Skip and go to main content

Rituals

Die grösste SEO-Herausforderung für Rituals gemeistert

Image
186%
Umsatzsteigerung
1
https-Domane

Rituals wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen und hat sich im Laufe der Jahre zu einer Kosmetikmarke entwickelt, die nicht mehr aus dem täglichen Leben vieler Kundinnen wegzudenken ist. Das Ziel der Kampagne war kontinuierliches Wachstum, und eine Umsatzsteigerung insbesondere in den Hauptmärkten Niederlande und Deutschland sowie in den anderen Ländern, in denen Rituals aktiv ist. Wie das geschehen sollte? Indem die Marke ihre organische Auffindbarkeit in Suchmaschinen verbessert.

Duplikat-Seiten: Ein echter Conversion-Killer

Jedes Land hat seine eigene Rituals-Webseite. Diese werden benötigt, um die Produkte in verschiedene Länder zu liefern, gleichen sich aber im grossen Umfang: So gab es alleine 22 Duplikate der englischen Webseite! Im Bezug auf SEO wirkt sich eine grosse Menge an doppelten Inhalten, samt damit einhergehender Fragmentierung in Autorität und Verschwendung von Crawl Budget, negativ aus. Ein Beispiel: Kundinnen in Frankreich verwendeten französische Suchbegriffe bei ihrer Suche auf der französischsprachigen Webseite von Rituals und landeten in Luxemburg. Dies geschah aufgrund von doppelten Inhalten und falschen hreflang-Tags, die zu einer fehlerhaften Indexierung führten. Für Franzosen war es aber nicht möglich, die luxemburgische Seite umfassend zu nutzen. Wechselten sie die Länder Version der Webseite, wurde der Inhalt Ihres Einkaufswagens nicht automatisch übertragen. So standen kaufwillige Kundinnen am Ende mit einem leeren Warenkorb da: ein echter Conversion-Killer.

Um dieses Problem zu lösen, begann Dept mit einer Vereinheitlichung aller Rituals-Webseiten. Dies beinhaltet eine umfangreiche Migration aller einzelnen Webseiten auf eine .com-Domain mit den Schwerpunkten Indexierbarkeit, Crawlability, Authorität und Bedienbarkeit. Der Launch war für Herbst geplant, denn die ultimative Geschenke-Saison für Rituals ist – wie in vielen anderen Branchen – die Weihnachtszeit.

Image
Rituals SEO case Dept
Image

Dieser Fall war vielleicht die grösste und komplexeste SEO-Herausforderung, der wir jemals begegnet sind

Neben der Vereinheitlichung mussten auf der Webseite die richtigen länderspezfisichen hreflang-Tags und in der Google Search Console die korrekte Ausrichtung pro Land hinzugefügt werden (“hreflang” und Search Console). Dazu gab es in beinahe jeder Sprache verschiedene Länder und Währungen. Aufgrund der vielen Versionen wurde entschieden, jeweils eine Version pro Sprache und Währung indexierbar zu machen. Folgende Überlegungen wurden dabei berücksichtigt:

  • Der Linkwert der Duplikate durfte nicht verloren gehen, weshalb 301-Redirects von den Duplikatseiten auf die Hauptseite verschoben wurden.
  • Die Seiten, die verschwinden sollten, mussten noch für Kampagnen und Kunden verfügbar sein, weshalb Duplikate dieser Seiten erstellt wurden. Diese doppelten Seiten sind jedoch in Suchmaschinen nicht sichtbar. Folglich wurde in der robots.txt (Crawlability & Indexability) ein “disallow” (nicht zulässig) und der Vollständigkeit halber ein “noindex” zu den “neuen” doppelten Seiten hinzugefügt.
Rituals SEO case Dept
Rituals SEO case Dept
Image

Dieser Fall war vielleicht die grösste und komplexeste SEO-Herausforderung, der wir jemals begegnet sind. Eine Vielzahl von Webseiten pro Land mit einer grossen Menge an doppeltem Inhalt und einer erheblichen Zersplitterung von Autorität, Linkwert und Crawl-Budget.

Verschiedene Länder und Sprachen wurden seitdem eingesetzt und die ersten Ergebnisse sind extrem positiv. Die Indexierung hat sich stark verbessert, das Crawl-Budget wurde viel besser genutzt, die Autorität hat zugenommen und am wichtisten: Kundinnen können jetzt problemlos auf der Webseite, die sie in den organischen Suchresultaten gefunden haben, stöbern und kaufen. Noch bevor die Rituals-Hochsaison begonnen hat, ist der Umsatz bereits um 186% gestiegen!

Diese Leute wissen alles über dieses Projekt