Simple Feast

Eine neue E-Commerce-Website für eine B Corp Food Brand

D Hero 2

Simple Feast, eine zertifizierte B Corporation, die vegane Mealkits für Konsument:innen in Dänemark, Schweden und den USA anbietet, wandte sich an DEPT® für eine neue E-Commerce-Website. Als ebenfalls zertifizierte B Corporation war DEPT® perfekt aufgestellt, um eine digitale Plattform zu schaffen, die die Werte Nachhaltigkeit, Qualität und Komfort widerspiegelt, für die Simple Feast steht.

2022 jan camp desktop dk 4mb 0 00 12 09 1

Bei Simple Feast steht Nachhaltigkeit an erster Stelle

Die Mission von Simple Feast ist einfach: die nachhaltige Ernährung der Zukunft zu schaffen. Mit ihren optimal zusammengestellten Mealkits machen sie es ihren Kund:innen einfach und lecker, sich gesund, biologisch und umweltfreundlich zu ernähren. Die Menüs werden von einigen der weltweit führenden Küchenchefs und Küchenchefinnen entwickelt und in ready-to-go Behältern geliefert, so dass vielbeschäftigte Menschen ganz einfach ein grossartiges, von Grund auf selbst zubereitetes Essen auf den Tisch bringen können.

Die Lebensmittel, die Konsument:innen in ihren Simple Feast Mealkits erhalten, sind zu 100 % vegan, biologisch und stammen aus lokaler Produktion. Und die Leidenschaft für Nachhaltigkeit hört hier noch nicht auf: Alle Verpackungen und Lieferkartons können immer wieder verwendet werden.

D Fullscreen UI 6

Die Herausforderung: ein Rebell im “Red Ocean” Markt sein

Mealkit-Abos sind ein “Red Ocean” Markt, in dem der Kampf um Kund:innen ständig und intensiv stattfindet. Um erfolgreich zu sein und die Botschaft der Nachhaltigkeit zu vermitteln, musste sich Simple Feast von der Masse abheben und deshalb war es wichtig, dass die neue Website die Mission des Unternehmens klar zum Ausdruck bringt und die Markenidentität widerspiegelt.

Die neue Website sollte den Kund:innen deutlich machen, wofür sie bezahlen, wenn sie ein Mealkit vom grünen Rebellen auf dem Markt kaufen. Die Entscheidung für Simple Feast ist nicht nur eine Frage des Komforts und der Qualität, sondern auch ein Beitrag zu einer besseren und nachhaltigeren Welt.

Ein weiteres Ziel des Projekts war es, den Verkauf der “Essentials”-Produktreihe von Simple Feast zu steigern, die Joghurt auf pflanzlicher Basis, hausgemachtes Müsli und aufwärmbares Essen im Glas umfasst. Beim Aufbau der Website war es daher wichtig sicherzustellen, dass die “Essentials”-Produktreihe als natürliche Ergänzung zu den Mealkits vorgestellt wird.

D Full screen UI 8

Die Lösung: rebellisch und benutzerfreundlich

Die Kreativagentur Waaitt entwarf die Visual Identity, die DEPT® digital weiterentwickelte und auf der Website präsentierte. Der Stil ist stark, mutig und unkonventionell. Mit seinen leuchtenden Farben und klaren Schriftarten vermittelt der visuelle Ausdruck genau die rebellische Haltung, die ein so wichtiger Teil der Markenidentität von Simple Feast ist.

Die Website musste benutzerfreundlich sein und auf den drei Märkten von Simple Feast – Dänemark, Schweden und den USA – funktionieren. Um das richtige Gleichgewicht zwischen Wiedererkennbarkeit und Rebellion zu erreichen, liessen wir uns von den Best Practices im E-Commerce inspirieren und konzentrierten uns darauf, die Konventionen durch ein starkes Design zu durchbrechen.

Das Ziel war es, eine Website zu erstellen, die Simple Feast als Vorreiter für das Essen der Zukunft präsentiert. Wir mussten also eine Designsprache entwickeln, die auf den Punkt kommt und sich von der Masse abhebt. Die Lösung bestand darin, auf unverfälschte Authentizität zu setzen. Um den Kern der Markenbotschaft auf den Punkt zu bringen, haben wir den Ausdruck geradlinig gehalten, mit Rastern und Bildern, die bis an den Rand der Seite reichen. Mit anderen Worten, wir haben eine Website geschaffen, die genau wie ihre Marke ist: simple.

50 50 10

Eine B Corp Brand, die im Gedächtnis bleibt

Simple Feast ist eine mutige Marke. Ihr Kernprodukt ist nicht einfach nur ein weiteres Mealkit; es ist Soul Food, verpackt in Ehrgeiz und Durchdachtheit. Und das Gleiche gilt jetzt für ihre Website.

Gemeinsam mit Simple Feast haben wir eine einzigartige digitale Repräsentation der Marke geschaffen. Die Neugestaltung der Unterseiten ist noch nicht abgeschlossen, aber die Mission, den aktivistischen Geist der Marke zum Vorschein zu bringen, ist bereits erfüllt.

D Fullscreen UI 13

Es ist ein Vergnügen, mit ambitionierten Marken zusammenzuarbeiten, denen Nachhaltigkeit ebenfalls am Herzen liegt. Deshalb war es grossartig, ein anderes B Corp-Unternehmen bei seiner Mission zu unterstützen, die Welt mit jeder Mahlzeit ein Stück besser zu machen.

Marie Spliid Kirkegaard, UX Manager bei DEPT®

Entdecken Sie die Website

Fragen?

Management, Partner

Tobias Scholz

Mehr erfahren

Barilla

Barilla-Pesto-Week: Jede Pasta braucht ein Pesto

Barilla Pesto Week Header

Das 1877 gegründete italienische Familienunternehmen Barilla ist der grösste Nudelhersteller der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Die Marke wandte sich an FACTOR-A/DEPT®, um mehr Impressionen zu generieren und den Absatz auf dem deutschen Amazon Marketplace zu fördern.

Der beste Freund der Pasta

Barilla ist bekannt für sein köstliches und vielseitiges Pasta-Sortiment, aber wir beschlossen, die Aufmerksamkeit in eine andere Richtung zu lenken und entwickelten eine einzigartige Werbestrategie, die einen der beliebtesten Begleiter der Pasta in den Mittelpunkt stellte: Pesto.

Die Pesto-Week gab uns die Möglichkeit, unsere Werbemassnahmen auf das Pesto-Sortiment von Barilla zu konzentrieren und die vielfältigen und originellen Verwendungsmöglichkeiten von Pesto über den Pasta-Teller hinaus hervorzuheben. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Rezept 04 Pesto scaled

Kleiner Fokus, grosser Nutzen

Barilla ist bereits eine sehr bekannte und vertrauenswürdige Marke. Wir wollten ihre weniger bekannten Produkte einer potentiellen Käuferschaft vorstellen, die neben Pasta, auch an innovativen Zutaten interessiert ist.


Die Pesto-Week war ein einwöchiges Event, das aus einer Vielzahl von Werbekampagnen und Angeboten bestand, die speziell darauf ausgerichtet waren, den Traffic auf Barilla-Pesto-Produkte zu lenken. Wir konzentrierten unsere Sponsored Products- und Sponsored Brands-Kampagnen auf eine Reihe von Pesto-ASINs (Amazon Standard Identification Number, eine eindeutige Kennung aus 10 Buchstaben und/oder Zahlen für ein Produkt) und investierten eine Woche lang intensiv in die Werbung für diese Produkte.

+38%

Impressionen

+166%

Klicks

351%

Umsatz

Die Ergebnisse

  • Pesto-Produkte zeigten während der Pesto-Week eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu allen Kampagnen
  • Die Pesto-Verkäufe stiegen um mehr als das Dreifache und machten 60 % der wöchentlichen Sponsored Ad-Verkäufe während der Pesto-Week aus.

Mit der Unterstützung von FACTOR-A/DEPT® konnte Barillas Präsenz auf Amazon während der Pesto-Week maximiert werden. Nicht nur die ASIN-Zahlen für Pesto stiegen in dieser Woche, sondern auch der Gesamtumsatz, die Impressionen, die Einnahmen und vieles mehr – dank der konzentrierten Sponsored-Advertising-Massnahmen.

Dieses Werbe-Event hat gezeigt, dass Marken nicht auf Ereignisse wie den Black Friday oder den Prime Day warten müssen, um spezifische Kampagnen zu entwickeln und den Absatz zu steigern. Mit der Hilfe der Expert:innen von FACTOR-A/DEPT® konnte Barilla den Absatz seiner Pesto-Produkte durch ein eigenes Event um das Dreifache steigern.

Fragen?

Client Manager

Luis Frahm

Mehr erfahren

Swissmilk

Grosser Umzug, neues Zuhause

190809 swissmilk rezept datenbank 1

Der Relaunch von swissmilk.ch stand im Zeichen eines Faceliftings des Erscheinungsbildes. Dies wurde mit der Implementierung eines modernen Headless CMS kombiniert. Dazu gehörte auch die Migration der grössten Schweizer Rezeptdatenbank.

Milch, Marketing, Magazin

Der neue Online-Auftritt der Genossenschaft SMP kommuniziert alles rund um die Schweizer Milch. Der klassische Informationsstil wurde durch ein Magazinformat ersetzt, das lockerer, unterhaltsamer und direkter zum Inhalt ist, Hintergrundinformationen liefert und Kaufanreize schafft.

Lovely? Lovely!

Die schwarz-weiss gescheckte Kuh mit dem Namen Lovely ist seit Jahrzehnten der Star der Schweizer Milchwerbung. Auch nach dem Relaunch der Website ist sie weiterhin als Botschafterin unterwegs. Rechts unten auf jeder einzelnen Seite macht Lovely spielerisch auf verschiedene Aspekte im Zusammenhang mit Schweizer Milch aufmerksam.

Milch erleben

Kurze Videoschnipsel im Instagram-Story-Stil geben Einblicke in die Herkunft und Qualität unserer Milch, das Leben der Schweizer Landwirte und die breite Palette der Milchprodukte. Wenn Sie mehr wissen wollen, sind Sie immer nur einen Klick von detaillierten Informationen zu den Themen entfernt, die Ihnen beim Scrollen ins Auge gestochen sind.

Rezepte überraschend und bildschirmoptimiert

Stöbern Sie, lassen Sie sich inspirieren, filtern Sie, recherchieren Sie – und lassen Sie sich während der Suche Vorschläge machen. Die Rezeptseiten selbst machen das Kochen einfacher: Desktop mit einer geteilten Scroll-Ansicht, die die Zutaten immer im Blick behält; mobil im Vollbildmodus, der Ablenkungen für eine konzentrierte Zubereitung vermeidet.

Konsument:innen und Produzent:innen

swissmilk.ch richtet sich an Personen, die Milch und Milchprodukte konsumieren. Die zeitgleich lancierte Website der Swissmilk-Produzent:innen ist in die Website integriert und richtet sich an die Schweizer Milchproduzent:innen. Mit allem, was es zu Markt und Politik zu sagen gibt. Und mit praxisnahen Fachinformationen des Verbandes.

Headless ist schlau. Und effizient.

Swissmilk ist unser erstes grösseres Projekt, das wir “headless” umgesetzt haben. Neu ist, dass die Verwaltung der Inhalte vollständig von deren Präsentation entkoppelt ist. Ein Headless CMS ermöglicht es, einmal erfasste Inhalte über spezifische Schnittstellen in mehreren Kanälen zu nutzen – von der Website über mobile Apps bis hin zu Printprodukten. Effizienz pur.

Vom Milchbuur

Ab 2020 wurde die Kampagne “Von Milchbuur” aufgefrischt und in die Website swissmilk.ch integriert. Hier stellen über 250 Schweizer Milchbauern und Milchbäuerinnen ihre Betriebe, ihre Lebens- und Arbeitsweise und ihre Hofläden vor. Regionale Frischprodukte direkt vom Bauernhof sind nur ein paar Klicks entfernt.

Erleben Sie Swissmilk

Fragen?

Senior Consultant

Damiano Casella

Mehr erfahren

Betty Bossi

Umsatzsteigerung dank Programmatic Advertising

betty 2

Betty Bossi steht seit über 60 Jahren für kulinarische Kompetenz und ist eine der bekanntesten Marken in der Schweiz. Eines der Ziele von Betty Bossi für das Jahr 2018 war, mit Hilfe von Programmatic Advertising den Umsatz im Webshop zu steigern. Die datengetriebenen Kampagnen haben ihre Schlagkraft bewiesen und entwickelten sich dank Machine-Learning über das ganze Jahr erfreulich.

Die Ausgangslage

Für dieses Projekt wurden zwei Hauptziele definiert:

  • Umsatzsteigerung im Webshop
  • Durch eine Verbesserungen  der Always-on-Strategie einen Umsatz pro Transaktion bei tieferen CPAs erreichen

Parallel dazu sollten  die Abo-Verkäufe der «Betty Bossi Zeitung» gefördert werden. Die Kund:innensegmente «Abonnent:innen» und «Shop-Kund:innen» wurden gezielt mit Angeboten aus dem jeweils anderen Bereich angesprochen.

Die Schlüsselkriterien

Werbeformate

Den richtigen Audiences die passendsten Sujets zu präsentieren, erforderte den gekonnten Einsatz der verfügbaren Werbeformate.

Dynamic Remarketing

Anstatt Werbestandards wurden eigens kreierte Custom-Layer-Banner mit automatischer Google-Merchant-Center-Integration genutzt.

See-Think-Do-Care

In den jeweiligen Phasen wurden die Inhalte auf die Kund:innenbedürfnisse passend abgestimmt. Durch Content Marketing wurde Sichtbarkeit erzielt und Interesse in den ersten Phasen der Customer Journey geweckt.

Betty Bossi STDC

Die Herausforderungen

Die Herausforderungen dieses Projekts waren:

  • bei sehr hohem Marktanteil eine relevante Steigerung zu erzielen
  • die rund 1’300 verschiedenen Produkte in acht  Kategorien richtig zu bewerben
  • den Erfolg der regelmässig lancierten Innovationen zu analysieren
  • die Massnahmen in diversen Kanälen so aufeinander abzustimmen, dass die Zielgruppen optimal angesprochen werden
  • bei einer Verbesserung der Sichtbarkeit auch mehr Umsatz zu generieren

Die Kampagnen wurden entlang der Customer-Intents strukturiert und es wurde für jede Phase eine spezielle Art von Content erstellt. Im Fokus standen Effizienz und Performance sowie eine datenbasierte Herangehensweise. Dank der bestehenden qualitativ hochwertigen Inhalte bestand  eine Top-Ausgangslage für die Umsetzung.

Die Alleinstellungs-merkmale

  • Eine konsequent strukturierte Always-on-Kampagne über die ganze Customer Journey mit stetig verbesserter Content-Relevanz war essentiell
  • Interdisziplinäre Synergien wurden ausgeschöpft, für Intent-Phasen wurden adaptierte Feeds mit vielseitigen dynamischen Elementen genutzt
  • Genaue Vorbereitung und maximierte Automatisierung ermöglichen Flexibilität für zusätzliche taktische Kampagnen und zeitnahes Reagieren auf neue Trends
  • Optimale Nutzung der automatischen Gebotsstrategien in Display & Video 360

Fragen?

Partner

Lukas Stuber

Mehr erfahren

Betty Bossi

Kampagnen-Steuerung mit Content-Marketing-Tools für Betty Bossi

headerbettybossi

Betty Bossi ist eine der bekanntesten Marken der Schweiz und steht seit 60 Jahren für kulinarische Kompetenz. Als Leader im Markt positioniert sich Betty Bossi über Print- und Onlineprodukte, Fresh-Convenience-Artikel beim Mutterhaus Coop sowie praktische Küchen- und Haushaltshelfer. Zusammen mit DEPT® als Agentur für das digitale Marketing setzt Betty Bossi seit 2016 unter anderem auf gezieltes Content Marketing.

Vereinfachte Planung & Steuerung

Zur genaueren und integrierteren Planung und Steuerung der gesamten Onlineaktivitäten wurde 2017 ein massgeschneidertes Content-Marketing-Measurement-Tool entwickelt und eingeführt, das es erlaubt, Traffic aus fast allen Quellen nach vielfältigen Kriterien zu analysieren. So lassen sich nicht nur Hypothesen zu Content- und SEO-Themen überprüfen, sondern auch SEA-Potenziale aufspüren und folgerichtig Massnahmen disziplinenübergreifend planen.

Modernisierung auf allen Ebenen

Bei sehr hohem Marktanteil weitere Steigerungen zu erzielen, erweist sich als zunehmend anspruchsvoll. Über das ganze Jahr 2017 investierte Betty Bossi kräftig in die Modernisierung des Online-Marketings auf allen Ebenen: Technik (Website-Relaunch), SEO, SEA-Kampagnensteuerung, kreative Konzepte, Landingpages und vieles mehr. Nebst Chancen bergen solche Projekte stets auch Gefahren für das Online-Marketing. Die diversen parallel laufenden Projekte führten immer wieder zu Diskussionen über Prioritäten und Kapazitäten, Chancen wurden z.T. spät erkannt und konnten nicht optimal genutzt werden. Massnahmen in diversen Kanälen, die nicht genügend aufeinander abgestimmt sind, laufen Gefahr, einen Teil der Zielpersonen mit Werbebotschaften zu übersättigen, während andere gar nicht angesprochen werden. Verbesserte Sichtbarkeit führt nicht automatisch zu mehr Umsatz.

Als Lösungsansatz empfahl DEPT® die Entwicklung eines Content-Marketing-Measurement-Systems, um möglichst viele Daten aus der Online-Journey zentral zu sammeln und zu erschliessen, Potenziale zu ermitteln und Entscheide abzustützen.

Eine vielfältige Zielgruppe

Betty Bossi richtet sich an eine sehr breite sowie vielfältige Zielgruppe, kochen und essen wollen wir schliesslich alle. Im Vordergrund für das Tool standen die ersten beiden Phasen der Customer Journey, wo Sichtbarkeit und Interesse die entscheidenden Erfolgsfaktoren sind. Das neue Analyse-Tool sollte darum die Kennzahlen für diese Phasen möglichst umfassend abbilden, um Optimierungsbedarf zu ermitteln und Massnahmen aus gesamtheitlicher Sicht nach objektiven Kriterien treffen zu können. Mit Content Marketing erzielt Betty Bossi Sichtbarkeit und weckt Interesse in den ersten Phasen der Customer Journey (See und Think, siehe folgende Grafik).

DEPT ICON ALL 1

Fokusthemen-Strategie

Das Team von Betty Bossi entschied sich für die Umsetzung einer Content- und Conversion-Strategie mit sogenannten Fokusthemen, um folgende Vorteile zu realisieren:

  • Verbesserung der Zielseitenqualität für Kampagnen (Qualitätsfaktor und Absprungraten)
  • Bessere Übereinstimmung zwischen Werbeversprechen & Zielseite
  • Kompetitivere CPC-Kosten
  • Nutzen redaktioneller Chancen für mehr Traffic über die organische Suche (Pull vs. Push)
  • Ausbau der Themenführerschaft, mehr Sichtbarkeit bei relevanten Themen
  • Grundlage schaffen für Management-KPIs der gesamten Content-Marketing-Aktivitäten

Eine solide Entscheidungsgrundlage, basierend auf Datenanalyse und Testing, wurde als erfolgskritisch für die Realisierung der Strategie erkannt, und das Analytics-Team von DEPT® erhielt den Auftrag, einen Proof of Concept umzusetzen.

In enger Abstimmung mit dem Auftraggeber wurden in Workshops die relevanten Daten und Datenquellen ermittelt sowie Ansichten für die Auswertung skizziert. Es entstand ein massgeschneidertes Daten-Cockpit, das vertiefte Analysen für einen definierbaren Zeitraum entlang der Customer-Journey ermöglicht. In der kund:innenspezifischen Analyse-Oberfläche von Betty Bossi finden sich Entitäten wie:

  • themenspezifische Scorecards
  • Phase
  • Anker Thema
  • häufigstes Wort (basierend auf einer linguistischen Textanalyse)
  • Rubrik
  • Zielseite

Daten der folgenden Plattformen fliessen regelmässig in das Content-Marketing-Measurement-Tool und werden dort für Betty Bossi aufbereitet:

  • Facebook
  • Google Analytics
  • Google+
  • Google Search Console
  • Pinterest
  • Searchmetrics
  • YouTube

Wo immer möglich, werden die Daten über API-Schnittstellen bezogen, bei Pinterest und Searchmetrics ist noch etwas Handarbeit gefragt, bei Instagram fehlen noch API-Features. Kund:innenspezifische Kriterien für die Zuweisung von URLs zu Themen, Rubriken und Phasen ergänzen die externen Daten, sie wurden teilweise automatisiert ermittelt.

Anschliessend werden die Informationen vollautomatisch aufbereitet und in einer SQL-Datenbank gespeichert. Die finale Tabelle umfasst rund 5 Millionen Zeilen mit z.T. errechneten Werten. Der Startschuss für Big-Data-Analysen ist damit gefallen. Als Frontend kann DEPT® verschiedene Technologien wie die Business Intelligence Tools «Microsoft Power BI» und «Tibco Spotfire» anbinden. Die Power-User-Version ermöglicht eine vertiefte Auseinandersetzung mit allen Aspekten der gesammelten Daten, während die vereinfachte Power-BI-Oberfläche die Daten für Management und Gelegenheitsanwender:innen zugänglicher visualisiert.

Ein rundes Resultat

  • Grundlagen für strukturelle Optimierung
  • Optimierung von Landingpages
  • Gut besuchte ältere Seiten mit Aktualisierungsbedarf ermitteln

Fragen?

Senior Digital Strategist

Isabel Münger

Mehr erfahren

Chocomel

Festtagsfreude trifft digital mit Chocomel

chocomel

Chocomel ist der König der Schokoladenmilch in den Niederlanden und Belgien. Obwohl sie das ganze Jahr über beliebt ist, gibt es vor allem in der kalten Jahreszeit eine alte niederländische Tradition, heisse Schokoladenmilch mit Schlagsahne zu trinken. Eine köstliche Kombination. Genau wie Chocomel und DEPT®.

wezijnerweer

Einen neuen Feiertagsbrauch zelebrieren

Jedes Jahr um Sinterklaas herum bringt Chocomel seine Buchstabenpackungen heraus – eine der sich am schnellsten verkaufenden limitierten Editionen auf dem Markt. Als neue führende Agentur entwickelte DEPT® die Kampagne “A bis Z”: aktualisierte Verpackungen, soziale Medien, Display-Banner und ein einzigartiger TV-Spot. Die gesamte Kampagne wurde um eine einfache Idee herum aufgebaut. Die Menschen lieben es, mit den Buchstabenpaketen Wörter zu bilden und wir wollen, dass alle Assets diesen Brauch zelebrieren.


Teil einer grösseren Strategie

Die Buchstaben-Kampagne ist Teil einer umfassenderen Markenstrategie (die ebenfalls von DEPT® entwickelt wurde), die sich auf die ikonischen Merkmale der Marke konzentriert. Wir entwickelten einen neuen Slogan, eine neue Identität und eine neue Leitstrategie für die gesamte Kommunikation: lustig, kraftvoll und gelb. Alles, was Sie von Chocomel sehen, folgt immer diesen drei Regeln. Wir stellen sicher, dass eine ikonische Marke eine ikonische Kommunikation erhält.

Fragen?

Sales Director

Jord Wessels

Mehr erfahren

AVINA food

Food for Tomorrow

iStock 1172325528 scaled

Es heisst, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Aus diesem Grund hat sich die AVINA Stiftung entschieden, ihre Website visueller zu gestalten, um zu vermitteln, wie wichtig es ist, unsere Lebensmittelkette zu verändern, indem wir zukunftsweisende Ideen und den Pioniergeist unterstützen.

Eine Website, die zum Handeln anregen soll

AVINA ist eine Schweizer Stiftung, die in den 1990er Jahren gegründet wurde und Ideen finanziert, die darauf abzielen, unser derzeitiges Ernährungssystem zu revolutionieren. Die Stiftung wandte sich an DEPT®, um eine zentrale Anlaufstelle zu schaffen, über die Pioniere mehr über die Stiftung erfahren und sich gleichzeitig für Zuschüsse bewerben können. Basierend auf dem Manifest der Stiftung haben wir die gesamte Website neu gestaltet und zwei Videos produziert, welche die Botschaft von AVINA in die Welt tragen sollen.

avina presskit 3

Umwandlung der Markenidentität in digitale Elemente

Unsere Inspirationsquelle für dieses Projekt waren das Logo und die Markenidentität der Stiftung. Zu den zentralen Werten von AVINA gehören Transparenz und Offenheit. An diesen beiden Themen haben wir uns bei der Wahl des Designs orientiert. Bewusst war somit auch der Entscheid für ein minimalistisches Design, das nur aus einer Handvoll Seiten besteht. Auf diese Weise können User:innen schnell verstehen, wofür AVINA steht und dann ohne viel Hindernisse einen Zuschuss beantragen.

avina presskit 2

Ein Design, das von der Norm abweicht

Die dunkle Farbpalette mag Benutzer:innen überraschen, aber dies wurde absichtlich gemacht, um von der Norm abzuweichen. Anstelle einer weissen, minimalistischen Website mit viel Text ist der schwarze Hintergrund ein mutiger Schritt, der die gesamte Typografie hervorhebt und gleichzeitig dafür sorgt, dass die Videoinhalte hervorstechen und die Website-Besucher:innen dazu verleiten, sie anzuklicken. Darüber hinaus ist der Cursor ein Kreis, um die Kreisförmigkeit zu symbolisieren, die AVINA anstrebt.

iStock 1190632451 scaled

Der Kern der Website

Das Herzstück der neuen Website ist das AVINA-Manifest. Davon haben wir uns bei der Produktion der Videos leiten lassen. Wir waren in der ganzen Schweiz unterwegs, um Aufnahmen von einigen der führenden Forschungsinstitutionen zu machen, atemberaubende Naturaufnahmen und Szenen aus dem Alltag einzufangen. Das Video läuft parallel zu einer Aufnahme des Gründers Stephan Schmidheiny, welcher das Manifest von AVINA vorliest.

Wenn User:innen auf der AVINA-Startseite landen, werden beide Videos abgespielt und je nach Navigation werden den Besucher:innen entweder das eine oder das andere angezeigt. Die beiden anklickbaren und wechselbaren Videoebenen wiederspiegeln die Offenheit und Transparenz von AVINA und laden die Nutzer:innen ein, hinter die Kulissen zu schauen.

avina presskit 4

Inspiration und Anleitung auf dem Weg zu einer besseren Welt

Die AVINA Stiftung wollte eine neue Plattform, die zu Veränderungen anregt. Deshalb haben wir eine neue Website entwickelt, die diesen Wunsch aufgreift und greifbar macht. Wir haben eine schlichte Website geschaffen, deren Erscheinungsbild eine mutige Aussage macht, aber dennoch einfach zu navigieren ist, um die User:innen nicht mit Informationen zu überfordern. Die Gestaltung einer Website, die zum Nachdenken anregt, muss nicht schwierig sein, denn manchmal ist Einfachheit die Antwort.

Questions?

Creative

Valentin Baumann

Mehr erfahren

Gastivo

Die One-Stop Shopping-Plattform für die Gastronomie

gastivo 2

Konsumentinnen und Konsumenten nutzen zunehmend neue Technologien, die Grenzen zwischen Retail und Gastronomie sowie zwischen On- und Offline verschwimmen. Die Ansprüche an die Digitalisierung im Gastgewerbe steigen. Umso wichtiger ist es, dass Gastronominnen und Gastronomen jetzt auf neue Technologien setzen, um das Einkaufserlebnis zu verbessern.

Ein Marktplatz und eine Inspirationsquelle zugleich

Genau hier setzt Gastivo an und bietet Gastronom:innen einen digitalen Marktplatz für Getränke, Food- und Nonfood-Artikel, weitere Services und eine Inspirationsquelle für neue Produkte und Trends – ein One-Stop Shopping-Erlebnis. Gemeinsam mit unseren Expert:innen arbeitet Gastivo daran, die komplexe technische Basis des Marktplatzes für das eigene exponentielle und strategische Wachstum und somit für die Zukunft fit zu machen.

Wir von DEPT® entwickelten eine userzentrierte Plattform, die es Gastronom:innen möglich macht, künftig auf das Faxgerät und den Anrufbeantworter für die Bestellungen bei den Lieferant:innen zu verzichten. Dabei setzten wir auf modernes UX/UI-Design sowie auf die Optimierung der einzelnen Abläufe für eine optimale und intuitive Nutzer:innenführung. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört ein Dashboard für das Einkaufsmanagement sowie die Individualisierung des Spryker-Backend-Systems für das Ausspielen zielgerichteter Aktionen. Gastronom:innen haben so die Möglichkeit, ihre Warenbestellungen so einfach wie beim privaten Online-Shopping aufzugeben und die Bestellungen bei all ihren Lieferant:innen zu bündeln. Gleichzeitig bietet Gastivo nun zahlreiche (digitale) Lösungen für den Gastronomie-Alltag – von Energie-Check, Buchhaltung bis hin zu Kassensystemen und Tools zur digitalen Gästeregistrierung – sowie branchenspezifische Inspirationen und Handlungsempfehlungen.

gastivo display website 1 1200x675 c

Auf Wachstumskurs

Mit der Implementierung von Spryker OS Commerce sowie durch das Customizing vieler individueller Features für Gastivo konnten unsere Expert:innen eine moderne One-Stop Shopping-Plattform entwickeln, die den ambitionierten Wachstumsplänen des Kunden für die kommenden Jahre gerecht wird. Das technische Set-up bietet die optimale Grundlage für einen Ausbau der Services von Gastivo und sorgt gleichzeitig für eine stabile Performance. 

Dank der Kombination aus Informationen, Services und Produkten auf einem integrierten Marktplatz kann Gastivo seine starke Positionierung auf dem europäischen Markt weiter ausbauen.

Ein Blick in die Zukunft

Auf dem Gastivo-Marktplatz wächst die Anzahl der Gastronomiebetreiber:innen aktuell besonders stark und diese bringen bis zu vier Lieferant:innen mit. Parallel steigt das Interesse der Systemgastronom:innen, die ebenfalls nach weitergehenden Optimierungen entlang der Prozesskette suchen. In integrierten Teams werden unsere Expert:innen zusammen mit Gastivo daran arbeiten, ein holistisches digitales Erlebnis zu schaffen. Dazu gehört die Entwicklung und Implementierung ganzheitlicher Strategien für das digitale Marketing, eine datengetriebene Optimierung und kontinuierliche Weiterentwicklung userzentrierter Experiences (UX/UI) und Anwendungen.

Fragen?

Project Manager

Chelsea Dooling

Mehr erfahren

Indigo AG

Den Lebenszyklus der Landwirtschaft neu erfinden

iStock 1218623771 1 scaled

Im Jahr 2050 werden fast 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben, d. h. etwa drei Milliarden mehr Mäuler zu stopfen sein als im Jahr 2010. Angesichts der wirtschaftlichen und ökologischen Kosten der derzeitigen industriellen landwirtschaftlichen Praktiken und der unbeständigen Wetterbedingungen stellt sich die Frage, ob wir in der Lage sein werden, genügend Nahrungsmittel zu produzieren, um unsere Bevölkerung in Zukunft zu ernähren. Die Indigo AG ist sich dieser Tatsache bewusst und möchte die Fähigkeit unseres Planeten, Lebensmittel auf nachhaltige Weise zu produzieren, verbessern. Das Unternehmen setzt leistungsstarke Mikrobiologie, maschinelles Lernen und digitale Technologien ein, um die Landwirtschaft produktiver, rentabler und nachhaltiger zu machen.

Unterstützung für einen komplexen Lebenszyklus

Die Kollektion mikrobieller Saatgutbehandlungsmittel von Indigo ermöglicht es, Nutzpflanzen vor abiotischem Stress zu schützen – von extremen Temperaturen und Wasserknappheit bis hin zu nährstoffarmen Böden. Indem sie die Widerstandsfähigkeit einer Pflanze unter schwierigen Umweltbedingungen erhöhen und die Nutzung von Ressourcen wie Wasser verbessern, haben die Behandlungen das Potenzial, die Erträge auf natürliche Weise zu verbessern und die Einnahmen der Landwirte und Landwirtinnen zu steigern. Die Ambitionen von Indigo gehen jedoch weit über die Entwicklung von Saatgut hinaus. Das Unternehmen unterstützt die Bauern und Bäuerinnen bei jedem Schritt, von der Aussaat bis zur Ernte, Lieferung und Bezahlung. DEPT® hat bei der Entwicklung der Software mitgewirkt, die diesen komplexen Lebenszyklus ermöglicht.

Indigo AG

Unterstützung der Landwirte und -wirtinnen bei jedem Schritt

Indigo Marketplace

Indigo Marketplace hilft den Erzeuger:innen, sich auf dem Getreidemarkt sicher zu bewegen. Er hilft den Käufer:innen, Zugang zu hochwertigen, identitätsgesicherten Ernten zu erhalten, die ihren Spezifikationen entsprechen. Käufer:innen auf dieser Plattform können Getreide mit einer Reihe von Merkmalen (z. B. Proteingehalt, Mahlqualität, Sorte) und Produktionsverfahren (z. B. biologisch, Regenwasser, gentechnikfrei) beziehen. Die Landwirte und -wirtinnen können auf eine Reihe von Tools und Dienstleistungen zugreifen, die sie bei der Vermarktung ihres Getreides unterstützen. Durch die digitale Abwicklung von Transaktionen können sowohl Bauern und Bäuerinnen als auch Käufer:innen ihre Effizienz steigern und über Marketplace einen grösseren Markt erschliessen.

DEPT® arbeitete mit dem Indigo-Team zusammen, um die digitale Plattform Marketplace zu entwerfen und aufzubauen, die Landwirte und Landwirtinnen besser mit den Käufer:innen zusammenbringt.

Indigo Transport

Nachdem Indigo Marktplatz eingerichtet war, mussten die Pflanzen noch von A nach B transportiert werden. DEPT® half beim Aufbau von Indigo Transport, das Landwirte und -wirtinnen, sowie Getreidekäufer:innen mit Spediteur:innenen für den effizienten Transport von Getreide vernetzt. Die Landwirte und -wirtinnen können sich dafür entscheiden, den Ärger mit der Logistik Indigo Transport zu überlassen, während die Spediteur:innen eine nahtlose und unterstützte Möglichkeit haben, neue Ladungen zu finden.

Ausgehend von der Idee, ein Ökosystem zu entwickeln, das Landwirten und -wirtinnen hilft, Getreide wirtschaftlicher zu transportieren, arbeitete das Dept-Team mit Indigo zusammen, um das Minimum Viable Product (MVP) für Indigo Transport in nur vier Monaten zu entwickeln und die App auf den Markt zu bringen, die sich auf inhaber:innengeführte Fuhrunternehmen konzentrierte. Indigo führte weiterhin Nutzer:innenbefragungen durch, um zu erfahren, was funktionierte und was nicht.

Eine wichtige Erkenntnis bei der Einführung des MVP für die Betreiber:innen war, dass auch andere Personengruppen als die ursprüngliche Gruppe das System nutzen und einen Mehrwert daraus ziehen können. Im Rahmen eines fünftägigen Design-Sprints unter der Leitung von DEPT® wurden mehrere andere kritische Personas innerhalb des Versand-Ökosystems identifiziert, die von Indigo Transport unterstützt werden könnten, darunter Disponent:innen, die Lkw-Flotten verwalten, Verlader:innen, die andere landwirtschaftliche Güter verwalten, die geliefert werden müssen,und einzelne Fahrer:innen, die die erforderlichen Ladungen liefern. Um eine Reihe von Nutzer:innen besser bedienen zu können, arbeitete DEPT® mit dem Indigo-Team zusammen, um die App so zu gestalten, dass sie für diese verschiedenen Personengruppen auf dem Transportweg geeignet ist.

Heute können Landwirte und -wirtinnen bei der Abwicklung von Getreidetransaktionen über die Indigo Marketplace-App auswählen, ob sie Transportdienstleistungen in Anspruch nehmen möchten. Wenn sie sich für diese Option entscheiden, wird ihre Sendung in der Transport-App angezeigt, so dass die Spediteur:innen die Möglichkeit der Beladung sehen können. Die Transport-App enthält Portale für Verlader:innen, die ihren Bedarf in das System eingeben können, und die Spediteur:innen-App ist auf Getreidetransporteur:innen ausgerichtet.

Indigo hat sich auch mit DEPT® zusammengetan, um eine massgeschneiderte Lösung zu entwickeln, mit der komplexe Verträge schnell und problemlos abgewickelt werden können. Die Teams arbeiteten an der Entwicklung massgeschneiderter Back-Office-Tools zur Unterstützung der Debitor:innen- und Kreditor:innenteams von Indigo.

Unterstützt wird all dies durch eine leistungsstarke Plattform, die die Logistik steuert, um sicherzustellen, dass das Getreide pünktlich und vorschriftsmässig an den richtigen Ort geliefert wird. Mit Indigo Transport können Spediteure:innen ihre Geschäftsmöglichkeiten durch leichteren Zugang zu mehr Ladungen erweitern, und Landwirte und -wirtinnen, sowie Verlader:innen können Getreide mit mehr Vertrauen liefern.

Planen für die Zukunft

Indigo erfasst laufend Daten von Feldern auf der ganzen Welt, um zu erforschen, wie sich die aktuellen Kulturen angesichts einer Vielzahl von Faktoren wie Trockenheit, extremer Hitze, Insekten, schlechten Böden usw. entwickeln. Diese Daten stammen aus verschiedenen Quellen, z. B. aus Drohnen- und Satellitenbildern, Daten direkt von Mähdreschern oder von den eigenen Agronom:innen, die die Ergebnisse sammeln. All diese Informationen werden in eine Machine Data Factory (MDF) eingespeist, die den Wissenschaftler:innen von Indigo hilft, einen Überblick über die Leistung von Nutzpflanzen in der ganzen Welt zu erhalten und darüber hinaus Informationen darüber zu erhalten, wie neue Produkte auf den Markt gebracht werden können.

Indigo musste in der Lage sein, diese Daten zu verfolgen und auf einfache Weise zu visualisieren, was erfolgreich war und was nicht, während gleichzeitig die Privatsphäre der Kund:innen des Unternehmens gewahrt bleiben sollte. Unser Spezialist:innenteam half bei der Erstellung des Front-Ends dieser Datenbank, einer Benutzeroberfläche, die es den Mitarbeiter:innen ermöglicht, mit den anonymisierten Daten zu interagieren. Die Benutzer:innen erhalten Details über alle durchgeführten Tests und den aktuellen Status eines bestimmten Bereichs. So können die Wissenschaftler:innen von Indigo leicht erkennen, welche Experimente auf globaler Ebene erfolgreich waren und welche nicht.

Resultate

Von der Getreideausschreibung über den Transport bis hin zur Bezahlung von Ernten hat DEPT® Indigo bei der Entwicklung mehrerer Anwendungen und Plattformen unterstützt.

Innerhalb der ersten Monate entwickelte Indigo Marketplace mit Tausenden von Erzeuger:innenn und Käufer:innenn, die die Plattformen nutzten, eine beachtliche Dynamik. Im Januar 2019 verzeichnete Indigo Marketplace in einem Zeitraum von 30 Tagen durchschnittliche tägliche Gebote von 4 Mrd. USD. Im Dezember 2019 erreichten die durchschnittlichen täglichen Gebote über einen Zeitraum von 30 Tagen 51 Mrd. USD, ein Anstieg von 1’175%.

Heute haben die Landwirte und -wirtinnen bei jedem Schritt mehr Möglichkeiten, die Prozesse sind effizienter, und die Wissenschaftler:innen von Indigo haben mehr Informationen zur Hand, um künftige Innovationen in der Landwirtschaft voranzutreiben, die für die Ernährung der Menschen in den kommenden Jahren entscheidend sein werden.

Fragen?

Design Lead

Daniel Matiaudes

Mehr erfahren

Swissmilk

Durch Orientierung an den Nutzer:innen zum SEO-Erfolg

iStock 925193190 1 scaled

Swissmilk.ch kann sich seit Jahren als erfolgreichste Rezepte-Plattform der Schweiz behaupten. Dabei sind wenige Themenfelder in punkto SEO umkämpfter als Kochrezepte und für wenige Themenfelder ist die Disziplin SEO als Traffic-Lieferant wichtiger.

Die Schweizer Milchproduzent:innen (SMP) und DEPT® haben es geschafft, sich mit swissmilk.ch in einem zunehmend engen Konkurrenzumfeld gut zu positionieren. Die Optimierung organischer Suchergebnisse als Traffic-Kanal Nr. 1 hatte dabei oberste Priorität. Im Zuge dessen war der grösste Erfolgsfaktor der letzten Jahre die konsequente Orientierung an User-Bedürfnissen.

Swissmilk.ch behauptet sich als grösste Rezepte-Datenbank der Schweiz

Fokus auf die organische Suche

SMP ist die Dachorganisation der Schweizer Milchproduzent:innen, deren zentraler Aufgabenbereich die Vermarktung von Schweizer Milch und Milchprodukten ist. In diesem Kontext betreibt SMP mit swissmilk.ch unter anderem die grösste Rezepte-Datenbank der Schweiz. Der Content umfasst Rezepte mit Milchprodukten, Tipps & Tricks rund um Kulinarik sowie Ernährungsthemen.

Bis zum Sommer 2016 wurden eine Desktop- sowie eine separate Mobile-Website parallel geführt. SEO hat sich für swissmilk.ch als wichtigster Traffic-Kanal etabliert: Mehr als die Hälfte des gesamten Traffics wurde in den Jahren 2016 und 2017 über die organischen Suchergebnisse generiert. In diesem Kontext wurde es immer wichtiger, den eingehenden SEO-Traffic auch qualitativ zu bewerten, sprich die Qualität der Content-Interaktion zu untersuchen. Gerade bei Rezepten operieren Suchmaschinen zunehmend mit speziell hervorgehobenen Darstellungen wie den Rich Results die u.a. Rich Snippets, Featured Snippets und Knowledge-Graph-Integrationen in Suchergebnissen umfassen.

Heraus-
forderungen

Swissmilk.ch bewegt sich in einem hoch-kompetitiven Marktumfeld, mit zahlreichen Mitbewerber:innen wie Chefkoch.de, Betty Bossi oder Annemarie Wildeisen. Seit 2017 gehören zur Konkurrenz auch die Rezepte-Portale der beiden in der Schweiz marktführenden Handelsunternehmen Migros mit «Migusto» und Coop mit «Fooby».

Insbesondere bei Rezepten stieg der Anteil mobiler Suchanfragen in den letzten Jahren massiv an. User suchen vor allem nach Rezepten in Situationen, auch “Micro-Moments” genannt, in denen sie unterwegs sind oder flexible Devices benutzen. Parallel dazu verschärfen Suchmaschinen die Anforderungen an die mobile Benutzerfreundlichkeit von Webseiten. Die Notwendigkeit von Rich Snippets, Featured Snippets und Co. stellen zudem besondere Anforderungen an die Gestaltung von Rezept-Content.

Hinzu kommt, dass der Trend zu alternativen Ernährungsformen wie die Low Fat-Ernährung, Veganismus und die steigende Sensibilität für Themen wie Laktose-Intoleranz dazu führt, dass der Milchkonsum in der Schweiz gesunken ist.

iStock 1223139297 1 1 scaled

Strategie

Mit klarer Orientierung an den “Micro-Moments” wurden das Targeting verschärft, der Content neu aufbereitet und die KPIs weiter verfeinert.

Das Ziel aller SEO-Massnahmen ist nicht primär die Steigerung von Traffic, sondern die Optimierung der Content-Nutzungsintensität (z. B. Verweildauer, Scroll-Intensität, Print, Download) beziehungsweise die Steigerung von qualitativ hochwertigem Traffic. Ins Zentrum aller SEO-Massnahmen rückten Usability-Prinzipien und die Verbesserung der Content-Interaktion.

Eine Analyse der aktuellen Foodtrends zeigte auf, welche Inhalte das grösste Traffic-Potenzial haben. Der Rezept-Content wurde auf dieser Basis bereinigt und textlich aufgewertet, ausserdem wurde die Auswahl an Rezepten zielgerichtet und datenbasiert deutlich ausgebaut.

Um die Zielgruppen zu differenzieren wurde der Food-Vlog Chochdoch ins Leben gerufen, mit Rezepten und Videos, sowie Life Hacks zu Küche und Kulinarik, der sich an ein deutlich jüngeres Publikum wendet als die bisherigen Inhalte auf swissmilk.ch.

Im Sommer 2016 wurde dann auf eine responsive Website mit laufenden PageSpeed Optimierungen umgestellt mit Server Caching, Bildkomprimierung, und Deferred Loading.

36%

Zunahme des organischen Traffics

94/100

Mobile Performance

Resultat

  • 36% Traffic-Steigerung über die organischen Suchergebnisse innerhalb von zwei Jahren
  • Ausbau der Sichtbarkeit in organischen Suchergebnissen trotz Markteintritt von fooby.ch und migusto.ch
  • Prominente Positionierung mittels Rich Snippets und Featured Snippets in den organischen Google Suchergebnissen
  • Google Page Speed Insights Score Mobile von Rezept-Pages mit 94/100 Punkten und einem Google Mobile Speed im Bereich “Good”
  • Differenziertes KPI-Set mit Schärfung auf Usability und strategische Ziele: Organic Quality Traffic bei Rezept Content: > +25% im Jahresvergleich

Fragen?

Senior Consultant Digital Marketing

Fabian Huber

Mehr erfahren

Nächstes Projekt

Barilla

Personalisieren Sie Ihre Experience

Wir verwenden funktionale Cookies, damit die Website richtig läuft, analytische Cookies, um Ihr Verhalten zu messen, und Marketing-Cookies für die Personalisierung von Anzeigen und Inhalten. Wir sammeln Daten darüber, wie Sie unsere Website nutzen, um die Nutzung unserer Website zu vereinfachen, sowie um die Kommunikation in der Werbung, auf unserer Website oder in den Apps anzupassen oder zu personalisieren. Die durch Marketing-Cookies gesammelten Daten werden auch an Dritte weitergegeben. Wenn Sie auf "OK" klicken, stimmen Sie dem zu. Möchten Sie weitere Informationen? Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.