehensweise und der technische Gesamtansatz detailliert beschrieben wurden. 

Das Projekt wurde dadurch vereinfacht, dass wir zunächst sowohl die B2B- als auch die B2C-Lösung in einer “Headless”-Struktur entwickelt hatten, die React.JS für das Frontend und SDL Tridion für das Backend verwendet. Die Trennung von Front- und Backend bedeutete, dass wir die CMS-Migration mit wenig Aufwand für die React-Applikation durchführen und Optimizely über einen abstrahierten API-Layer einbinden konnten.

Optimierung der Funktionalität

01 Den Zugriff und die Personalisierung ermöglichen

02 Optimizely Find

03 Die Verbindung von Content und Commerce

5 Image Mobile@1

Migration komplexer Inhalte

Durch den detaillierten Ansatz von DEPT® im Rahmen der Findungsphase, bei dem die Content-Spezialist:innen direkten Zugang zum bestehenden CMS hatten, visuelle Überprüfungen durchführten und die Anforderungen mit den Content-Redakteur:innen diskutierten, hatte das Team ein gutes Verständnis für die Content-Anforderungen, um einen effektiven Migrationsplan zu entwickeln. 

Als es um die Hauptaufgabe, die Migration von Content, ging, war eine der grössten Herausforderungen, dass SDL Tridion ein komponentenbasiertes System ist, das es Redakteur:innen ermöglicht, Seiten aus einer Reihe von Komponenten zu erstellen, während Optimizely eine seitenbasierte Lösung ist, bei der Redakteur:innen Inhalte auf vorgefertigten Seitenvorlagen hinzufügen und ändern können.

Die Migration von Inhalten ist bereits die risikoreichste Phase und diejenige, die am ehesten zu Verzögerungen führt, insbesondere beim Seitenvolumen, das Jotun hat. Es kam eine zusätzliche Ebene der Schwierigkeit hinzu, da regionale Standorte oft sehr unterschiedliche Seitenlayouts für den gleichen Seitentyp auf der globalen Website hatten. Dies machte die Automatisierung der Seitenmigration fast unmöglich. 

Bei einer Reihe von Content-Audits identifizierten unsere Spezialist:innen mehr als 35 Seitenvorlagen und über 100 Komponenten, die ohne Standardisierung auf den verschiedenen Marktseiten verwendet worden waren. Um eine effektive Migration der 35 Vorlagen über alle Seiten hinweg zu gewährleisten, implementierten wir zunächst ein Stufensystem, um die Seiten mit dem höchsten und niedrigsten Wert und somit mit dem höchsten und niedrigsten Risiko zu identifizieren, je nach struktureller Komplexität und Prominenz der Seite. 

Auf dieser Grundlage konnten wir neun Seitenformate ermitteln, die bei der überwiegenden Mehrheit der 60’000 Seiten am häufigsten verwendet wurden und automatisierte Skripte ausführen, um sie auf Abweichungen in der Seitenstruktur zu prüfen und diese Seiten mit geringerem Risiko zu migrieren. Die verbleibenden, risikoreicheren Seiten, von denen es etwa 800 gab, wurden manuell von DEPT® und den Inhaltsredakteur:innen von Jotun überprüft und migriert. 

DEPT® wurde schnell in das Marketingteam von Jotun integriert und zu Expert:innen für das Content Management gemacht. Unsere Spezialist:innen führten mehr als 20 Schulungen für die Content-Redakteur:innen von Jotun in regionalen Niederlassungen auf der ganzen Welt durch, um einen reibungslosen Übergang zum neuen CMS zu gewährleisten.

Ergebnisse

DEPT® ist stolz auf die Mitwirkung an der digitalen Weiterentwicklung von Jotun. Nach der erfolgreichen Migration aller 91 Websites und 60’000 Seiten von SDL Tridion zu Optimizely ist die neue digitale Struktur von Jotun sowohl für interne als auch externe Benutzer:innen effizienter und effektiver. Eine stärkere Standardisierung über alle Websites hinweg stärkt die Marke und die Grundlagen für eine Beschleunigung der digitalen Aktivitäten von Jotun in den kommenden Monaten und Jahren sind gelegt.

Fragen?

Head of New Business

Isabell Voss

SteelSeries

In Resonanz mit Gamern rund um den Globus

steelseries 1

SteelSeries ist seit 20 Jahren führend auf dem Gebiet der E-Sport-Ausrüstung und hat mit seinem Beitrag zum E-Sport den Markt für immer verändert. Die Marke kann stolz sein auf Errungenschaften wie die Entwicklung des weltweit ersten Mauspads aus Glas und das Design des am häufigsten ausgezeichneten Headsets im Gaming-Bereich. Als gefestigter E-Sport-Pionier wandte sich SteelSeries an DEPT®, um zum 20. Jubiläum der Marke deren “Glory Story” zum Leben zu erwecken.

Bis 2021 wurde das rasante Wachstum von SteelSeries hauptsächlich organisch durch die unvergleichliche Produktleistung angetrieben. Die erfolgreiche Marke hatte noch gar nicht damit begonnen, ihre einzigartige Geschichte und die immense Rolle, die sie als Herausforderer des Status Quo in der Welt der E-Sport-Gaming-Ausrüstung spielt(e) zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen.

Als SteelSeries im Jahr 2021 sein 20-jähriges Jubiläum feierte, wurde klar, dass es für die Marke keinen besseren Zeitpunkt gab, um der Welt ihre Glory Story zu erzählen, als jetzt. Zwei Jahrzehnte lang hat SteelSeries die Gaming-Industrie durch die Entwicklung innovativer Produkte beflügelt, die speziell für E-Sports und leidenschaftliche Gamer auf der ganzen Welt entwickelt wurden. Mit Millionen neuer Gamer auf der ganzen Welt, die auf den Markt drängen, wollte die Marke einen überzeugenden Weg finden, um dieses Erbe zu teilen. Gemeinsam mit SteelSeries entwickelten wir eine innovative Kampagne, die bei Gamern rund um den Globus Anklang fand und für einen Anstieg der Markenbekanntheit um 20% sorgte.

Die Strategie: Anzeigen schalten, die Gamer teilen wollen

Sowohl SteelSeries als auch DEPT® war klar, dass das reiche Erbe der Marke eine ungenutzte Goldmine für Wachstumschancen war. Als wir uns jedoch in dieses unerforschte Gebiet mit einer Fülle von Material wagten, stellten sich uns eine Reihe von Herausforderungen. Die wichtigsten Fragen waren:

  • Wie machen wir daraus eine coole und fesselnde Geschichte und kein langweiliges Eigenlob?
  • Wie wählen wir strategisch die richtigen Geschichten oder Errungenschaften aus dem SteelSeries-Erbe aus?
  • Wie kommunizieren wir diese grossartigen Geschichten am besten an Gamer, die nicht dazu neigen, sich 30-60 Sekunden lange TV-Werbespots anzusehen?

In erster Linie mussten wir Wege finden, um eine Verbindung zu verschiedenen Arten von Spielen herzustellen. Es war klar, dass Relevanz der Schlüssel zum Erfolg war. Die richtigen Botschaften zu finden und die richtigen Kanäle zu wählen war also entscheidend, um das Interesse zu wecken und aufrechtzuerhalten.

social

Die Lösung: Ad Sequencing mit massgeschneiderten Storylines

Um überzeugende Inhalte zu erstellen, die das Zielpublikum ansprechen, konzentrierten wir uns auf drei Elemente: die Verpflichtung führender Kreativer, die Ausrichtung auf zwei Kernzielgruppen und die Verwendung von Ad Sequencing für taktisches Storytelling.

Fantastische Kreative

Es musste sichergestellt werden, dass die Kampagne genauso cool wirkt, wie die digitalen Welten, in die die Spieler:innen eintauchen. SteelSeries beauftragte erstklassige Kreative, um die Welt darzustellen, die Gamer kennen und lieben: die Welt des Gamings.

Intelligentes Targeting für intelligentes Storytelling

Wir haben zwei Kerngruppen von Gamern identifiziert und die Erzählungen der Markengeschichte auf ihre spezifischen Merkmale abgestimmt:

  • PC-Konsolen-Gamer: Wir haben ihnen gezeigt, dass wir sie verstehen und dass SteelSeries eine Marke von Gamern für Gamer ist, immer war und immer sein wird. Dies wurde durch eine Reihe glorreicher Gaming-Momente visualisiert. Wir zeigten den PC-Konsolen-Usern auch unsere lange Reihe von Gaming-Innovationen und wie sie die Leistung von Gamern auf der ganzen Welt steigern.
  • E-Sport Gamer: Wir zeigten ihnen unser grosses Engagement, unsere Unterstützung und unseren Einsatz für die E-Sport-Gemeinschaft, wobei die Tatsache im Mittelpunkt stand, dass E-Sport-Profis mit SteelSeries mehr Preisgelder gewonnen haben als mit jeder anderen Marke.

journey test

Ad Sequencing für taktisches Storytelling in der digitalen Welt

Nachdem wir die grobe Botschaft skizziert und sie an die beiden Zielgruppen-Typen angepasst hatten, ging es nun darum, sicherzustellen, dass die Kampagne als eine aussergewöhnliche Geschichte heraussticht. Sie sollte mehr sein als nur eine weitere Marketingkampagne. 

Um dies zu erreichen, setzten wir eine Reihe taktischer Elemente ein. Mit erstklassigen visuellen Inhalten, einer starken Geschichte und plakativen, aufmerksamkeitsstarken Aussagen wie “Wenn du schlecht bist, ist das ein Problem, das wir nicht lösen können” wollten wir die Gamer dazu bringen, sich die Werbung anzusehen. Anfängliche Tests mit nicht überspringbaren Anzeigen zeigten, dass diese nicht die von uns gewünschte Wirkung erzielten. Also mussten wir eine andere Taktik anwenden. Durch Ad Sequencing auf YouTube konnten wir die Storylines in kürzere Abschnitte unterteilen und sie in Sequenzen zusammenfassen, die auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten waren, um die Chance zu erhöhen, die Aufmerksamkeit dieser Spieler:innen zu erregen. 

Wenn ein:e Spieler:in eine Anzeige übersprungen hat, haben wir darüber hinaus massgeschneiderte Nachrichten verwendet, die auf der vorherigen Interaktion des Spielers oder der Spielerin mit der Kampagne basierten, mit Anzeigentexten wie “Wir wissen, dass du unsere letzte Anzeige übersprungen hast, aber du hast wirklich etwas verpasst”. Die Ergebnisse zeigten schnell, dass die Kombination von Ad Sequencing mit diesem Ansatz die Chance, die Aufmerksamkeit der Spieler:innen zu wecken, deutlich erhöhte.

comments tiktok

Die Resultate: 85 Millionen Aufrufe und eine Steigerung der Markenbekanntheit um 20%

Ein Jahr später war die Kampagne in 30 Ländern mehr als 85 Millionen Mal angeschaut worden. Darüber hinaus äusserten sich die Gamer in den sozialen Medien mit Kommentaren wie “der erste Werbespot, den ich komplett gesehen habe” und “das ist die Mutter aller Werbespots”.

Die Resultate? Ein Anstieg der Markenbekanntheit um 20%, deutlich über den YouTube- und Facebook-Benchmarks. Mit der Glory Story-Kampagne ist es SteelSeries gelungen, die Geschichte der Marke für sich zu beanspruchen und sie zu nutzen, um die Markenbekanntheit bei der Kernzielgruppe zu steigern. Und das ist erst der Anfang, sagt SteelSeries CMO Kathryn Martinez:

“Letztendlich war es unglaublich, zu sehen, dass wir eine Geschichte haben, die es wert ist, verbreitet zu werden. Es war ein Vertrauensvorschuss nötig, aber dank dieser Kampagne wissen wir, dass es da draussen ein Publikum gibt, das wirklich von uns hören will. Und wir haben noch so viel mehr zu sagen – es gibt noch viele weitere Levels in diesem Spiel.”

commets

Erleben Sie die Website

Fragen?

Head of Business Development

Yann Wanner

Spotify

Die Wiederbelebung der Podcast-Welt: Music + Talk von Spotify

Die Popularität von Podcasts hat in den letzten Jahren exponentiell zugenommen. Aufgrund von Lizenzgesetzen ist das Hinzufügen von Musik zu Audioinhalten jedoch nach wie vor eine Herausforderung. Hier kommt Music + Talk von Spotify ins Spiel.

Über 60 Millionen Songs stehen zur Verfügung

Mit Anchor, einer kostenlosen App zur Erstellung und Verbreitung von Podcasts, können Macher:innen nun Songs aus Spotify mit eigenen Talkbeiträgen kombinieren.

Das Ergebnis? Ein neues Genre von Audio-Shows: Music + Talk. Studio Dumbar (part of Dept) wurde ausgewählt, um die visuelle Identität für diese bahnbrechende Marke zu entwickeln.

Strategie

Mit Music + Talk will Spotify in den globalen Podcast-Markt einsteigen und gleichzeitig die Art und Weise, wie Audio-Inhalte erstellt und bereitgestellt werden, neu beleben und revolutionieren. Die neue Marke musste diesen Anspruch kommunizieren und sich gleichzeitig gut neben den Brands Spotify und Anchor einfügen. Der Look and Feel sollte einerseits flexibel sein, andererseits aber auch stark genug, um die führenden Köpfe der Podcast-Welt anzuziehen – ebenso wie die nächste Generation von Talenten.

Design

In enger Zusammenarbeit mit Spotify hat Studio Dumbar (part of Dept) eine lebendige Marke geschaffen, in deren Mittelpunkt die Bewegung steht.

Die Wortmarke Music + Talk kommuniziert den Zweck des Produkts kristallklar. Die Formen, die die Worte Music + Talk umgeben, verleihen der Marke Persönlichkeit und bilden gleichzeitig die Grundlage für die breitere visuelle Identität.

In Bewegung dehnen sich die Formen aus und ziehen sich zusammen, um die pulsierende Energie des Sounds auszudrücken und gleichzeitig eine grössere Familie von Formen zu schaffen, aus denen Muster entstehen. Ausgeschnitten, gedreht und in verschiedenen Farbkombinationen eingesetzt, verleihen diese Muster der Marke ihre Flexibilität und ihren Charakter – eine Grundlage, die sofort erkennbar bleibt, auch wenn die Worte Music + Talk selbst nicht verwendet werden.

Ein integraler Bestandteil der Identität ist das Soundlogo: ein kurzer, einprägsamer Jingle, der geschaffen wurde, um alle Video- und reinen Audioinhalte, die für das Format Music + Talk generiert werden, eindeutig zu identifizieren.

Ergebnis

Die Identität wird mit der Erstellung und Verbreitung neuer Inhalte über Music + Talk weiter ausgebaut. Es wurden ausführliche Brand Guidelines erstellt und alle Design-Assets sind online leicht zugänglich. Dies gewährleistet eine konsistente und kohärente Identität, unabhängig von der Erscheinungsform und dem Aufenthaltsort des Designers.

Fragen?

Head of New Business

Isabell Voss

Philips

Body Hair Positivity verbreiten

Seit mehr als 80 Jahren ist Philips die führende Marke für Männerpflegeprodukte. Mit einem starken Fokus auf neue Technologien und Innovationen sowie einem tiefen Verständnis für die sich ständig ändernden Bedürfnisse von Männern, entwickelt Philips modernste Produkte. 

Eines davon ist der All-in-One-Trimmer der Serie 7000. Geliebt von seinen Besitzern, aber in einer sehr überfüllten Produktkategorie nicht auf dem Schirm eines jeden Mannes.

Philips kam mit der Aufgabe auf uns zu, eine überzeugende Kampagne zu entwickeln, die zeigt, dass dieses Produkt die offensichtliche Wahl für alle modernen Pflegebedürfnisse ist. 

Philips multigroomer

Eine grössere Chance

Als wir tiefer in die Welt der Männer(-pflege) eintauchten, entdeckten wir eine Chance, die grösser war als der ursprüngliche Auftrag an uns: Über die Produktrelevanz hinaus stellten wir einen deutlichen Bedarf an mehr echter und ehrlicher Kommunikation fest, wenn es um Männer und ihre Behaarung geht. 

Die Diskussion rund um Rasur und Haarentfernung bei Frauen ist in den letzten Jahren sehr viel vielfältiger geworden, wobei progressive Marken wie Billie und Estrid den Weg weisen. Für Männer findet dieses Gespräch jedoch bis heute kaum statt. 

Die Body Positivity-Bewegung für Männer kommt zwar langsam in Fahrt, aber es geht nie um Körperbehaarung.

1 Balls hanging

Unglücklich mit Körperbehaarung

Und das ist ein grosses Problem. Untersuchungen zeigen, dass die Mehrheit der Männer sich für ihre Körperbehaarung schämt (OnePoll, 2019). 

Das ist nicht verwunderlich, wenn man das unrealistische Bild der (oft fehlenden) männlichen Körperbehaarung bedenkt, das uns in der Werbung begegnet.

Eine positive Einstellung fördern

Gemeinsam mit Philips haben wir beschlossen, das zu ändern und eine aktive Rolle bei der Bekämpfung dieser Unsicherheiten zu übernehmen, indem wir die dringend benötigte positive Einstellung zu Körperbehaarung bei Männern fördern.  

Unser Ziel für diese Kampagne war es, eine Diskussion zu entfachen, die einen Wandel in der gesamten Kategorie der Männerpflegeprodukte herbeiführen würde. Nebenbei lenken wir die Marke Philips so in eine mutige und inklusivere Richtung.

Ehrlich und vielseitig

Wir entwickelten ein bahnbrechendes Konzept, das den homogenen Look der männlichen Körperpflegekategorie durchbricht. Keine glatt rasierten, erfolgreich aussehenden Geschäftsleute, sondern echte Männer mit echten haarigen Bedürfnissen.

Um der Vielseitigkeit des Produkts gerecht zu werden, wollten wir alles zeigen: Brust, Beine, Ohren, Arme, Rücken und Eier (ja, richtig gelesen). 

Indem wir ehrlich über die Bedürfnisse und Gewohnheiten von Männern bei der Körperpflege sprechen, würdigen wir alle Körperhaare und lassen keinen Mann – und keinen Haartyp – zurück. 

Die Message: Ob lockig, dick, gerade oder gewellt – mit dem All-in-One-Trimmer der Serie 7000 kann man alles trimmen, rasieren oder kürzen.

Eine Social-First-Kampagne: Hyperrelevante Anzeigen liefern die richtige Botschaft an die richtigen Personen zur richtigen Zeit.

Fragen?

Associate Creative Director

João Inácio

Louis Widmer

Tradition und Moderne im Einklang

Louis Widmer Website scaled

Für das global tätige Schweizer Traditionsunternehmen Louis Widmer, ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Hautpflege und Dermatologie, durften wir mit einem integralen Relaunch über diverse Disziplinen die Basis für ein modernes Marketing der Zukunft schaffen.

Qualität offline & online

Die Marke Louis Widmer, bis heute in Familienbesitz, steht für fundierte Forschung und  höchste Qualität – und das seit der Gründung 1960. Diese Schlüsselwerte der Firma sollten durch das neue Branding und Marketing unterstrichen werden. Ausserdem sollte die neue Website als Herzstück den Nutzer:innen eine qualitative Beratung im digitalen Raum bieten. So, dass User:innen auch ohne die Hilfe von Expert:innen schnell das für ihren Hauttyp passende Produkt finden.

Visual Mobile 2 Louis Widmer 1 scaled

Austausch auf allen Ebenen

Um diesen vielfältigen Wünschen gerecht zu werden, pflegten wir in erster Linie den intensiven Austausch mit Entscheidungsträger:innen, Expert:innen und User:innen seitens Louis Widmer. Wir führten Interviews und Workshops und fokussierten uns dabei stets auf die Frage, wie sich Modernität und Tradition optimal verbinden lassen.

Innovativ und informativ

Aus der Zusammenarbeit zwischen unseren eigenen Teams in der Schweiz und in Deutschland  und dank dem Austausch mit dem Team von Louis Widmer entstand so eine leichte und schlanke Digital Experience, die moderne Ansätze der Lead Generation und Marketing Automation verfolgt und dies paart mit kompetenten und relevanten Inhalten zum Thema Haut und Hautpflege.

Visual Desktop Louis Widmer 1 scaled

Accessibility & UX

Es war uns und dem Kunden wichtig, eine gute Accessibility der Website zu gewährleisten, da ältere Menschen eine wichtige Zielgruppe für Louis Widmer darstellen. Diese haben Ansprüche an die Visibilität – an Farben und Kontraste. Gleichzeitig wollten wir neu auch jüngere Generationen ansprechen und für diese ebenfalls attraktiv sein. Zahlreiche Features und Funktionen wie Animationen und Filter gewährleisten dies. So lässt sich beispielsweise eine persönliche Hautpflegeroutine einfach zusammenstellen und per E-Mail zusenden.

Visual Mobile Louis Widmer scaled

Gelungenes Gesamtresultat

Aktuell arbeiten wir am nächsten Release mit noch mehr Verbesserungen und betreuen Louis WIdmer bei der Weiterentwicklung der digitalen Kanäle. Bereits jetzt ist der Kunde aber äusserst glücklich mit dem Gesamtresultat und den neuen Möglichkeiten.

Louis Widmer präsentiert sich neu – auf einer schönen Website würdigen wir unsere Tradition und bieten den Kund:innen gleichzeitig modernste Informations-Möglichkeiten.

Annemarie Widmer, CEO, Louis Widmer

Einen Meilenstein erreicht

Und wir sind ebenfalls glücklich mit diesem Projekt, bei welchem wir – unserem holistischen Ansatz folgend – zum ersten Mal vom Rebranding über die neue Website bis hin zu umfassenden Analytics- und SEO-Massnahmen alles selbstständig umgesetzt haben und so gemeinsam mit Louis Widmer einen grossen Meilenstein erreichen konnten.

Entdecken Sie die Website

Fragen?

Senior Consultant

Andrea Hafner

Suisse Mania

3D wie nie zuvor

bues swissmania

Eine Weltpremiere, vollständig reaktionsfähig und interaktiv: Die Schweiz in 3D. Reisen Sie in einem virtuellen Heissluftballon durch die Schweiz, entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und Klänge dieses schönen Landes und sammeln Sie alle Suisse Mania-Gegenstände.
1 Mio. Unique Visitors in sieben Wochen. Die Seite wurde mehr als 6 Mal ausgezeichnet.

Mitmachen und gewinnen

Die Migros-Mania ist eine der grössten Promotionen der Schweiz. In drei Sprachen regt die Suisse-Mania-Aktion Familien dazu an, mehr über die Schweiz zu erfahren und ihre schönsten Sehenswürdigkeiten zu sammeln. Die Promotion war ein fokussiertes Online-Erlebnis, inklusive eines grossen Wettbewerbs. Die Migros hat diese Aktion gepitcht, und wir von DEPT® haben mit unserem 3D-Erlebnis gewonnen.

Storytelling vom Feinsten

Die in 3D digital nachgebildeten Sammlungsstücke können aus allen Blickwinkeln betrachtet werden. Brücken, Schlösser oder auch das CERN sind auf der Karte verortet und erzählen ihre individuelle Geschichte. In vier Sprachen klärt der Erzähler über die Highlights der Sehenswürdigkeit auf. Einfach, direkt und unterhaltsam zu entdecken für Kinder jeden Alters.

Innovatives Erlebnis dank interdisziplinärer Teamarbeit

Suisse Mania ist das Ergebnis eines agilen, iterativen Prozesses zwischen Konzept, Inhaltsentwicklung, Art Direction, UX-Design, WebGL-Entwicklung, Sounddesign, Frontend-Entwicklung und 3D-Design. Mehrere Teams in mehreren Ländern, ein unglaublich schönes Erlebnis.

3D – WebGL – Performance

In Zusammenarbeit mit Goo Tech und ihrer 3D-WebGL-Engine konnten wir eine grosse 3D-Umgebung schaffen, die auf allen Geräten und Browsern mit hoher Geschwindigkeit läuft. Damit die Reise zum Matterhorn nicht holprig wird.

Suisse Mania v8 jpg scaled

Moderner Unterricht

Die Nutzer:innenstatistiken zeigen eine hohe Nutzung und Beteiligung bei einer sehr jungen Nutzer:innengruppe. Schulen und Lehrer:innen setzen die Plattform im Unterricht ein. Die Plattform hat sich zu einem wertvollen Instrument für einen zeitgemässen Wissenstransfer entwickelt.

Fragen?

Head of Business Development

Yann Wanner

Swissmilk

Grosser Umzug, neues Zuhause

190809 swissmilk rezept datenbank 1

Der Relaunch von swissmilk.ch stand im Zeichen eines Faceliftings des Erscheinungsbildes. Dies wurde mit der Implementierung eines modernen Headless CMS kombiniert. Dazu gehörte auch die Migration der grössten Schweizer Rezeptdatenbank.

Milch, Marketing, Magazin

Der neue Online-Auftritt der Genossenschaft SMP kommuniziert alles rund um die Schweizer Milch. Der klassische Informationsstil wurde durch ein Magazinformat ersetzt, das lockerer, unterhaltsamer und direkter zum Inhalt ist, Hintergrundinformationen liefert und Kaufanreize schafft.

Lovely? Lovely!

Die schwarz-weiss gescheckte Kuh mit dem Namen Lovely ist seit Jahrzehnten der Star der Schweizer Milchwerbung. Auch nach dem Relaunch der Website ist sie weiterhin als Botschafterin unterwegs. Rechts unten auf jeder einzelnen Seite macht Lovely spielerisch auf verschiedene Aspekte im Zusammenhang mit Schweizer Milch aufmerksam.

Milch erleben

Kurze Videoschnipsel im Instagram-Story-Stil geben Einblicke in die Herkunft und Qualität unserer Milch, das Leben der Schweizer Landwirte und die breite Palette der Milchprodukte. Wenn Sie mehr wissen wollen, sind Sie immer nur einen Klick von detaillierten Informationen zu den Themen entfernt, die Ihnen beim Scrollen ins Auge gestochen sind.

Rezepte überraschend und bildschirmoptimiert

Stöbern Sie, lassen Sie sich inspirieren, filtern Sie, recherchieren Sie – und lassen Sie sich während der Suche Vorschläge machen. Die Rezeptseiten selbst machen das Kochen einfacher: Desktop mit einer geteilten Scroll-Ansicht, die die Zutaten immer im Blick behält; mobil im Vollbildmodus, der Ablenkungen für eine konzentrierte Zubereitung vermeidet.

Konsument:innen und Produzent:innen

swissmilk.ch richtet sich an Personen, die Milch und Milchprodukte konsumieren. Die zeitgleich lancierte Website der Swissmilk-Produzent:innen ist in die Website integriert und richtet sich an die Schweizer Milchproduzent:innen. Mit allem, was es zu Markt und Politik zu sagen gibt. Und mit praxisnahen Fachinformationen des Verbandes.

Headless ist schlau. Und effizient.

Swissmilk ist unser erstes grösseres Projekt, das wir “headless” umgesetzt haben. Neu ist, dass die Verwaltung der Inhalte vollständig von deren Präsentation entkoppelt ist. Ein Headless CMS ermöglicht es, einmal erfasste Inhalte über spezifische Schnittstellen in mehreren Kanälen zu nutzen – von der Website über mobile Apps bis hin zu Printprodukten. Effizienz pur.

Vom Milchbuur

Ab 2020 wurde die Kampagne “Von Milchbuur” aufgefrischt und in die Website swissmilk.ch integriert. Hier stellen über 250 Schweizer Milchbauern und Milchbäuerinnen ihre Betriebe, ihre Lebens- und Arbeitsweise und ihre Hofläden vor. Regionale Frischprodukte direkt vom Bauernhof sind nur ein paar Klicks entfernt.

Erleben Sie Swissmilk

Fragen?

Senior Consultant

Damiano Casella

Immer auf dem neuesten Stand

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.